Operative Unregelmäßigkeiten 2021

Nils438

Mitglied
FRA ist ab 23 Uhr geschlossen, wie soll da dann der Flieger wieder raus? Wurde in MUC ja benötigt. Und nein, die Sperrung der Bahn zur Schneeräumung war so nicht absehbar. Es ist nämlich mehr liegen geblieben als vom Wetterdienst prognostiziert. Manchmal hab ich echt das Gefühl, manche denken, dass da nur Nichtskönner im OCC und Cockpit sitzen.

Rückkehrer dürfen aber durchaus auch später in FRA wieder landen. Aber klar, wenn der Flieger noch nachts NUE wieder Richtung MUC verlassen konnte, macht es natürlich Sinn. Danke für den Hinweis.
 

Viel_Flieger

Mitglied
Nein, nicht im OCC oder Cockpit. Nur am Flughafen :D:p
Aber mal ganz ehrlich, mit der Menge an Schnee sollte man schon fertig werden. Auch wenn viele Mitarbeiter in Kurzarbeit sind.
Aber wenn man nur eine Bahn hat, und die dann zum Räumen schließen muss, dann hat man? Richtig: keine. Unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiter braucht es trotzdem ein Minimum an Zeit um halt 4km Bahn plus zugehörige Rollwege zu räumen. Mit einmal 4km runter fahren ist es nicht getan. Insofern würde ich mich an deiner Stelle mit solchen Aussagen zurückhalten.
 

Netto

Mitglied
Zu Riemer Zeiten sind regelmäßig Flugzeuge bei Schnellfall ausgewichen. Durch das Zweibahnensystem war dies in den letzten Jahren nur sehr selten der Fall, weil ja zumeist noch 1 Bahn zur Verfügung stand. Klar sollte auch sein, das dieser Umstand auch den milden Wintern der letzten Jahre geschuldet war mit weniger Niederschlag in Form von Schnee.
Und gestern hat es am Abend regional doch ziemlich stark geschneit und auch Straßen waren binnen 10-15 Minuten mit Schnee bedeckt.
 

gexx

Mitglied
.... Insofern würde ich mich an deiner Stelle mit solchen Aussagen zurückhalten.
Ähhhh, nein.
Ich arbeite seit 18 Jahren "am" Flughafen MUC und kenne die auftretende Überraschtheit wenn es bei angekündigtem Schneefall dann tatsächlich schneit. Aber solltest Du in der FMG-Planung arbeiten wollte ich Dir natürlich nicht zu nahe treten. Aber sollten die Kollegen der LH122, Sprit für nur 15-20 Minuten Holding dabei gehabt haben, war das zumindest nicht ganz durchdacht.
 

moddin

Mitglied
Ähhhh, nein.
Ich arbeite seit 18 Jahren "am" Flughafen MUC und kenne die auftretende Überraschtheit wenn es bei angekündigtem Schneefall dann tatsächlich schneit. Aber solltest Du in der FMG-Planung arbeiten wollte ich Dir natürlich nicht zu nahe treten. Aber sollten die Kollegen der LH122, Sprit für nur 15-20 Minuten Holding dabei gehabt haben, war das zumindest nicht ganz durchdacht.

Der Flug war knapp 15 Minuten im Holding, bevor er diverted ist. Die Bahnsperre ging noch weitere 30 Minuten. Auch der 'Sprit' zum Alternate sollte noch reichen. Und es war nicht angekündigt, dass binnen 10 Minuten eine geschlossene Schneedecke von 5cm kommt. Die Rede war von 2cm für einen Zeitraum von drei Stunden.

Und das es dann noch Leute gibt, die solch einen Bullshit an Unwissenheit liken, setzt dem Ganzen die Krone auf.
 

gexx

Mitglied
Nicht am Flughafen, sondern „am“ Flughafen. Sprich etwa 60 (mittlerweile 90) Minuten am und mit dem Flughafen, dann die restliche Arbeitszeit eher nicht mehr.
Stimmt natürlich, ich bin insofern unwissend, da ich weder in der Abfertigung noch beim Räumdienst arbeite. Ich bewerte aus Kundensicht. Und der Kunde urteilt härter über den Flughafen als der Angestellte.
P.S. über Spritberechnung weiß ich vermutlich etwas mehr als der eine oder andere hier.
 

Nils438

Mitglied
Der Flug war knapp 15 Minuten im Holding, bevor er diverted ist. Die Bahnsperre ging noch weitere 30 Minuten. Auch der 'Sprit' zum Alternate sollte noch reichen. Und es war nicht angekündigt, dass binnen 10 Minuten eine geschlossene Schneedecke von 5cm kommt. Die Rede war von 2cm für einen Zeitraum von drei Stunden.

Und das es dann noch Leute gibt, die solch einen Bullshit an Unwissenheit liken, setzt dem Ganzen die Krone auf.

Mein persönliches Erstaunen bezog sich primär darauf, wie offensichtlich ungenau auch im Jahr 2021 detaillierte Wettervorhersagen immer noch sind. Privat kenne ich das, 0% Regenwahrscheinlichkeit vorhergesagt, laufe in den Wald und plötzlich schüttet es.
Aber man denkt als meteorologischer Laie doch oft, dass auf der professionellen Luftfahrtebene andere Vorhersagen machbar sein sollten und Flieger nicht auf eine 25 Minuten Reise zu einem Flughafen geschickt werden, wo sie dann nicht landen können und eine teure diversion nötig wird.
Aber finde das nur interessant und wollte niemandem persönlich auf den Schlips treten bzw. Kompetenzen in Frage stellen.
 

MichaelJ17

Mitglied
Mein persönliches Erstaunen bezog sich primär darauf, wie offensichtlich ungenau auch im Jahr 2021 detaillierte Wettervorhersagen immer noch sind. Privat kenne ich das, 0% Regenwahrscheinlichkeit vorhergesagt, laufe in den Wald und plötzlich schüttet es.
Aber man denkt als meteorologischer Laie doch oft, dass auf der professionellen Luftfahrtebene andere Vorhersagen machbar sein sollten und Flieger nicht auf eine 25 Minuten Reise zu einem Flughafen geschickt werden, wo sie dann nicht landen können und eine teure diversion nötig wird.
Aber finde das nur interessant und wollte niemandem persönlich auf den Schlips treten bzw. Kompetenzen in Frage stellen.
Vorallem weiß man doch wie ungenau diese Vorhersagen immer sind. Also wenn man weiß es soll "ein bisschen" schneien dann sollte man eigentlich schon auf etwas mehr ebenso vorbereitet sein.
 

YVR

Mitglied
Es sollte eigentlich schon klar sein, dass wenn etwas "mehr" runterkommt, es auch etwas länger dauert. Das ist nichts Neues und auch nicht der aktuellen Situation am Flughafen geschuldet, das war in den letzten Wintern auch so.

Eine Sperrung dauert mindestens 20 Minuten, bei mehr Aufwand eben auch mal locker 30 Minuten und mehr. Wie gesagt, das war in den vergangenen Jahren auch nicht anders.

Mich wundert ehrlich gesagt die Diskussion darüber, es handelte sich lediglich um einen (!) Flieger, der nach einem kurzen Hold, diverted ist. Also lasst doch mal die Kirche im Dorf. ;)
 

Saigor

Mitglied
in der momentanen Situation ist ein Flieger aber schon ein Prozent an Tagestraffic.... Macht die ganze Statistik kaputt. ;)

Saigor
 

ETSE

Mitglied
Es sollte eigentlich schon klar sein, dass wenn etwas "mehr" runterkommt, es auch etwas länger dauert. Das ist nichts Neues und auch nicht der aktuellen Situation am Flughafen geschuldet, das war in den letzten Wintern auch so.

Eine Sperrung dauert mindestens 20 Minuten, bei mehr Aufwand eben auch mal locker 30 Minuten und mehr. Wie gesagt, das war in den vergangenen Jahren auch nicht anders.

Mich wundert ehrlich gesagt die Diskussion darüber, es handelte sich lediglich um einen (!) Flieger, der nach einem kurzen Hold, diverted ist. Also lasst doch mal die Kirche im Dorf. ;)
Es waren zwei Flieger, es traf auch die TAY4537 aus TLL ( Päckchenflieger) also ohne Paxe. ;)
 

eupemuc

Mitglied
Mein persönliches Erstaunen bezog sich primär darauf, wie offensichtlich ungenau auch im Jahr 2021 detaillierte Wettervorhersagen immer noch sind. Privat kenne ich das, 0% Regenwahrscheinlichkeit vorhergesagt, laufe in den Wald und plötzlich schüttet es.
Aber man denkt als meteorologischer Laie doch oft, dass auf der professionellen Luftfahrtebene andere Vorhersagen machbar sein sollten und Flieger nicht auf eine 25 Minuten Reise zu einem Flughafen geschickt werden, wo sie dann nicht landen können und eine teure diversion nötig wird.
Aber finde das nur interessant und wollte niemandem persönlich auf den Schlips treten bzw. Kompetenzen in Frage stellen.
Leider ist es nicht wie bei Zurück in die Zukunft, dass Regenschauer minutengenau vorhergesagt werden.
 

Lucky Luke

Mitglied
Ich mein klar, wegen 1x Bahn räumen diverten zu müssen, ist nicht ganz glücklich. Wundert mich aber, dass sich die Kritik gegen den Flughafen richtet statt gegen den PIC, der sich für den Blockfuel entschieden hat. Andererseits gibt es genügend Statistiken, dass wenig Additional Fuel auf die gesetzliche Reserve oben drauf mitführen und dann halt ab und an mal diverten aufs Jahr gerechnet oft sparsamer ist als jedes Mal nach "good practice" aufzurunden.
 

flyEmirates

Mitglied
Die EK49 musste heute, aus welchem Grund auch immer, in Erbil landen. Mal schauen ob die ihren Flug zu uns noch fortsetzt
 
Oben