Bahnbenutzung in München

#1
Servus,

wie der Titel schon sagt wäre es nett wenn mir jemand mal etwas die Bahnbenutzung erklärt. Natürlich vor allem relevant um schöne Fotos zu machen :)

Mein Wissensstand bisher:
Anflüge+Abflüge aus Norden = Nordbahn
Anflüge+Abflüge aus Süden = Südbahn

Jedoch konnte ich auf FR24 und live schon mehrfach auch andere Sachen sehen. Ohne jetzt direkt einen Grund wie starker Verkehr oder Wetter zu haben.

Vielleicht kann mir da jemand was genaues erklären oder wie das gehandhabt wird.
 
#2
Mein Wissensstand bisher:
Anflüge+Abflüge aus Norden = Nordbahn
Anflüge+Abflüge aus Süden = Südbahn
Dein Wissensstand passt schon. Eine Ausnahme ist Emirates aus DXB. Die kommt zu 99,9% auf der Nordbahn, obwohl sie ja aus Süden kommt. Warum, weiß ich auch nicht.
Bei dem Rest: Ausnahmen bestätigen die Regel. Ich habe mal gehört, dass es bzgl. der Abflüge bei Langstrecken mit dem Jetstream zusammen hängt. Das aber ohne irgendeine Bestätigung.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
EK hängt mit den Kurvenradien zusammen, die sind zu eng, wenn sie auf Süd landet und via Sierra 5/6 über Center 4 auf Oscar 1 zur 113X rollen soll. Der Radius Oscar 1 zu 113X ist zu eng für den Flieger. Alternativ müsste man Sierra 5/6, Whiskey 1, Center 1 und Oscar 1 rollen, also einmal über das ganze Vorfeld vom Terminal 1. Center 2 und 3 sind zu eng für den A380. Wenn aber der neue Center zwischen C2 und C3 mal freigegeben ist, wird auch die EK standardmäßig auf Süd landen.

Im Zeitraum von 11:30 Uhr bis 12 Uhr kommt es oft vor, dass auf der Südbahn wegen der Hubwelle nur gestartet wird und alle Anflüge auf Nord gehen. Nennt sich dann non standard für die Flieger aus Süd. Auch der Parkplatz für den Flieger spielt eine Rolle, so geht KLM oft auf Süd rein, genauso Frachter und VIP Flieger. Outbound ist dagegen abhängig von der Flugroute und dem damit verbundenen ersten Waypoint.
 
#4
Zu Emirates: das Gesagte gilt so auch nur für den A380. Der landet immer Nord, weil er leicht schräg am Gate steht. Es gibt dazu einen älteren Thread hier, wo ich mich auch an ein Foto zu erinnern glaube, auf dem das gut verdeutlicht wird. (Nebenfrage: Wird ein A380 am T2 eigentlich auch schräg stehen?)
EDIT: http://www.mucforum.de/showthread.php/30049-EK-mit-A380-nach-MUC/page36
EDIT: Moddin war schneller. Das mit den Kurvenradien wußte ich noch gar nicht. Bei Nebel (s.u.) also genau die Vorfeldrundfahrt...

Was den USA-Verkehr angeht: Jetstream klingt logisch. Man sieht auch auf FR24, daß die Transatlantikflieger tageweise unterschiedliche Routen nehmen. Es starten allerdings nie ALLE Amerikaflieger von der gleichen Bahn, ein paar wenige sind bei Nordrouten trotzdem auf der Südbahn und umgekehrt. Man kann ja auch von der Südbahn aus nach Norden fliegen. Typischerweise ist die Ausnahme immer genau der Flieger, den man knipsen wollte - doch wehe, man verläßt sich drauf. Murphy eben.

Quasi sicher: Singapore, Thai, Turkish, Etihad, Egyptair, Aegean, Sun, Pegasus etc., EK Start, Frachter Landung = Süd. El Al wechselt immer mal, ist aber gut erkennbar an der erhöhten Polizeipräsenz.
Bei Landungen habe ich öfter Überraschungen erlebt als bei Starts, z.B. ging kürzlich die von Süden kommende Trade Air rüber auf die 08L, während auf 08R gerade Emirates los wollte. Saigor und Kollegen können sicherlich genauer erklären, warum es manchmal geschickter ist, einen Flieger über die "falsche" Bahn zu schicken - grobes Mucforums-Leser-Wissen sagt: Weil grade Platz ist.

Und dann gibts noch die Tage mit Bodennebel. Alle Landungen auf derselben Bahn, Starts auf der anderen. Dann auch mal EK A380 Süd rein und Nord raus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben