Lissabon (LIS/LPPT) 17.-20.08.2018

#1
Moin zusammen,

vom 17. bis 20. August ging es zusammen mit zwei weiteren Spottern nach Lissabon. Aufgrund der besseren Flugzeiten entschieden wir uns für die TAP Air Portugal, der Nationalairline Portugals. Abflug sollte um 6:05 Uhr sein, wegen überlastetem Luftraum in Südfrankreich gab es aber erst knapp 30 Minuten später einen Slot. Geflogen hat uns der A319-100 CS-TTI, als Sitzplatz wurde mir ein Gangplatz zugelost, daher gibt es keine Bilder vom Flug. Als Bordservice gab es eine mit Käse und Schinken belegte Semmel, dazu ein Actimel, Gummibärchen und mehrere Getränke nach Wahl. Natürlich kostenlos, was ja heutzutage leider nur noch sehr selten vorkommt. Nach der leicht verspäteten Ankunft ging es zum Mietwagenschalter und um kurz nach 10 Uhr Ortszeit waren wir an unserem ersten Spot im Abflug angekommen. Die Hauptbahn in Lissabon ist die 03, also Start nach Norden raus. Die Positionen auf der Morgenseite sind sehr beschränkt, es gibt einmal im Anflug 03 an der Autobahnraststätte einen Spot, von dem man die ganz frühen Flieger auch auf dem Taxiway durch den Zaun machen kann (Bilder dazu später), dann an der Zufahrt zum Tower durch den Zaun (Leitern sind am Zaun in Lissabon scheinbar verboten, zumindest haben wir niemanden damit gesehen und uns wurde auch von Locals davon abgeraten, zum anderen sind die Zäune gute vier Meter hoch) als auch am Line-Up der 21. Und dann noch die Position, an der wir zu erst waren, in einer Seitenstraße in Prior Velho. Dort ist man ca. 550m von der Bahn entfernt und man hat nicht viel Zeit für Bilder, da rechts und links Häuser stehen. Näher kommt man nicht an die Bahn dort ran, da Privatgelände und Doppelzäune. Für Heavies ist der Spot in Ordnung, die kleineren Flieger sind gefühlt schon auf Reiseflughöhe. Nun aber zu den Bildern:

Air Transat | A330-200 | C-GTSZ
03_c-gtsz.jpg

Beijing Capital Airlines | A330-200 | B-8982
04_b-8982.jpg

TAP Air Portugal | A330-300 | CS-TOV
08_cs-tov.jpg

Azul Linhas Aéreas Brasileiras | A330-200 | PR-AIU
09_pr-aiu.jpg

Wie man an der Azul schon sehen kann, war das Licht schon recht schlecht. Und es wurde von Minute zu Minute schlechter, also entschieden wir uns, erstmal unsere Unterkunft in Santa Maria dos Olivais aufzusuchen und zu übernehmen, um auch unser Gepäck sicher zu verstauen. Auf dem Weg dorthin haben wir uns in einem Supermarkt mit dem Nötigsten für den Nachmittag eingedeckt. Als nächstes sind wir zu der Position im Anflug gefahren, um sie uns für den nächsten Morgen anzuschauen. Danach ging es auf die andere Seite des Line-ups und zu warten, bis das Licht weit genug herumgekommen ist. Ein paar Büsche stehen dort auch rum, die etwas Schatten spenden, also mit Fotoausrüstung und viel Wasser dort niedergelassen. Dabei sahen wir einen Wamos Jumbo am Vorfeld stehen, den wir so nicht auf der Rechnung hatten. Wie sich später herausstellte, flog sie für Evelop, deren Flieger von einem Catering Truck etwas unsanft touchiert wurde.

TAP Air Portugal | A330-200 | CS-TOM
10_cs-tom.jpg

Wamos Air | B747-400 | EC-KSM
11_ec-ksm.jpg

TACV hat kürzlich ihren Auftritt überarbeitet und in eine recht lieblose Lackierung eingetauscht. Dazu hat man auch noch die Flieger ausgetauscht und eine ehemalige Maschine der Open Skies übernommen.

Cabo Verde Airlines | B757-200 | D4-CCF
12_d4-ccf.jpg

Bis Ende Februar 2019 verlassen die letzten A340er die Flotte der TAP und werden durch den A330neo ersetzt, umso schöner, diese mittlerweile seltene Spezies in schönstem Abendlicht abzulichten.

TAP Air Portugal | A340-300 | CS-TOB
13_cs-tob.jpg

EuroAtlantic Airways | B767-300ER | CS-TKR
14_cs-tkr.jpg

TAAG Linhas Aereas de Angola | B777-300ER | D2-TEK
15_d2-tek.jpg
 
#2
Für ein paar Pannings sind wir danach noch zu einer weiteren Position auf der Abendseite gefahren, allerdings fällt die Sonne sehr schnell und meine Ausrüstung ist für solche Lichtverhältnisse einfach nicht gemacht.

HiFly Malta | A340-300 | 9H-SOL
16_9h-sol.jpg

Azul Linhas Aéreas Brasileiras | A330-200 | PR-AIY
17_pr-aiy.jpg

Nach einer kurzen Nacht ging es zum Sonnenaufgang auch gleich weiter. Zuerst im Anflug, hier kann man entweder unten an der Straße stehen bleiben, und muss dann nur wegen der Laternen vor den Fliegern aufpassen, oder man geht auf einen kleinen Hügel hoch, und fotografiert durch einen engmaschigen Zaun ähnlich von Bauzäunen, also nicht die Maschen, wie wir sie am MUC kennen. Ein paar Stellen wurden von anderen Spottern in der Vergangenheit etwas auseinandergebogen, mit man wenigstens eine kleine Chance hat, keine dunklen Ränder im Bild zu haben. Die Breite der Maschen beträgt normal etwa sechs Zentimeter, an den aufgebogenen Stellen bis zu sieben Zentimeter. Das 100-400mm von Canon hat einen Linsendurchmesser von 77mm. Nun kann sich jeder selber vorstellen, wie genau man "zielen" muss.

TAP Air Portugal | A330-300 | CS-TOW
01_cs-tow.jpg

DHL Air | B757-200F | D-ALEW
02_d-alew.jpg

Air Transat | A330-300 | C-GTSO
04_c-gtso.jpg

Air Canada Rouge | B767-300ER | C-FIYE
05_c-fiye.jpg

Der nächste Spot war dann der in der Zufahrt zum Tower. Denn dort rollen die Flieger genau vor einem ab und man hat die aus MUC bekannten Zaunmaschen, die einen etwas größeren Winkelspielraum zulassen.

TAP Air Portugal | A340-300 | CS-TOC
07_cs-toc.jpg

Dort kann man mit knapp 70mm auch die Heavies beim Rotieren machen.

TAP Air Portugal | A330-300 | CS-TOW
08_cs-tow.jpg

Turkish Airlines | A321-200 | TC-JTP
09_tc-jtp.jpg

Delta Air Lines | B767-300ER | N175DZ
11_n175dz.jpg
 
#3
Aer Lingus | A320-200 | EI-DVM
18_ei-dvm.jpg

Azul Linhas Aéreas Brasileiras | A330-200 | PR-AIZ
24_pr-aiz.jpg

Manch einer schafft auch erst den zweiten Ausgang 100 Meter weiter und rollt dann am Zaun lang. Die Triple ist da für 18mm eindeutig zu groß bei 90°.

Emirates | B777-300ER | A6-EBH
25_a6-ebh.jpg

27_a6-ebh.jpg

TAP hat sich für ein Jahr zwei Flieger der französischen Aigle Azur angemietet, die in deren Grundfarben umherfliegen.

TAP Air Portugal (Aigle Azur) | A320-200 | F-HBIS
28_f-hbis.jpg

Joon by Air France | A320-200 | F-GKXH
29_f-gkxh.jpg

United Airlines | B757-200 | N17139
30_n17139.jpg

Azores Airlines | A321-200neo | CS-TSG
31_cs-tsg.jpg

Delta Air Lines | B757-200 | N707TW
33_n707tw.jpg
 
#4
Danach war dann wieder ein Positionswechsel angesagt. Eigentlich wollten wir ins Line-Up der 03, aber dort angekommen, stellten wir fest, dass auf 21er Betrieb gedreht wurde. Also sind wir zu dem uns schon vom Vorabend nach Sonnenuntergang bekannten Spot gefahren. Das Licht wandert um die Mittagszeit verdammt schnell auf die andere Seite.

Air Horizont | B737-400 | 9H-MPW
39_9h-mpw.jpg

Air Europa | A330-200 | EC-KOM
49_ec-kom.jpg

Joon by Air France | A321-200 | F-GTAK
51_f-gtak.jpg

TAP Air Portugal Express | ATR72-600 | CS-DJD
53_cs-djd.jpg

Wizzair | A320-200 | HA-LYE
54_ha-lye.jpg

Scandinavian Airlines | A320-200neo | LN-RGL
56_ln-rgl.jpg

TAP Air Portugal Express | E190-200 IGW | CS-TTY
57_cs-tty.jpg

TAP Air Portugal | A320-200neo | CS-TVA
59_cs-tva.jpg

Nach gut drei Stunden 21er Ops wurde wieder auf 03 gedreht.

TAP Air Portugal | A320-200 | CS-TNP
60_cs-tnp.jpg

TAP Air Portugal | A330-200 | CS-TOK
63_cs-tok.jpg

In den kommenden Tagen folgen dann noch weitere Bilder. Stay tuned...
 
#5
Tolle Bilder!
Das Elend mit dem fotografieren durch Zäune kenn ich, bei dem ganzen Gloaglump gehts gut und wenn dann das Objekt der Begierde kommt, hat man den Draht vor der Linse :D
 
Oben