Neues von Fluggesellschaften

Hawaiian Airlines führt ab Anfang April 2019 die längste nonstop Inlandverbindung der Welt mit einem Flug von Honolulu nach Boston ein. Flugzeit in östlicher Richtung 10:15Std, in westlicher Richtung 11:40Std. Von der Flugzeit also vergleichbar mit FRA-BKK für den Hinflug und MUC-SIN für den Rückflug!!
 
Hawaiian Airlines führt ab Anfang April 2019 die längste nonstop Inlandverbindung der Welt mit einem Flug von Honolulu nach Boston ein. Flugzeit in östlicher Richtung 10:15Std, in westlicher Richtung 11:40Std. Von der Flugzeit also vergleichbar mit FRA-BKK für den Hinflug und MUC-SIN für den Rückflug!!
... also laut aerotelegraph.com (Artikel heute) ist Paris-La Reunion länger und das ist ja auch "Domestic"
 
Cobalt Air (flog seit Juni 2016) hat den Flugbetrieb auch eingestellt. Seit gut einem Jahr damit u.a. folgende Airlines in Europa verschwunden: Air Berlin, Monarch, Azur Air (Deutschland), Primera Air, SkyWork Airlines; Insolvenz beantragt, aber noch in der Luft: Small Planet Deutschland

Da die Ölpreise auf wieder höherem Niveau (im Vergleich zu den Vorjahren) verharren und das Angebot trotz der Insolvenen nicht weniger geworden ist, werden weitere Pleiten im kommenden Winter befürchtet.

Azores Airlines hat ihren letzten A310 ausgemustert. Damit der letzte A310, der bei einer europäischen Airline geflogen ist. Zukünftig werden A321neo sowie A321LR die Transatlantikstrecken ab den Azoren übernehmen.
 
Bei Emirates gibt es mit der A6-EUW erneut einen A380 mit Real Madrid Sonderlackierung. Mal schauen wie lange der durchhält, frühere Fussballlackierungen waren ja ned so langlebig. In München sehen wir den aber eh ned.
Na

Handelt es sich bei dem Flieger um einen mit Zweiklassenbestuhlung. Und werden auf den MUC- bzw. übrigen Deutschland-Flügen von Emirates deshalb eher selten die neueren A380 mit RR-Triebwerken eingesetzt, da die meisten davon eine Zweiklassenkonfiguration ohne First haben, die auf diesen Routen nicht üblich ist? Wobei natürlich auch zu berücksichtigen ist, dass in der EK-Flotte immer noch überwiegend A380 mit EA-Triebwerken sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Na

Handelt es sich bei dem Flieger um einen mit Zweiklassenbestuhlung. Und werden auf den MUC- bzw. übrigen Deutschland-Flügen von Emirates deshalb eher selten die neueren A380 mit RR-Triebwerken eingesetzt, da die meisten davon eine Zweiklassenkonfiguration ohne First haben, die auf diesen Routen nicht üblich ist? Wobei natürlich auch zu berücksichtigen ist, dass in der EK-Flotte immer noch überwiegend A380 mit EA-Triebwerken sind.
Dachte ich eigentlich auch dass die EUW Zweiklassenbestuhlung hat, war aber ein Trugschluss weil sie mit F14 C76 und Y427 ausgestattet ist. Die EDY zb die heut mittag kommt is F14 C76 Y399 verbaut. Warum dann die neuesten 380 mit First den Weg nach München ned finden is mir dann auch ein Rätsel?!
 
Dachte ich eigentlich auch dass die EUW Zweiklassenbestuhlung hat, war aber ein Trugschluss weil sie mit F14 C76 und Y427 ausgestattet ist. Die EDY zb die heut mittag kommt is F14 C76 Y399 verbaut. Warum dann die neuesten 380 mit First den Weg nach München ned finden is mir dann auch ein Rätsel?!
Es liegt auch an den Triebwerken. Die LHT, welche die EK in Deutschland technisch betreut, hat von der GCAA (also dem LBA der VAE) nur die Genehmigung für die Flieger mit dem GP7200, nicht aber mit dem RR900, obwohl LH den Flieger ja selber mit dem Engine hat. Also müsste EK immer einen Mechaniker selber mitschicken, der den Flieger abschreiben darf.
 
Oben