Spezifische Fragen zur CRJ 900

keyz659

Mitglied
Hallo zusammen!

Da ich momentan im Microsoft Flight Simulator 2020 ausschließlich mit der CRJ 900 im LH Cityline Streckennetz (ab MUC) unterwegs bin,hätte ich ein paar spezifische Fragen zur CRJ....vielleicht kann mir hier der eine oder andere Fachmann weiterhelfen!? ;)

Dann fange ich mal an....

-Wie wird die CRJ 900 normalerweise beladen?Wird der vordere Frachtbereich so gut es geht komplett ausgelastet aufgrund der Triebwerke am Heck?Man hat auch schon des öfteren gehört dass gerade auf der CRJ-Familie sich Passagiere umsetzen müssen wegen Trimmung/Balance.Gibt es da ungefähre Grundwerte auf den Flügen wie die Trimmung beim Abflug sein muss?

-Wie sieht es mit der Trimmung bei der Landung aus?Im Simulator lande ich entweder mit Nose Down Trim,was mir durch den "backpressure" am Yoke hilft das Nosegear nach der Landung schnell auf die Landebahn zu bringen und somit auch zügig den Umkehrschub zu aktivieren und abzubremsen....gerade in MUC beim ersten Highspeed Abrollweg von Vorteil.;) Bei Landungen mit Nose Up Trim (in der Regel mit ca. 8.0 Nose Up Pitch) habe ich das Problem das Nosegear zügig auf die Landebahn zu bringen.Nur durch nach "vorne"drücken des Yokes einigermaßen gut machbar.Wie wird das in Realität gehandhabt....eher Nose Up oder Down Pitch?Gut ich weiß es hängt von vielen Faktoren wie Wind,Beladung usw ab aber vielleicht gibt es eine Grunderfahrung mit welcher Trimmung man eine angenehme Landung hinbekommt.

-Gibt es momentan ab MUC auch Leerflüge mit der CRJ aufgrund den Sloterhaltungen?Wenn ja wird auf diesen Leerflügen dann zusätlich Ballast mitgenommen damit der Flieger gut getrimmt ist?Momentan wechseln ja die Flugzeugtypen auf gewissen Strecken oft von A319/320 auf CRJ und umgekehrt.Ich könnte mir vorstellen dass auf die Leerflüge dann die CRJ geschickt wird aufgrund wirtschaflichen Aspekten.

-Und jetzt noch eine Frage zum NADP Verfahren....in FRA und MUC wird meines Wissens ja das NADP2 angewendet....das heißt bei Lufthansa 1500'AGL auf Climb Thrust und 1500'AGL Acceleration und ab 3000'AGL beschleunigen auf Reisefluggeschwindigkeit bzw auf gewisse Geschwindigkeitsbeschränkungen (MAX 250kts /FL100).Wird dieses Verfahren Deutschlandweit auf allen Flughäfen angewendet (außer auf den Flughäfen die ein anderes Verfahren in den Charts empfehlen)?Und wird NADP2 auch in den anderen europäischen Ländern von Lufthansa verwendet?

So das war es jetzt!Ich weiß es sind zum Teil sehr spezifische Fragen....vielleicht finden sich hier einige Leute die zur CRJ einen näheren Kontakt als ich haben!:pWürde mich auf ein Feedback eurerseits sehr freuen!

Liebe Grüße

Dominik
 

Done4075

Mitglied
Hallo Dominik,
ich hab keine Ahnung vom Flight Simulator.
Bei den Originalmaschinen werden die Koffer immer hinten eingeladen.
Das Handgepäck kommt in den vorderen Laderaum.
Der zweite, untere Laderaum wird nur genutzt wenn zu viel Handgepäck bzw. zu viele Koffer da sind.

Beim Rest kann ich dir leider nicht weiter helfen.
 

gexx

Mitglied
Es gibt keine Leerflüge zum Sloterhalt! Du wirst auf jedem Flug wenigstens eine Handvoll Passagiere finden. Spohr nennt es nur Leerflüge, da man die Gäste auch auf andere Flüge umbuchen könnte und der Flug somit obsolet werden würde. Zum Sloterhalt wird er aber durchgeführt und somit die Gäste auch nicht umgebucht ;)

NADP 1 ist 1500/3000ft
NADP 2 ist 1000/1000ft

NADP 2 wird fast überall angewendet. Manchmal steht aber in den AOI‘s gewisser Flughäfen, dass man NADP 1 verwenden muss. Mir fällt nur spontan keiner ein!
 
Manchmal steht aber in den AOI‘s gewisser Flughäfen, dass man NADP 1 verwenden muss. Mir fällt nur spontan keiner ein!
NADP2 ist mittlerweile sicher das in Europa am weitesten verbreitete Procedure. NADP1 gibt's z.B. noch in Athen, in Heraklion oder auf der 24 in Neapel. Gefühlt also eher mehr noch im Süden ;)

Wie sieht es mit der Trimmung bei der Landung aus?

Ich habe auf dem CRJ keine Erfahrung, deshalb ist meine Antwort mit einem Disclaimer zu versehen... Grundsätzlich fliegt man aber konventionelle Flugzeuge so, dass man sich im Final den gesamten Backpressure, also den kompletten Steuerdruck, wegtrimmt. Sprich, der Flieger ist richtig getrimmt, wenn man im Endanflug die Hände vom Yoke wegnehmen könnte und der Flieger fliegt immer noch genauso weiter, er folgt also immer noch dem Glidepath.

Bei der Derotation gibt es verschiedene Charakteristika bei den unterschiedlichen Flugzeugen. Bei manchen Fliegern muss man nach Main Gear Touchdown bewusst die Nase auf den Boden bringen, also drücken; andere Flugzeuge haben eher die Tendenz, dass die Nase nach Touchdown von allein "runterfällt" und man also nochmal ziehen muss, um die Nase nicht zu hart aufsetzen zu lassen. Wie genau das beim CRJ900 ist, müsste dir jemand erklären, der das Ding mal geflogen ist ;)
 
Oben