Qatar Doha - MUC - Frage

#2
Manchmal wollen die sich n paar Flugsicherungsgebühren sparen. Bei den Planungstools der Airlines kommen meist diverse Routenvorschläge raus, wo dann auch die "Durchführungskosten" aufgeführt sind.
Kann dazu führen, dass man vielleicht n paar Meilen mehr FLug in Kauf nimmt, aber letztendlich doch spart indem über Länder mit "niedrigen" Flugsicherungskosten fliegt.
Aber ist auch bei jeder Airline anders von der Planung...
Ist aber lediglich ne Vermutung dazu - hab aber aufgrund dieser Thematik schon diverse komische Routings gesehen.
 
#3
Qatar fliegt häufiger die Nordroute. Auch die Südroute über Ägypten, Griechenland, Adria, Innsbruck wird in letzter öfters genutzt. Diese Route wählt Etihad auch öfter mal.
 
#4
Danke.
Kommt das dann daher weil der Dispatcher von Emirates anders schlief als der ETIHAD-Mann? Will sagen: Sind das einfach Company Vorgaben die vielleicht etwas anders aussehen und daher zu anderen Routen führen?
Ich bin da schon sehr neugierig woran das alles hängt, ein Tag mit nem Dispatcher würde mir mal gut gefallen :)

Ich dachte erst dass das evtl. was mit SAXFRA zu tun hat, mir fiel die Änderung bei der Flugplanung vor einer Zeit auf und seitdem beobachte ich auch öfter den "echten" Qatari auf dieser nördlichen Route.

Insgesamt finde ich ein sehr interessantes Thema die "Routenfindung".
 
Zuletzt bearbeitet:
#5
Mit SAXFRA eher weniger - weil damit kann man da jetzt eh filen was man will^^
Ja: denke auch, dass da gewisse Company Vorgaben reinspielen und gewisse Dinge erfordern (bzw. auch Sachen anders berechnet werden - auch hinsichtlich vom eingesetzten Flugzeugtyp etc.).

Hast Recht - das ne echt komplexe Materie. Hätte ich auch Spass dran, da mal über die Schulter zu gucken. Auch die Planung von Flugzeugumläufen und so könnte mir gefallen^^
 
Oben