Kassel-Calden - die Provinzposse geht weiter.

aaspere

Mitglied
Aha, so ist das also. Ich habe nur den Link gepostet und erklärt, daß man es auch so betrachten kann. Ich habe nicht geschrieben, daß das meine Meinung widerspiegeln würde. Und Dein posting ist deshalb 'ne ziemliche Unverschämtheit.
In der verlinkten Studie geht es auch nicht um eine Airline-Strategie, sondern um eine Airport-Strategie.
 

Maxi-Air

Mitglied
Zum FMO soll es aber auch gehen und dann gucken wir mal was daraus wird! Ich bin mal gespannt, vor allem, weil ich glaube, dass selbst TK es nicht schafft, auf Dauer die Flüge (auch wenn nur 3/7) zu füllen! Wenn selbst nach AYT teilweise weniger als 10 Paxe auf einem Flug waren und das während der Hochsaison!
 
Die Geschäftsführung des Kassler Flughafens rechnet in diesem Jahr mit einem Verlust von -8,1 Millionen €.

Aber es gibt einen "Lichtblick", wenn es nach dem Chef geht, dann soll der Airport ab 2024 schwarze zahlen schreiben.

Seien wir mal realistisch: eher wird er seinen Schreibtisch räumen, ob freiwillig oder gezwungen, das ist denen überlassen.


Q: http://www.aero.de
 
Oben