Diskussion Verkehrszahlen 2019

MUCCUM

Mitglied
In KW 35 seit längerem mal wieder ein kleines Minus bei den Movements (8460, -2,1 %), ohne den spanischen Zwischenfall wäre es eine schwarze Null geworden (KW 35 2018: 8643).
 

Airdinger

Global Moderator
Mitarbeiter
In KW 35 seit längerem mal wieder ein kleines Minus bei den Movements (8460, -2,1 %), ohne den spanischen Zwischenfall wäre es eine schwarze Null geworden (KW 35 2018: 8643).
Wieviele Flüge wurden denn an diesem Tag und evtl. am Folgetag aufgrund des Vorfalls gecancelt? :oops:
Ich meine in den evtl. nicht sehr qualifizierten News von gut 190 Flügen gelesen zu haben... o_O:oops:
 

MUCCUM

Mitglied
Wieviele Flüge wurden denn an diesem Tag und evtl. am Folgetag aufgrund des Vorfalls gecancelt? :oops:
Ich meine in den evtl. nicht sehr qualifizierten News von gut 190 Flügen gelesen zu haben... o_O:oops:
Ich weiß nicht ob ein Insider hier die genauen Zahlen hat, aber mit den überall genannten 190 Flügen (auch vom MUC über Twitter am 27.8.) wären es eben 8650 Movements geworden, also 7 mehr als in 2018. Ob die 190 ausgefallenen Starts und Landungen jetzt wirklich stimmen, kann nur der Airport bestätigen...
 

MUCCUM

Mitglied
Rekorde purzeln:
  • Neuer Quartalsrekord
  • Neue Monats- und Tageshöchstwerte

Die Verkehrszahlen für die ersten neun Monate im Einzelnen
20192018Veränderung
Passagieraufkommen (gewerblicher Verkehr)36.593.19635.049.041+ 4,4%
Gesamte Flugbewegungen317.231310.323+ 2,2 %
Luftfrachtumschlag (in Tonnen) - geflogene Luftfracht246.057261.772- 6,0 %
 

Netto

Mitglied
Weiß jemand, wie der WFP vom MUC im Vergleich zum WFP 18/19 ausfällt (Movements in +/- %)?
Für FRA wird ja ein Minus von 4 % angegeben.
Ich schätze auch ein größeres Minus von 2,5 % - 3,5 %, Neues Fehlanzeige und Verlust Adria, Germania usw. wirkt sich aus diesen Winter.
Auch die aktuellen Prognosen für SFP 20 sind nicht rosig, Volotea reduziert weiter und neue Airlines mehr oder weniger Fehlanzeige.
Bewegungstechnisch wird es schwierig im nächsten Jahr. Unsere Bundesregierung unterstützt ja alles außer Luftfahrt.
 

moddin

Mitglied
Ich schätze auch ein größeres Minus von 2,5 % - 3,5 %, Neues Fehlanzeige und Verlust Adria, Germania usw. wirkt sich aus diesen Winter.
Auch die aktuellen Prognosen für SFP 20 sind nicht rosig, Volotea reduziert weiter und neue Airlines mehr oder weniger Fehlanzeige.
Bewegungstechnisch wird es schwierig im nächsten Jahr. Unsere Bundesregierung unterstützt ja alles außer Luftfahrt.
Wie kommst du auf Volotea? Deren Sommerflugplan ist noch lange nicht fertig. Da kommt noch einiges ;) irgendwie müssen ja die ganzen Flieger beschäftigt werden. Die Flotte soll sich ja verdoppeln und erste A320 dazustoßen.
 

muc-driver

Mitglied
Man sollte vielleicht erwähnen das in MUC Slotmangel herrscht. Im Gegensatz zu FRA.
Dies gibt anderen Airlines die Chance nach MUC zu kommen. Zudem haben wir ja auch Verbindungen die im SFP neu dazu gekommen sind und im WFP weitergeführt werden, B2 zum Beispiel.
 

ETSE

Mitglied
Im Oktober gab es trotz weniger Flugbewegungen (-1,1%) bei den Passagieren noch ein Plus von 2,0%.
 
Oben