Der AirBerlin / LTU Thread

#1
ich kannte die Variante nun schon länger, habe ihr aber noch keinen wirklichen Glauben schenken können. Da sie nun aber als Gerücht immer öfter aus verschiedenen internen Richtungen ertönt, setz ich sie mal hier rein. Wär prima wenn es auch hier verbleiben könnte...:shut:

Demnach hätte die Thomas Cook AG 1,5 Mrd Euronen eingeplant um das komplette Konglomirat aus AirBerlin/LTU/DBA/Germania und auch Condor zu übernehmen...
Wie gesagt, noch alles im unbestätigten Gerüchtestatus :think:
Interessant allemal, was wohl die Kartellwächter davon halten...
 

flymunich

Aktives Mitglied
#2
Dazu würde ja der Deal bezüglich neue (40) A330/A350 für Air Berlin gut passen. Die Boeing 767-300 würden dann doch vorzeitig abgestossen, wie auch erste Gerüchte dies besagen aus der Spotter-Insider-Szene. :D

Warum man dann aber die Zentralisierung der Condor LK-Flotte noch beschlossen hat, ist mir dadurch noch schleierhafter. ;)

Aber wohl alles sehr kurzlebig in der Luftfahrtszenerie.
 
#3
Der Thomas Cook/ AirBerlin / LTU / Condor Thread

Thomas Cook will expandieren
19.09.07
Europas zweitgrößter Tourismuskonzern Thomas Cook will noch in diesem Jahr über größere Zukäufe entscheiden. Das sagte Thomas-Cook-Chef Manny Fontenla-Novoa gestern am Rande eines Kongresses der Tourismus-Fachzeitschrift "FVW" in Köln. Denkbar seien Länder in Osteuropa oder auch Asien. In Betracht kämen aber auch eine Sonderdividende oder Aktienrückkäufe.
Das Unternehmen verfüge derzeit über sehr große Geldmittel. Thomas Cook hatte sich in diesem Jahr mit der britischen MyTravel zusammengeschlossen und ist jetzt an der Börse in London notiert.
dpa
 
#4
Thomas Cook sieht sich bei Condor nicht unter Zugzwang

Die Thomas Cook Group plc, Peterborough, sieht sich bei der Zukunftsgestaltung ihrer deutschen Airline Condor nicht unter Zugzwang. "Wir müssen keinerlei Veränderungen vornehmen", sagte CEO Manny Fontenla-Novoa am Dienstag während des fvw-Kongresses in Köln. Die Fluggesellschaft habe ein sehr gutes Jahr hinter sich. Das Geschäft sei besser gelaufen als geplant. Aus diesem Grund agiere das Management aus einer Position der Stärke heraus und könnte in aller Ruhe über mögliche Veränderungen entscheiden. Source:Dow Jones
 
#6
Nein,das sind bloss "fliegmünchens" Tagträume.;)

AF ist weiterhin an Iberia oder Alitalia interessiert.Was wollten die mit einem Hub in DUS ?
Wobei AB sich überlegen muss,ob sie langfristig allein bleiben wollen,oder sich doch eine Partnerschaft in einer "richtigen" Allianz einfinden wollen. Ich würde eher auf Woneworld tippen,denen fehlt noch ein starker Partner in Zentraleuropa,Hungarian ist ja nur ein kleiner Fisch.
 
#7
Am Donnerstag, den 20.09. gibt Air Berlin, eine Pressekonferenz. Bei dieser wird die weitere Strategie des Unternehmens bekannt gegeben.

Bin mal sehr gespannt, was da raus kommt, ob wir weiterhin noch Flieger mit LTU drauf sehen...

...zum Schluss gibt's nen ganz neuen Namen für den ganzen Konzern...
Morgen ist es soweit!

Es wird spekuliert dass der Name LTU doch verschwindet und das HAM als weiterer Langstrecken Standort aufgebaut wird (neben DUS, MUC, TXL).
 
#12
ich kannte die Variante nun schon länger, habe ihr aber noch keinen wirklichen Glauben schenken können. Da sie nun aber als Gerücht immer öfter aus verschiedenen internen Richtungen ertönt, setz ich sie mal hier rein. Wär prima wenn es auch hier verbleiben könnte...:shut:

Demnach hätte die Thomas Cook AG 1,5 Mrd Euronen eingeplant um das komplette Konglomirat aus AirBerlin/LTU/DBA/Germania und auch Condor zu übernehmen...
Wie gesagt, noch alles im unbestätigten Gerüchtestatus :think:
Interessant allemal, was wohl die Kartellwächter davon halten...
das Ganze konkretisiert sich tatsächlich !! :cool:
 

flymunich

Aktives Mitglied
#13
... hier wächst langsam ein richtig starker Gegner für Lufthansa ran!!!

Wenn die auch noch eine vernünftige Langstreckenstrategie bis in 5 Jahren auf die Füße stellen, dann wird es richtig spannend im eigenen Land.
 
#14
ich würd nicht immer gleich von Gegner reden, spannend wird's aber schon...
Noch hat Mayerhuber mit seinen 24,9% Prozent an Condor ein Wörtchen mitzureden. Bin mal auf die Bedingungen und gemeinsamen Absprachen gespannt. Vielleicht ergänzt sich das ein oder andere dabei ja ?
Der richtige Verlierer ist in meinen Augen aber die TUIfly...
 

flymunich

Aktives Mitglied
#15
ich würd nicht immer gleich von Gegner reden, spannend wird's aber schon...
Noch hat Mayerhuber mit seinen 24,9% Prozent an Condor ein Wörtchen mitzureden. Bin mal auf die Bedingungen und gemeinsamen Absprachen gespannt. Vielleicht ergänzt sich das ein oder andere dabei ja ?
Der richtige Verlierer ist in meinen Augen aber die TUIfly...
Nein, der einzelne Fluggast ist der Verlierer, weil das Angebot (siehe Langstrecke MUC zu Sonnenzielen) zu bestimmten Ziel deutlich und spürbar zurückgeht und die Preise kräftig anziehen.
Deutlich wird das in ein paar Jahren Frankfurt spüren auf den bisherigen DE und LT-Fernstreckenzielen. :thbdwn:

Gut wäre es wenn bald mal wieder ein Newcomer in Deutschland unabhängig von Lufthansa, AB und TUIFly an den Start geht mit einer flächendeckenden Bedienung von möglichst mehreren Abflughäfen in Deutschland mit minimum 10 Maschinen.
Außerhalb der Billig und Billigstangebote sind die Flugpreise zuletzt speziell im Mittelmeerraum spürbar teurer geworden, nicht nur wegen den treibstoffzuschlägen.
 
#16
AB über nimmt die DE im Jahr 2009

Gerade bei REL (Mein Radio) gehört das AB die Condor über nehmen will.
Im Jahr 2009 soll die übernahme statt finden und der Jetztige Besitzer die Thomas Cook bekommt im gegen zu 30% anteile an der AB.
Weil LH ihre Anteile von 24,9% nicht abgeben will, Kann die AB erst im Jahr 2009 die Condor übernehmen.

Oder hat eine andere Infos??

Andere Quelle: Aero.de = http://www.aero.de/news.php?varnewsid=4730

Dazu sage ich jetzt nur noch eins :wel: in Großen AB Gruppe oder neue Heimat BERLIN.
Darauf muss ich mir jetzt ein :drunk: gehen !!! Nach der LTU der zweite Ferienflieger:wave:.
 
#19
In Bezug auf LTU stand aber nichts in den Artikeln oder habe ich da etwas überlesen ?

Mit die Freude über die Condor-Übernahme kann ich nicht nachvollziehen. Damit hat die AB ein Monopol auf den Touri-Langstrecken, und die Preise dürfen wir Kunden ausbaden, sofern wir nicht auf andere Airlines gen Karibik & Co. ausweichen.
Auch ist dann fraglich inwiefern dann noch Strecken in MUC auf der Langstrecke erhalten bleiben, immerhin könnte man direkt mit Lufthansa in Frankfurt konkurrieren.

ABER : Ihr sagt ja selbst, die Luftfahrt ist schnelllebig, mal sehen ob die Lufthansa darauf nicht reagiert.Dass Condor nicht mehr so wwichtig für LH ist wie früher, ist bekannt, aber ob man sie so einfach der AB gibt, wage ich zu bezweifeln.
 
Oben