Stationen eines Flugzeuglebens

MUCFLYER

Mitglied
bei einem guten Familienmitglied trauert man bei seinem ableben, trotz erreichtem hohen Alter sowie 'erfülltem' Leben, ja auch...;D

Aber das mit der D-ABIH hat schon was. Ich bin Jahrgang 62, sie kam nur 2 Jahre später 'auf die Welt' :D, fliegt immer noch und schaut dabei blendend aus... Gut, sie hat in den letzten Jahren sicherlich weniger Cycles und Stunden gemacht, aber immerhin.
Die D-Checks der alten Lady werden sicherlich etwas teurer sein.:think:
 

diddi

Mitglied
D-ABYA

Die "D-ABOC" in TXL wurde von Boeing aus purer Dankbarkeit überreicht, wurde wohl jetzt zum Danaergeschenk..
Diddi

Und hier nochmal die erste 747 der LH:

Und plötzlich kam Cleopatra aus dem LH Hangar gerollt! Toll, weil absolut unvermutet.
Ex LH D-ABYA
566E83E0738911DDA09C21EE54B1E253.jpg


Ging dann nach Transamerica, flog aber mit N480GX-Reg nur 1 Woche
(vom 21.5. bis 31.5, Datum auf dem Bild stimmt nicht so ganz..)
und wurde dann N603FF
569BAE60738911DDAE566A3A54B1E253.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

RAF Gatow

Mitglied
>>Die "D-ABOC" in TXL wurde von Boeing aus purer Dankbarkeit überreicht, wurde wohl jetzt zum Danaergeschenk..<<

&sid=4ea4574910f5fc8d547ee8617cf0108c
&sid=4ea4574910f5fc8d547ee8617cf0108c
http://www.airliners.net/photo/Boeing-707-458/1329922/&sid=4ea4574910f5fc8d547ee8617cf0108c

Boeing schenkte die 4X-ATB 1986 der Lufthansa aus Anlass der Order für den 150 Boeing Jet seitens LH. Die Maschine erhielt in TLV einen alten LH Anstrich mit der Reg. N130KR und wurde im November von einer Boeing Crew via FRA nach TXL überführt. Lufthansa schenkte sie der Stadt Berlin bzw dem damaligen Museum für Verkehr und Technik (heute Deutsches Technik Museum) In Berlin wurde die Arkia/ ElAl Innenausstattung gegen eine LH ausgetauscht. Im Frühjahr 1987 wurde sie auf dem Parkplatz neben dem Terminal platziert und 1991 nochmals vor das linke Rundell neben dem Taxiway "SM" umgesetzt. 1998 erfolget die Verlegung zum Feuerlöschplatz im Norden, wofür eine Nord Noratlas der französichen Luftwaffe abgewrackt wurde um den nötigen Platz zu schaffen. Im Jahr 2000 wurde sie dann abermals umgeschleppt zu ihrem heutigen Platz.
Angeblich hatte Willi Hermsen mal das Interesse für die Maschine bekundet, was wohl an der Stadt Berlin scheiterte. Grrrrr!

Die 707 im Deutschen Museum hat nur LH Anstrich, ist aber das Cockpit einer 707-123B der American Airlines, soweit Ich mich erinnere.
 
Zuletzt bearbeitet:

MUCFLYER

Mitglied
...
Angeblich hatte Willi Hermsen mal das Interesse für die Maschine bekundet, was wohl an der Stadt Berlin scheiterte. Grrrrr!

danke für die Infos. Das Interesse des Flughafen Münchens hat wirklich bestanden. Ob es auch unter Kerkloh und den heutigen Bedingungen noch gilt, kann uns vielleicht @fluhu recherchieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

Zulu

Mitglied
Es ist einfach nur traurig und eine Schande was mit den beiden 707 in Berlin und Hamburg passiert. Das allseits vorhandene Bürokratie in diesem Lande hat verhindert, dass es den beiden 707 eine bessere Zukunft beschieden war.
 

oliver2002

Mitglied
Na ja die 707 in Tegel war von Anfang an eine Merkwürdigkeit, mit der weder der Flughafen noch die Behörden wussten was sie damit machen sollten. Die letzten Jahre war sie im sicheren Bereich vom Flugfeld um sie vor Vandalismus zu schützen.

Ein Flugzeug wie die 747 in Speyer auszustellen kostet eine ganze Stange Geld...
 
Oben