Sommer 2019 - Lufthansa

#3
Da kann ja mal wieder spekuliert werden.... :D
Komplett neu oder neu für LH? Vermutlich dürfte der UA-Hub Houston ganz oben stehen, dann fliegt man ex-MUC alle an.
Ein neues Ziel ex-MUC wäre auch schön, SEA oder SAN wäre denkbar. Schön wäre auch eine ganzjährige Verdichtung bestehender Strecken: z.B. 14/7 ORD.
Man darf gespannt sein.
 

YHZ

Mitglied
#4
IAH fliegt aber UA schon, denke nicht dass hier double-daily nötig ist. Was ist mit DEN? SEA oder ATL halte ich auch für möglich. Es könnte aber auch eine Strecke, wie SAN oder SJC, einfach ex FRA nach MUC verschoben werden ...
 
#5
IAH fliegt aber UA schon, denke nicht dass hier double-daily nötig ist. Was ist mit DEN? SEA oder ATL halte ich auch für möglich. Es könnte aber auch eine Strecke, wie SAN oder SJC, einfach ex FRA nach MUC verschoben werden ...
SEA fliegt man im Moment glaube ich mit 747. Wenn man das auf 330 reduziert und einen Flug ex MUC dazu nimmt, ist die Angebotsausweitung vielleicht gar nicht so groß.
Einen Flug einfach zu verschieben wäre natürlich nicht so sexy wie einen neuen aufzulegen.
Lt. Wikipedia ist Houston immerhin das 2. größte UA-Drehkreuz knapp hinter ORD. Ein eigener LH Flug wäre deswegen vielleicht schon machbar.
 
#6
IAH fliegt aber UA schon, denke nicht dass hier double-daily nötig ist. Was ist mit DEN? SEA oder ATL halte ich auch für möglich. Es könnte aber auch eine Strecke, wie SAN oder SJC, einfach ex FRA nach MUC verschoben werden ...
Alle anderen UA Hubs sind auch double daily, außer vielleicht DEN, das wird aber auch schon von LH bedient.

Ich halte bisherige 747 Destinationen als potenziell interessant, die wir ab MUC noch nicht haben. Das wären SEA, IAH und MCO.

Streckenverschiebungen aus FRA halte ich für eher unwahrscheinlich.
ATL ist zwar ein riesiger Airport, aber die Stadt als Endziel ist relativ unattraktiv und man hätte von LH kaum Anschlussflüge zu bieten. Auch ab FRA fliegt ja nur der 343 dorthin.
 
#10
Nordamerika muss ja nicht zwangsläufig USA bedeuten, es gebe evtl auch ein paar kanadische Flughäfen, die sich lohnen würden.
 
#14
Für den Sommer 19 sind die Strecken nach JFK, SFO und PVG aktuell mit 340-600 geladen, ganz nach dem neuen Plan die A380 Strecken plus JFK ganzjährig mit First Class zu bedienen.
 
#15
LH hat überraschend Riad wieder 3/7 mit A333 ab Sommer ins Programm genommen, obwohl die A333er zum Sommer ja komplett aus MUC abgezogen werden sollen:

LH608 MUC 1615-2245 RUH 1–4-6-
LH609 RUH 0030-0525 MUC -2–5-7
 
#16
... mal schaun, ob das so bleibt - generell wird derzeit viel mit der Planung gespielt, weil ja zB auch die Aussage kam, dass man wieder mehr 346 in MUC möchte, wegen der F/CL ... also da wird einiges evaluiert denke ich, und wir werden noch viele Änderungen sehen, bis der finale Plan steht.

RUH ist ja nach wie vor für QR nicht bedienbar wegen dem Embargo, was der LH sicher hilft ...
 
#17
Lufthansa baut in MUC weiter aus.

Konkret geht es dabei um die Aufnahme der Strecke

MUC-BKK 7/7
MUC-KIX 7/7 (Verlagerung von FRA)

Desweiteren werden MUC-SIN und MUC-ICN auf 7/7 aufgestockt

Außerdem werden 3 CR9 durch A320 aus FRA getauscht und ein "Großteil" der A346 kommt wieder zurück.
Für 2020 wird über die Verlagerung weiterer A380 nachgedacht.

https://newsroom.lufthansagroup.com...hstum-/s/1c2d0b03-6386-459a-b5a5-6fd7586e2416

(Interessant ist auch der erste Satz in dieser PM, da hier München (wohl zum ersten Mal) vor Frankfurt genannt wird) "Die Lufthansa Group optimiert weiterhin konsequent die Steuerung ihrer Drehkreuze München, Frankfurt, Zürich und Wien")
 
Zuletzt bearbeitet:
#20
Die Frage ist, mit welchem Gerät die LH740 dann in Zukunft durchgeführt wird. Zur Zeit ist es eine 747-400 aber, so sehr ich es mir wünschen würde, die wird sicher nicht verlagert. Da die 744 aber keine First hat, wird es wahrscheinlich ein A359 werden, der zwischen 54 und 100 Sitzplätze weniger hat.
 
Oben