Alles zum Thema LCC-Airlines

flymunich

Aktives Mitglied
#1
Interesting comments from Michael o'leary - who is correctly expecting many airlines to go bankrupt this winter. As in any industry - the lowest cost competitor always thrives (Think walmart). Seems he is relishing losing a lot of competition before next summer.

Michael O'Leary, chief executive of Ryanair, forecast on Tuesday that the next winter season would be "awful" in the European airline sector amid continuing fare wars and a shake-out among the many recent start-up low-cost airlines.

"We will be helping to make it awful," he said, "some will not survive". "There will be casualties this winter."

Mr O'Leary, who shocked investors two months ago by issuing Ryanair's first profit warning since flotation in 1997, said he was unable to give any profit guidance for the current financial year to the end of March 2005 because the outlook remained so uncertain.

The most difficult markets were Germany, where many new carriers have entered the arena and EasyJet is expanding rapidly, and the UK regions.

Mr O'Leary said many new entrant airlines were losing money on a "heroic scale".

"Most will not survive more than 18 to 24 months," added Mr O'Leary who said Ryanair would not be leading any consolidation efforts.

Ryanair yields or average fare levels could fall by between 5 and 20 per cent this year following a fall of 15 per cent in the latest 12 months to the end of March, he said.

With a 20 per cent decline in yields Ryanair, for long the most profitable airline in Europe, would only break even, warned Mr O'Leary. With a 5 per cent decline in yields, the trend that is built into the group's long term business model, Ryanair net profits would rise this year by 15 to 20 per cent.

The group is due to report its full-year results on June 1. These would be in line with current guidance, said Mr O'Leary, for a fall in net profits by 10 per cent, the first decline in 15 years, to around €215m from €239.4m a year ago.

Until February Ryanair had been forecasting a rise of 10 per cent in net profits to March 2004, but it was caught out by the scale of the fall in yields in its final three months of 25 to 30 per cent, as it was forced to discount heavily to fill all the empty seats resulting from an overambitious expansion of capacity.

The group could report its first quarterly loss since flotation for the fourth quarter, and on Tuesday it announced that it was giving away another 800,000 flights up to the end of June with passengers paying only charges and taxes.

Rival airlines such as EasyJet have been better able to protect fare levels by slowing the rate of capacity expansion, and Ryanair too is aiming to slow its growth from next month.

The airline has been punished by investors for its fall from grace and has been the second worst performer in the FTSE Eurotop 300, the index covering Europe's 300 biggest listed companies, since the beginning of the year.

The Ryanair share price fell from a high of €7.59 in January to a low of €4.27 in March. It closed 2.4 per cent lower on Tuesday at €4.94.

Mr O'Leary said that Ryanair was two-thirds of the way through the process of restructuring its existing agreements with publicly-owned airports around Europe, so that the deals would comply with the guidelines expected to be issued by the European Commission against illegal state aid.

The Commission found Ryanair guilty earlier this year of receiving illegal state aid at Charleroi airport, Belgium, which is owned by the regional Walloon government.

Mr O'Leary said, however, that any ultimate repayment of aid was likely to total less than €1m, and the airline would in any case launch its appeal to the European Court of First Instance early next month against the Commission ruling.
 

flymunich

Aktives Mitglied
#2
Ryanair setzt Flugbetrieb in Lübeck aus

Die irische Fluggesellschaft Ryanair Holdings Plc hat den Flugbetrieb in Lübeck-Blankensee am Freitag ausgesetzt. Das berichten die "Lübecker Nachrichten". Grund für die Einstellung sei der am Donnerstag vom Oberverwaltungsgericht in Schleswig verfügte Stopp der Sanierungsarbeiten auf dem Flughafen. Mit Handzetteln habe Ryanair (Dublin: RYA.I - Nachrichten) die Passagiere am Morgen darüber informiert, dass alle Flüge ab Lübeck gestrichen seien, hieß es. Die Morgenmaschine aus London sei bereits nach Hamburg umgeleitet worden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Q

QR 380

Guest
#3
Re:Ryanair setzt Flugbetrieb in Lübeck aus

Ich denke mal, da wird FR dann eteas tiefer in die tasche greifen müssen. So billig kommen sie in HAM nicht davon. ;D
 

munich

Schneekönig
#4
Re:Ryanair setzt Flugbetrieb in Lübeck aus

...oder Wasserflugzeuge kaufen. Vielleicht macht ihnen der Hamburger Hafen ein günstiges Angebot! ;D
 
Q

QR 380

Guest
#5
Re:Ryanair setzt Flugbetrieb in Lübeck aus

Das wär´s FR mit Beaver und Schwimmern. :-*
 
W

Warringer

Guest
#6
Re:Interview mit Joachim Hunold (Geschäftsführer von Air Berlin)

[quote author=flumuc link=board=2;threadid=755;start=0#msg6761 date=1083784898]
Frage: Ryanair-Chef Michael O´Leary gab erst kürzlich in einem Interview zu verstehen, dass seiner Ansicht nach langfristig ausschließlich seine Fluggesellschaft überleben wird. Würden Sie das auf Ihre Gesellschaft bezogen ähnlich formulieren?

Hunold: Michael O?Leary ist ein Lautsprecher und Clown. Er hat in diesem Jahr bereits ein Viertel des Börsenwertes von Ryanair vernichtet. Ihm bläst der Wind jetzt überall ins Gesicht, weil sich die Mitbewerber zur Wehr setzen. Wir haben ihm in Deutschland mit unserem flächendeckenden Engagement viel von seiner Zugkraft genommen. Seine lautstarken Ausfälle kommen mir eher wie ein angstvolles Pfeifen im Wald vor.
[/quote]

Wie wahr. Bei dem angesprochenen Interview handelt es sich übrigens um das aus der Wirtschaftswoche (vorletzte Ausgabe wenn ich mich nicht täusche). Beim Lesen desselben fiel mir einmal mehr auf wie engstirnig und selbstfokussiert Herr O'Leary orakelt..

Joachim Hunold erscheint mir da wesentlich abwägender und realistischer.

Viele Grüße,

Warringer
 
#7
Re:Interview mit Joachim Hunold (Geschäftsführer von Air Berlin)

J. Hunold ist kein Marktschreier, Phantast oder Dampfplauderer. J. Honold ist ein Mann, der vernünftig denkt und damit seine AirBerlin auf Erfolg gehalten hat. Und ein Mann, der genau weiss, was sich hinter einem Beriff verbirgt: Weder EasyJet noch RyanAir haben ein Drehkreuz in Deutschland - AirBerlin hat eines, nämlich Nürnberg!
 

flymunich

Aktives Mitglied
#9
Polnische LOT plant eigene Billig-Airline

Warschau (dpa) - Die polnische Fluglinie LOT will noch im Herbst mit einer eigenen Billig-Airline der ausländischen Konkurrenz begegnen. Das berichtet die Zeitung «Gazeta Wyborcza» unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher. Es wäre ein Fehler, die Chancen des Billig-Angebots nicht zu nutzen, wurde das Unternehmen zitiert. Auch eine Zusammenarbeit mit anderen Airlines sei denkbar.
 

flymunich

Aktives Mitglied
#10
Re:polnische LOT plant eigene Billig-Airline

LOT Chairman Marek Garbarek confirmed that LOT will start formal procedure of choosing new long haul aircraft after the summer. They consider both 7E7 and Airbus (I guess A332). He also mentioned they consider both new or used aircraft. Perhaps few used 332 from Lufthansa?

They will also start their LCC later this year.

Info in polish only:
http://gospodarka.gazeta.pl/gospodarka/1,33181,2078596.html
 
#11
Re:polnische LOT plant eigene Billig-Airline

Hi Flymunich,
Deine Übersetzungskünste sind schon beeindruckend
Von Polnisch auf Englisch, :eek: wow :eek:, ;)
 
#12
Re:polnische LOT plant eigene Billig-Airline

Lot will es andscheinend der LH mit den LCClern nachmachen.
Ich glaube net das LOT A332 von der LH übernimmt, da die diese selber braucht oder an DE weitergibt!!! :D
 

flymunich

Aktives Mitglied
#14
Re:polnische LOT plant eigene Billig-Airline

@ alwan:

Das kommt möglicherweise daher, weil ich gerne polnische Flugenten (meine nicht den Papst) zu besonderen Anlässen verspeise. :eek: ;)
 

flymunich

Aktives Mitglied
#18
Re:4U langstrecke ab CGN

Das war doch nur ein doofer Gag aus den a.de.
Dort träumen auch irgendwelche Idioten von LOT-Flügen ab Deutschland in alle Welt. Mehr ist zu diesen Themen auch wirklich nicht zu schreiben. Das a.de verliert immer mehr an Profil. ::) >:(
 

munich

Schneekönig
#19
Re:4U langstrecke ab CGN

;D Geht der "Schmarrn" jetzt hier auch schon los ??? ;D

...und Augsburg Airways kauft 3 triple7 und eröffnet ein Intercont-Drehkreuz ex Lagerlechfeld. ;D
 
Q

QR 380

Guest
#20
Re:4U langstrecke ab CGN

Ich weiß es !!!

Ich wollte unseren Mitgliedern mal ziegen wie es ist, wenn man wahllos Gerüchte oder Falschmeldungen übernimmt,ohne Recherche oder Hintergrundwissen !! :-*
Leider hatte ich Probleme den Link zu Übernehmen und mußte erst das Bild kopieren und es bearbeiten. Drum hat es solange gedauert.
 
Oben