Beoing vs. Airbus - Frage zur Glide ratio

Stef82

Mitglied
Servus,

eine kleine Frage.
Ich hab einige PilotsEye Blurays und in einer davon (A330 nach Seattle, glaub Lufthansa wenn ich mich recht erinnere) spricht der CPT Frank Lunemann über den Anflug. Dabei sagt er, dass mit Boeings generell (er sprach kein Modell speziell an) ein viel steilerer Anflug geflogen werden kann, da der Airbus "eine sauberere Tragfläche" und somit ne bessere Aerodynamik besitzt.
Er beschreibt, dass man die Boeing quasi fast wie einen Stein fallen lassen kann, wohingegen man beim A330 massiv die Speedbrakes einsetzen muss.

Kann das jemand so bestätigen?!?

Bei der Suche nach den Glide Ratios bin ich nicht wirklich fündig geworden :(

Schöne Grüße,
Stef
 

ETSF

Guest
Ich kann zumindest sagen, dass mir viele A330/340 Kapitäne bei Flügen im Cockpit das gleiche im Anflug gesagt haben.
"Er will scheinbar nicht runter...der Airbus ..." waren die Worte.
 

ETSF

Guest
Beim A343 verstehe ich deine Aussage .... aber 333 und 346 sind doch ok, oder täusche ich mich?
 

joe

Mitglied
Zuletzt bearbeitet:

BenBen

Mitglied
Bis auf den A318/A319 kann man bei allen Bussen sein blaues Wunder erleben, wenn man mit irgendwelchen Climbrates rechnet, die man von anderen vergleichbaren Airlinern gewohnt ist.
 

Stef82

Mitglied
Ja, das sehe ich auch so dass die Glide Ratio natürlich von mehreren Faktoren abhängig ist. Ich war nur verwundert, da ich dachte dass Boeing und Airbus eigentlich dank Computersimulationen auf ein ähnliches Tragflächenprofil mit vergleichbarem Auftrieb kommen sollten. Eine schlechtere Aerodynamik heißt in meinem laienhaften Verständnis ja auch schlechtere Flugeigenschaften bzw. höherer Spritverbrauch.

@BenBen: Erklär mir doch bitte Deine Aussage etwas näher :)
 

thg

Mitglied
Der ganze MIA - Film ist gut, auch der den es für Swiss Zürich - Shanghai mit dem 340er gibt. Ich finde dass der Thomas Frick das alles sehr gut und anschaulich erklärt so dass es auch für Laien verständlich ist.
 
Oben