Sommer 2022 MUC - Lufthansa

Netto

Mitglied
Lufthansa neu nach GIG, SAN, BKK ab SFP22 mit A359 und im Europaverkehr neu nach KLX, MAH, VAR, BLL und BGO. BDS wird neu mit Air Dolomiti bedient.
Mit 26 Langstreckenmaschinen geht man in den SFP 22 ex MUC 21x A359 und 5x A346.

 
Zuletzt bearbeitet:

Netto

Mitglied
Wäre schön wenn es wirklich so kommt.
Ist immerhin ein Lufthansa Pressemeldung!
Sehr überraschend für mich ist San Diego, aber wegen der Sitzplatzreduzierung nach LAX (vorher A380 Ziel) ist dies eine gelungene Alternative.

GIG ist im Tausch von GRU, weil nach Rio deutlich weniger Konkurrenz als Sao Paulo, auch verständlich. Bangkok war ja EW Ziel vorher und deshalb logisch.
 

tobi

Mitglied
Wäre schön wenn es wirklich so kommt.
Also mit so einer habe
Lufthansa neu nach GIG, SAN, BKK ab SFP22 mit A359 und im Europaverkehr neu nach KLX, MAH, VAR, BLL und BGO. BDS wird neu mit Air Dolomiti bedient.
Mit 26 Langstreckenmaschinen geht man in den SFP 22 ex MUC 21x A359 und 5x A346.

Also mit zwei dieser neuen Zielen auf der Langstrecke ab MUC hätte ich jetzt echt nicht gerechnet. San Diego wird wohl von FRA verlegt und von dort St. Louis neu aufgenommen. Die Langstrecken von 4Y wurden schon früher bekannt.
 

Netto

Mitglied
MUC-BLL wird 12/7 mit CRJ9 von Cityline geflogen.
MUC-BGO wird 1/7 mit CRJ9 von Cityline am VT 6 geflogen.
MUC-VAR wird 2/7 mit A319 am VT 37 geflogen.
MUC-MAH wird 1/7 mit A319 am VT 6 geflogen.
MUC-KLX wird 1/7 mit A319 am VT 6 geflogen. Zusätzlich fliegt A3 am VT 47 dieses Routing im kompletten Sommer 22.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nils438

Mitglied
Interessant, BKK und GIG wären unter touristischen Gesichtspunkten ja eher Ziele die ich zu Beginn eines WFPs erwartet hätte. SAN von beiden HUBs kann ich mir kaum vorstellen, das wurde ja überhaupt erst eine Saison bedient. Von daher vermutlich Verlegung, in FRA dürfte aber nächsten Sommer auch ohne "ausgeliehene" A359 die Langstreckenflotte recht eng verplant sein.
 

Machrihanish

Mitglied
BKK und GIG zum Sommer zeigen, daß die zu finanzierende Flotte zu groß ist, nicht ("eng verplant") zu klein. Dazu paßt auch Touri-SAN. Ein Statement zur Ertragslage auf PTY und MLE haben wir jetzt auch.
 

Netto

Mitglied
BKK und GIG zum Sommer zeigen, daß die zu finanzierende Flotte zu groß ist, nicht ("eng verplant") zu klein. Dazu paßt auch Touri-SAN. Ein Statement zur Ertragslage auf PTY und MLE haben wir jetzt auch.
Problem ist das mind. 3 tägliche Routen im Sommer 22 noch nicht bedient werden dürfen. SAN ist geschuldet, dass LAX nur mit A359 statt A388 bedient wird.
BKK war ja vorher 7/7 bei Eurowings im Programm. GIG ist ein Tausch gegen die 3/7 GRU geplanten Flügen.
 

Netto

Mitglied
MUC-OPO neu 10/7, neu VT 135 ein zweiter Flug im SFP 22.

Lufthansa fliegt selbst 4/7 MUC-HER (VT 2467), währenddessen A3 und EWD jeweils 7/7 MUC-HER fliegen.
Nach Santorin (JTR) 3/7 (VT 146) EWD und 2/7 LH (VT 57) im Sommer 22.
 
Zuletzt bearbeitet:

Netto

Mitglied
Die drei neuen Ziele BKK 7/7, GIG 5/7 und SAN 5/7 werden alle von Frankfurt nach München verlegt.
San Diego wird bis Mai 3/7 geflogen.
 

Netto

Mitglied
Hier noch die Flugzeiten:
MUC 22.45 Uhr - BKK 14.10 Uhr - 23.00 Uhr - MUC 05.20 Uhr +2 A359 7/7
MUC 12.15 Uhr - GIG 19.05 Uhr - 20.50 Uhr - MUC 13.10 Uhr +1 A359 5/7
MUC 12.30 Uhr - SAN 15.25Uhr - 17.10 Uhr - MUC 13.20 Uhr +1 A359 5/7 (bis Ende April 3/7)
 

Viel_Flieger

Mitglied
Hier noch die Flugzeiten:
MUC 22.45 Uhr - BKK 14.10 Uhr - 23.00 Uhr - MUC 05.20 Uhr +2 A359 7/7
MUC 12.15 Uhr - GIG 19.05 Uhr - 20.50 Uhr - MUC 13.10 Uhr +1 A359 5/7
MUC 12.30 Uhr - SAN 15.25Uhr - 17.10 Uhr - MUC 13.20 Uhr +1 A359 5/7 (bis Ende April 3/7)
Die Ankunft ex MEX wandert scheinbar auch wieder in die 5-Uhr-Welle wie BKK und die Ankünfte ex IN (in welcher Form nach IN auch immer geflogen wird).

Und der MEX Abflug wird wieder auf 22:45 verlegt.
 

D-AIRF

Mitglied
Hier noch die Flugzeiten:
MUC 22.45 Uhr - BKK 14.10 Uhr - 23.00 Uhr - MUC 05.20 Uhr +2 A359 7/7
MUC 12.15 Uhr - GIG 19.05 Uhr - 20.50 Uhr - MUC 13.10 Uhr +1 A359 5/7
MUC 12.30 Uhr - SAN 15.25Uhr - 17.10 Uhr - MUC 13.20 Uhr +1 A359 5/7 (bis Ende April 3/7)
Diese 3 Strecken benötigen 4 A359 - das ist genau die Anzahl an geleasten Maschinen, bei welchen der Standort FRA oder MUC diskutiert wurde d.h. mit der Entscheidung für MUC wurden die Strecken "mitverlegt".
Wären die vier 359 nach FRA gegangen wären auch diese Strecken in FRA geblieben.
Genau auf diesen Strecken können sie nicht (alleine fliegen) weil es mit den Ankunfts- und Abflugezeiten mit vier Flugzeugen nicht geht

Für die 4 Flieger ex PR-Flieger wäre möglich
- dass sie zugeordnete Strecken erhalten (analog den 346) - aufgrund der komfortableren BIZ-Class evtl. sogar auf den High-Yield Biz-Strecken
- quer im System eingesetzt werden und man den Umstand mit den unterschiedlichen Kabinen akzeptiert.


Weiß jemand, wie das geplant ist ?
 

D-AIRF

Mitglied
BKK und GIG zum Sommer zeigen, daß die zu finanzierende Flotte zu groß ist, nicht ("eng verplant") zu klein. Dazu paßt auch Touri-SAN. Ein Statement zur Ertragslage auf PTY und MLE haben wir jetzt auch.
Die Strecken BKK, SAN und GIG wären auf jeden Fall im Sommer 22 von LH bedient worden und somit in die Flottenplanung mit einbezogen. Mit welchem Muster und Abflugort jetzt geflogen wird, ist etwas überraschend.(aber schön).
Touri-San ersetzt evtl. auch Kapazitäten die vorher nach LAX gingen (mit A380) und bedient somit das südliche Kalifornien mit.

Klammert man die vier verlegten A359 und die neuen Ziele aus, hat man in MUC 22 weitere Langstreckenflieger für die bereits vor Corona geflogenen Routen. Würde man alle Routen wieder auf vor Corona-Niveau bedienen, bräuchte man an die 30 Flugzeuge. Somit folgere ich, dass die LH weiter auf die Öffnung von Asien warten muss und entsprechend nur für Nordamerika ein volles Programm plant.
Sollte sich Asien öffnen, hat man die Option weitere A346 zu reaktivieren oder für MUC auch die vier A359 hier zu belassen und BKK, SAN und GIG wieder nach FRA abzugeben um sie von dort mit anderen Flotten zu fliegen.
Dass die Flotte zu groß ist, denke ich nicht. Es ist nur eine Anpassung an die aktuelle Situation, welche Routen man aktuell fliegt. Und die Verzögerungen bei Boeing (789/777X) machen eine Planung auch nicht einfacher. Ich denke momentan muss da viel hin- und her geplant werden.

Dass man Strecken wie PTY, TPA und auch MLE an EW Discover abgibt ist für mich logisch wenn man den hohen touristischen Anteil auf diesen Strecken sieht. PTY und TPA wurden ja mit den Cityline / StarAlliance 340er bedient, mit der kleinen Biz. Wenn man schon EW Discover einführt, dann sind das die richtigen Strecken dafür.
 
Oben