Overflights&Diskussionen

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
Ja, Frühjahr 2014 war Schluß. RAF wäre wahrscheinlich, der Rumpf könnte tatsächlich grau sein.
http://www.pr.com/press-release/620065
[R]eturn them [L1011] to civilian operation for military contract services, with the first one ready in June 2015. The aircraft will be offered to U.S., UK and NATO forces to support the very same operations and utilization for refueling, cargo, personnel and medivac missions globally.
 
Ich wollte schon ewig mal ausprobieren, wie die Bilder so aussehen würde, wenn ich versuche, die Flieger für die Nord aufm Downwind, von unserer Straße aus, fotografiere. Heute habe ichs mal ausgetestet, nachdem ich kurz auf FR24 zwei nette Flieger entdeckt habe!



Dann ein KLM A332...


Und noch die AirBerlin:
 
Leider durch die große Entfernung und Hitze stark verflimmert, trotzdem hier die ZS-SXL beim eindrehen auf die 26L vor ein paar Minuten:


Nur mal eine Frage: Mit was für Wahnsinns-Objektiven werden Bilder wie das von meinem Vor-Poster gemacht?!
 
Sowas https://www.amazon.de/Sigma-150-600...qid=1498200476&sr=8-7&keywords=600mm+objektiv

plus den hier https://www.amazon.de/Sigma-0-fach-...&qid=1498200549&sr=8-3&keywords=telekonverter

sind schon mal 1200mm Brennweite, das ganze noch auf einer APS-C Kamera und es sind umgerechnet (gefühlte) 1800mm. Das liegt im Bereich von Teleskopen. Dürfte geschätzt jenseits eines 350-fachen Vergrößerungsfaktors liegen.

Ganz ohne ist das aber dann nicht mehr, denn den Konverter schluckt einiges an Licht und man muss aufgrund der enormen Brennweite eine sehr kurze Verschlusszeit erreichen.

Ein mir bekannter Wildlife Fotograf nutzt 100-400 Canon L plus 2x Konverter, das ist von der Bildqualität völlig ok solang das Licht stimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit entsprechender Kamera reichen 600mm Festbrennweite vollkommen aus für so ein Bild.

Folgendes Bild habe ich mit 400mm gemacht (plus 1,6-fach Cropfaktor der Cam).


Schade, das M. nicht den Direktlink zur Flickr-Seite genommen hat, da könnte man im Normalfall die Exif auslesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was ich da geschrieben habe ist nur eine Möglichkeit. Das wichtigste bei solchen Entfernungen dürfen aber die äußeren Einflüsse sein, klare und kalte Luft.
Sigma bietet auch eine 800mm Festbrennweite an, die dürfte knackscharf sein, kostet halt 6000€.
 
Stativ nutzt dir da nix. Kurze Belichtungszeit, ISO etwas hoch und los geht's. Oder man besorgt sich ein Skywatcher, der mit der Kamera kompatibel ist.
 
Hallo,

gestern gegen 17 Uhr lustige Kondensstreifen über (oder westlich von) MUC. Die Bilder sind von Schwaig aufgenommen.





Schönen Gruß,

Martin
 
Oben