Sommer 2021 MUC - Lufthansa

coppi

Mitglied
MUC-FAO nun von 3/7 auf 6/7 erhöht.
neu: VT 3,5,7 (LH2708 und 2709) als Verstärker im SFP.
Mutig von LH jetzt solche Verstärker für Buchungen freizugeben in Monaten wie April und Mai. Dort sind nichtmal die bestehenden Flüge (VT 3,6,7) annähernd gut gebucht.

Riecht nach Streichkonzert zu Beginn des SFP.
 

Jetstream

Mitglied
MUC-FAO nun von 3/7 auf 6/7 erhöht.
neu: VT 3,5,7 (LH2708 und 2709) als Verstärker im SFP.
Mutig von LH jetzt solche Verstärker für Buchungen freizugeben in Monaten wie April und Mai. Dort sind nichtmal die bestehenden Flüge (VT 3,6,7) annähernd gut gebucht.

Riecht nach Streichkonzert zu Beginn des SFP.
Versuchsballon?
 

Fabian

Mitglied
Diese Verstärker gabs in den vergangenen Jahren immer und wurden immer ca. Ende Januar freigeschaltet. Hätte ich nur in diesem Jahr nicht mit gerechnet (die Pandemie ist in Portugal in den letzten 3 Wochen geradezu explodiert).

PMI gibts auch zusätzliche Flüge seit heute (LH2xxx Flugnummer).

Man geht davon aus, dass sobald reisen möglich ist, die Leute auch wieder reisen wollen. Daher macht es auch Sinn, jetzt ein Angebot zu haben und mögliche Frühbucher abzugreifen, bevor diese Kunden im Frühjahr dann schon an die Konkurrenz verloren gegangen ist.

Grundsätzlich ist derzeit jede Art von Flugplan "mutig", der mehrere Monate in der Zukunft liegt, weil man schlichtweg nicht absehen kann, wie sich die Corona Situation weiter entwickelt. Grundsätzlich sind die bereits laufenden Impfungen und die Erfahrung aus dem letzten Frühjahr/Sommer ein Grund zur Hoffnung.
 

oliver2002

Mitglied
Sobald die zuständigen Behörden entscheiden das auch im S21 kein 'normaler' Flugbetrieb möglich ist, werden die diversen Carrier auch anfangen zu streichen. Noch müssen die Slots & Streckenrechte gesichert werden ;)
 

Fabian

Mitglied
Ob es wie bereits 2020 und im Winter 20/21 für den Sommer einen Erhalt der Slots gibt, ist noch nicht 100%ig sicher. Daher ist ein sichern der Slots unnötig.
Zumal so oder so genug verfügbar wären, wenn denn alle ihre Slots verlieren
 

Netto

Mitglied
Lufthansa Pfingstprogramm für Griechenland (Abfragestand 20.01.2021)

MUC-ATH 28/7
MUC-SKG 6/7 (VT 124567)
MUC-KVA 3/7 (VT 136)
MUC-ZTH 1/7 (VT 6)
MUC-PVK 2/7 (VT 15)
MUC-JMK 2/7 (VT 57)
MUC-KGS 4/7 (VT 2356)
MUC-JTR 3/7 (VT 267)
MUC-CFU 4/7 (VT 2567)
MUC-RHO 5/7 (VT 24667)
MUC-HER 6/7 (VT 123677)
MUC-CHQ 3/7 (VT 247)
 

Netto

Mitglied
Lufthansa hat auch andere Stecken derzeit über Pfingsten angehoben (Stand 20.01.2021) im CRS.

MUC-HRG 1/7 (VT 6)
MUC-AYT 2/7 (VT 36)
MUC-BJV 2/7 (VT 67)
MUC-PMO 8/7 (VT 12345667)
MUC-CTA 15/7 (VT 112233445566677)
MUC-MLA 4/7 (VT 1467)
MUC-SUF 5/7 (VT 24667)
MUC-OLB 16/7 (VT 11223344556666777)
MUC-CAG 4/7 (VT 1367)
MUC-FUE 2/7 (VT 27)
MUC-TFS 3/7 (VT 247)
MUC-LPA 2/7 (VT 36)
MUC-XRY 1/7 (VT 6)
MUC-ALC 3/7 (VT 357)
MUC-IBZ 10/7 (VT 1134455677)
MUC-AGP 9/7 (VT 123456677)
MUC-SVQ 7/7 (VT 1234567)
MUC-VLC 7/7 (VT 1234567)

Bin gespannt ob wenigstens 50% davon geflogen werden kann.
 

Netto

Mitglied
Warum derzeit die Anzahl der Flüge derart in die Höhe schnellt, könnte zwei Ursachen haben (viele 2xxx Flugnummern zu rund 30 Zielen).

1. Lufthansa geht von einer gesteigerten Anzahl an Fluggästen ab ca. Pfingsten 2021 aus (jedoch mit Sicherheit nicht dieses in den Buchungsmasken befindliche Niveau)

und

2. Lufthansa möchte für Punkt 1. genügend Slots bekommen, weil ja nur 50% Bahnkapazität zur Verfügung steht und wird dann bestimmt nur jeden zweiten Flug wahrnehmen. (Schließlich wäre man bei dieser Planung über den Rekordwerten des Jahres 2019). Ich gehe wie weiter oben bereits geschrieben von max. 50% dieser Kapazität aus, bei Langstrecke von max. 25%.
 

#Dani

Mitglied
Wenn ich mir bei der LH die Sitzplatzreservierungen so anschaue, dann zweifle ich daran, dass die so stimmen. Wollte mir mal anschauen, wie stark die Flüge denn aktuell schon gebucht sind. Habe da bemerkt, dass zum Beispiel auf MUC-LAX und MUC-HKG am exakt selben Tag die exakt gleichen Sitze reserviert sind und das ist mir auch bei anderen Flügen dann so aufgefallen.

Neben dem: 18 Mal täglich Dienstags nach DUS + 5x EW? Fast durchgehend im Halbstundentakt, hängt das auch mir den Slots zusammen, dass man einfach zusätzliche DUS Flüge zur Buchung freigibt? Man könnte ja auch einfach "normale" Frequenzen zur Buchung freigeben und dann mehrere verschiedene Ziele dafür, mit der Hoffnung, dass fleißig gebucht wird...
23 Flüge am Tag zwischen MUC und DUS, da würde ich mich über schlechte Auslastung nicht gerade wundern.
 

Wawel

Mitglied
Kann es sein, dass Lufthansa den Flugplan für Frühling und Sommer einfach noch nicht aktualisiert hat? Nach PRG gibt es auch wieder 4 täglichen Flüge mit identischen Flugzeiten, wie in der Zeit vor Corona. Soweit ich es immer sehen konnte, werden die verlässlichen Flugpläne (inklusive der Streichungen) erst 2 bis 3 Monate vorher hochgeladen. Bis das geschieht, ist das normale vor-Corona Flugangebot buchbar.
 

Viel_Flieger

Mitglied
Kann es sein, dass Lufthansa den Flugplan für Frühling und Sommer einfach noch nicht aktualisiert hat? Nach PRG gibt es auch wieder 4 täglichen Flüge mit identischen Flugzeiten, wie in der Zeit vor Corona. Soweit ich es immer sehen konnte, werden die verlässlichen Flugpläne (inklusive der Streichungen) erst 2 bis 3 Monate vorher hochgeladen. Bis das geschieht, ist das normale vor-Corona Flugangebot buchbar.
Ich glaube Lufthansa kann es sich nicht leisten, Flüge zu planen, die man höchstwahrscheinlich nicht fliegen kann. Zu groß war das Debakel um die Rückerstattungen von letztem Jahr. Das Vertrauen der Kunden steht auf dem Spiel.
 

coppi

Mitglied
Ich glaube Lufthansa kann es sich nicht leisten, Flüge zu planen, die man höchstwahrscheinlich nicht fliegen kann. Zu groß war das Debakel um die Rückerstattungen von letztem Jahr. Das Vertrauen der Kunden steht auf dem Spiel.
Exakt das wird aber wieder passieren. Im April und Mai (bis zu den Bay. Pfingstferien Ende Mai) wird man diese Zusatzflüge wieder radikal streichen müssen will man nicht leer durch die Gegend fliegen, und auch danach nur halten können wenn sich die Pandemiesituation in den Zielländern dramatisch verbessert, zumindest in Italien, Spanien, Portugal. Solange Quarantäneregelungen bei Rückkehr in Kraft sind wird der Individual- und Geschäftsverkehr minimal bleiben.
 

Viel_Flieger

Mitglied
Naja, da braucht man keine Glaskugel um vorauszusehen, dass es Anfang April keine 24 täglichen Flüge nach Düsseldorf geben wird. Und ich glaube das Vertrauen der Kunden hat die Lufthansa schon bei vielen Entscheidungen in den letzten Jahren verspielt.
24 Flüge nach DUS? Es geht doch gerade um die touristischen Zusatzflüge.
 

Wawel

Mitglied
24 Flüge nach DUS? Es geht doch gerade um die touristischen Zusatzflüge.
Leider nicht nur. Es ist der gesamte Sommerflugplan buchbar, daher auch das Beispiel der DUS Flüge von #Dani. Das ist die typische Vorgehensweise der Lufthansa die Flüge dann später wieder zu stornieren und die Reisenden dann umzubuchen. Daher würde ich auch nicht mit allen touristischen Zusatzflügen rechnen.
 
Oben