LAX-MUC - 12106km

speedo

Mitglied
Bin mir nicht ganz sicher, ob die Frage hier richtig ist.
Bin heute mit der 453 aus LAX gekommen. Die Entfernung wurde mit 12106km
berechnet und schien mir sehr weit für einen LAX-MUC-Flug (hatte 9500 - 9800 erwartet).
Die Route ging auch gefühlt sehr weit südlich über Chicago.
Flugzeit war mit 11.15h allerdings "normal".
Gibt/Gab es einen Grund für das aus meiner Sicht ungewöhnliche Routing?

Danke!

Gruß Speedo
 

MANAL

Mitglied
Das große Tiefdruckgebiet das westlich von UK, südlich von Island und südöstlich von Grönland liegt dürfte dafür verantwortlich sein.
Eine nördliche Route würde ziemlich viel Gegenwind bedeuten, da fliegt man lieber quer über die USA und von der

http://www.jetplan.com/weather/data/maps/ntsfcwx00.gif


Im Flightradar kann man das ganz gut sehen wie unterschiedlich die Routen von LH 453 sein können:

Dein Flug sehr südlich:
2.7.15: http://www.flightradar24.com/data/flights/lh453/#6afaaf7

Ein Flug fast genau auf dem Großkreis (= kürzeste Entfernung):
1.7.15: http://www.flightradar24.com/data/flights/lh453/#6ad7e4a
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
... Die Entfernung wurde mit 12106km
berechnet ...

Die Zahl stammt aus dem Bordinformationssystem?

Zur Orientierung; in ihrer Osthälfte gelegene Ausflugspunkte aus den USA Kommen für Westküstenstarts allerdings ganz regulär vor, und wesentlich häufiger als in der Gegenrichtung. Das hängt mit der statistisch wahrscheinlichen (jahreszeitlich variablen) geographischen Lage von Jetstream und Tropopause zusammen.

Für jedwedes konkrete Routeing kommen natürlich auch immer Vermeidung tagesaktueller Sperrungen oder Überlastungen infrage. Konkrete Routeings sind stets notwendig länger als jedwede Großkreise (wobei die DFS mittlerweile ganz erstaunliche Directs realisiert...); 12106 kämen mir allerdings mit 117% der von mir aus dem Ärmel geschüttelten längsten Variante von 10343 schwer erklärbar vor - LAX-MIA!-MUC wäre noch kürzer.
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
Im Flightradar kann man das ganz gut sehen wie unterschiedlich die Routen von LH 453 sein können:

Dein Flug sehr südlich:
2.7.15: http://www.flightradar24.com/data/flights/lh453/#6afaaf7

Für eine Ost-West-Üq (hin) und übliche Winde könnte man uU die 12000 aus der abzufliegenden Air Distance erreichen, die Lage der Tiefdruckgebiete zur W-O-Route verkürzt diese dagegen ggü. der Ground Distance. Wie speedo sagt: südlicher (=längerer) Weg, "normale" Flugzeit = Rückenwind = Air Dist / Ground Dist < 1.
 
Zuletzt bearbeitet:

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
Danke für die Antworten.

Leider wurde auf Reiseflughöhe keine Geschwindigkeit mehr angezeigt.

Anhang anzeigen 13048 Anhang anzeigen 13049

Nun, die Geschwindigkeit ü. G. ist ja bei Flightradar als Graph erfaßt.

Aus der Distanzanzeige bei Anflug Milwaukee könnte man schließen, daß das Bordunterhaltungssystem Landmeilen mit dem Faktor für Seemeile/km=1,852 fälschlich beaufschlagt.

Damit ergäbe sich ein eher plausibler Routeingzuschlag von noch rund 13% auf den Großkreis.
 
Zuletzt bearbeitet:

speedo

Mitglied
das schon, aber ist ja "live" im Flieger immer ganz nett zu verfolgen.
Meine mich zu erinnern, dass früher auch Tail- und Headwind
angezeigt wurden
 

Maxi-Air

Mitglied
Dann will ich aber auch noch meinen Senf dazu geben! Hatte das gleiche "Phänomen" auf LAX-FRA letztes Jahr auch:
k-IMG_5555.jpg

7300mi ist umgerechnet in km 11750km und das bei einer Flugzeit von 10:08h macht einen Durchschnitt(!) von 1150km/h da müssten wir ja fast durchgängig 300km/h Rückenwind gehabt haben, wenn man Ab und Anflug noch mit rein rechnet! Auch wenn man denkt, das System verwechselt See- und Landmeilen, führt zu noch unwahrscheinlicheren 13500 km!

Irgendwas passt doch da gewaltig nicht am IFE, oder ?
 
Oben