Die Boeing 777X

#1
Nachdem die Boeing 777x immer mehr Bestellungen hat wollte ich mal wissen was das überhaupt für ein Flugzeug ist. Mir ist irgendwie nicht klar ob es nur ein 777-Derivat ist oder ein völlig neues Flugzeug.

Ein paar Dinge die bekannt sind:
- Der Typ "777" steht in der aktuellen Arbeitsbezeichnung 777x
- Die Maschine bekommt einen neuen Flügel
- Fenster sollen größer werden, die Kabine breiter

Wird das ein komplett neues Flugzeug? Oder ist es die "alte 777" neu aufgekocht? Nur wie soll dann die Kabine breiter werden? Durch eine dünnere Isolierung oder bekommt man gleich eine komplett neuen größere Rumpftonne? Aber was hat das dann noch mit der bisherigen 777 zu tun?
Wird es ein Alu-Flieger oder ein Plastik-Flieger?

Kennt sich da irgendjemand aus? Mir ist die Positionierung der 777x nicht sonderlich klar.
 
#2
Also meines Wissens wird die 777X genauso wie die 747-8 nur ein Upgrade der Vorgängerversion sein.
Wie du schon sagtest neu designte Flügel, neue Triebwerke, größere Fenster und größere Kabinenbreite, auch das Seitenleitwerk wird im Stil des Dreamliners neu konzipiert.
Und daneben halt die Bordelektronik auf den neuesten technischen Stand gebracht und dementsprechend auch das Kabineninterieur.
Der Rumpf wird nicht neu konstruiert, die breitere Kabine wird durch dünnere Kabinenwände erreicht, genaueres bezüglich Lärmisolierung z.b. weiß ich auch nicht.
Das Cockpit und das Heck werden auch nicht neu konstruiert, sonst würde das Boeing nie bis 2020 hinbekommen ;)

Gesendet von meinem HTC One V mit Tapatalk
 
#5
Das mit dem Cockpit stimmt so wohl nicht, irgendwo habe ich bereits Twitter Bilder mit neu designtem Cockpit gesehen...
Angeblich wollen die das von der 787 übernehmen!

Bei airliners.net gibt es mittlerweile 6 Threads, also insgesamt ca. 1400 Beiträge zu dem Thema 777X, zu deren Spezifikationen und Details, sowie allgemeine Infos, vielleicht schaust du da mal durch ?!:

http://www.airliners.net/aviation-forums/general_aviation/read.main/5917797/
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
#6
Es nützt alles nix, die Luft für die 747 wird dünner und dünner, und es wird unvermeidlich, Gefallen an einer Zweistrahligen zu finden; mit der 77W bleibt das schwierig, bei der 779 könnte es aber klappen.

Ob die 779 auch am Flughafen München, oder ob man dafür extra nach Heathrow, oder nach Charles de Gaulle, kann man aus diesem Dokument, immerhin paßt sie quer auf jede A380, und das ist ein guter Anfang.

Mehr Promo von Boeing ist hier.

Die alles entscheidende Bestellung hatten wir hier diskutiert.
 
#7
Hier hat Boeing seine strategische Entwicklung auf den zuküntigen Markt wohl besser umgesetzt als Airbus. Denn die B777-9 reicht bei der Kabinenfläche noch ein nicht unwesentliches Stück höher als der A350-1000 - und ist auch bei der max. Reichweite höher.

Die Entscheidung gegen einen Vierstrahler und für einen Twinjet dürfte also aus meiner Sicht bei der künftigen Boeing-Produktlinie leichter fallen als bei der von Airbus. Was das für die potenziellen Bestellzahlen und den Marktanteil bei Widebodies künftig heißt, wird sich herausstellen. Hier wird sich zeigen, wie sich die Anteile für reinen Vierstrahler-Ersatz für gleiche Umlaufzahl und für eher etwas kleinere Muster für mehr Frequenz entwicklen werden.

Auf jeden Fall ist die B777-9 damit viel eher ein "Jumbo-Killer" als der A350-10.
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
Ich denke über die zukünftigen Bestellzahlen kann man nur spekulieren - aber ja, man wird sehen, ich sehe darin auch mehr den Jumbo Killer, wie du es so schön benannt hast, da gebe ich Dir Recht.
 
Oben