Operative Unregelmäßigkeiten 2022

D-AIRF

Mitglied
als ich gestern Abend am MUC angekommen bin, war eine Riesenschlange am Service-Schalter der LH im Bereich G d.h. nach der Siko.
Was war den gestern los ?
nur das Wetter oder weitere Themen ?

Hab drei Amerikaner getroffen, die mir erzählt haben, dass sie mit zwei Stunden Verspätung aus BOS kamen und dann Ihren Anschluss verpasst haben
Plan: An Bos: 09:25 ab ATH 11:10 Uhr
die standen gestern Abend immer noch da , bekamen ein Hotel und fliegen heute..
 

Viel_Flieger

Mitglied
als ich gestern Abend am MUC angekommen bin, war eine Riesenschlange am Service-Schalter der LH im Bereich G d.h. nach der Siko.
Was war den gestern los ?
nur das Wetter oder weitere Themen ?

Hab drei Amerikaner getroffen, die mir erzählt haben, dass sie mit zwei Stunden Verspätung aus BOS kamen und dann Ihren Anschluss verpasst haben
Plan: An Bos: 09:25 ab ATH 11:10 Uhr
die standen gestern Abend immer noch da , bekamen ein Hotel und fliegen heute..
Dadurch das die Flieger den Tag über Umlaufdelays ansammeln kommt es wohl in letzter Zeit häufig vor das Passagiere ihren Anschluss verpassen. Gerade Abends wenn es dann keine Möglichkeit mehr gibt, weiter zu fliegen ist das sehr ärgerlich.

Inzwischen macht sich der Personalmangel schon bemerkbar.
Das kommt davon wenn man irgendwelchen Unkenrufen von Dachorganisationen wie IATA und Co. glaubt und Personal ohne Ende gehen lässt.
Und der Flughafen München gehört mit dazu samt dem "gestreckten Zeitplan" für die T1 Erweiterung.
2023 wenn die Erweiterung hätte fertig sein sollen wäre diese auch dringend nötig gewesen.
"....erst 2024"
 
Zuletzt bearbeitet:

YVR

Mitglied
Das Wetter am MUC war gestern in Ordnung, daran lag es sicher nicht. Momentan gibt es sehr viele Verzögerungen, was sich deutlich in der Pünktlichkeitsquote negativ bemerkbar macht. Mit ein Hauptgrund dürfte der Personalmangel an den Flughäfen sein. Dieses Jahr bedarf es wohl sehr viel Geduld wenn man fliegen möchte.
 

MichaelJ17

Mitglied
Das Wetter am MUC war gestern in Ordnung, daran lag es sicher nicht. Momentan gibt es sehr viele Verzögerungen, was sich deutlich in der Pünktlichkeitsquote negativ bemerkbar macht. Mit ein Hauptgrund dürfte der Personalmangel an den Flughäfen sein. Dieses Jahr bedarf es wohl sehr viel Geduld wenn man fliegen möchte.
Auch bei uns passiert es in letzter Zeit regelmäßig dass entweder A) keine Landegruppe vor Ort ist und der Flieger erst mal 20 min steht bis er abgefertigt wird oder B) kein Personal am Gate verfügbar ist und die Passagiere vergeblich auf Boarding warten.
 

D-AIRF

Mitglied
heute sind aktuell im Mittagspeak auch wieder einige Flüge von Verspätungen betroffen.

Die -HU ist als LH410 zur 08L gerollt und war zwar auf der Bahn hat aber abgebrochen bzw. evtl. nur getestet bis A8 und ist jetzt auf dem TWY Mike wieder Höhe A8

Die 359 VC fliegt heute zum ersten mal nicht nach Kanada sondern nach DEL LH762. YVR it um 4 Stunden auf 19:35 geplant verspätet. Wahrscheinlich wollte man sie für morgen wieder rechtzeitig am Platz haben, damit sie morgen noch einen Kanada Flug übernehmen kann. Mit Abflug XVR hete 19:35 wäre sie für die morgigen Kanada Flühe zu spät rein gekommen.

Die VB hat gestern in MLA mal den Transponder angehabt.
 

D-AIRF

Mitglied
So viel zum Personalmangel...

"Wegen Personalmangel: Flughäfen stellen im Sommer Leiharbeiter aus der Türkei ein"

https://www.merkur.de/wirtschaft/flughaefen-sommer-leiharbeiter-tuerkei-91591240.html
Das ist echt schade wie es immer läuft. - Krise -> Mitarbeiter entlassen -> Krise vorbei -> keine Mitarbeiter mehr

Ich will es nicht bewerten, weil es für jeden der damit zu tun hat schwierig ist und für Corona gab es auch keine Erfahrungswerte. Ich finde es einfach nur schade...
 

ETSE

Mitglied
Die 4Y311 aus LPA geht nach VIE, kam zu spät aus LPA raus.
Somit dürfte morgen die 4Y1256 geplant 6:25 nach HER auch verspätet sein.
 

MatthiasKNU

Mitglied
Was macht denn LH412 da?
Keine Oceanic-Clearance?
zwischenablage01vuk3x.png
 

thg

Mitglied
Ging aber dann wohl normal weiter. Obwohl die Flugroute (wahrscheinlich wetterbedingt) ohnehin etwas ungewöhnlich war: nach Italien, südlich von Mailand vorbei und dann Richtung Frankreich.
 
Oben