Sonstiges rund um MUC

MichaelJ17

Mitglied
Kann es sein das Flieger nur zwischengeparkt wurde und am T2 abgefertigt?
Nein wird auch auf den 160er Positionen abgefertigt.

zu 1) Man hat dadurch nicht mehr Kapazität. Wurde hier schon öfters besprochen. Außerdem musst du gewisse Abstände trotzdem beibehalten. Außerdem macht das keinen Sinn, wenn man, sagen wir 1 Stunde fast nur Arrivals hat, alle auf einer Bahn landen zu lassen. Das ist verschenkte Kapazität.
Dann würde es allso NOCH keinen Sinn machen aber wenn mal in den Zwischenzeiten mehr los ist und dann über den ganzen Tag regelmäßi der Verkehr verteilt wird würde es also durchaus Sinn machen?

zu 2) Wurde auch schon öfters hier besprochen. Für Flüge in die USA sind spezielle Kontrollen notwendig. Im T1 finden die in der Halle zwischen 113 und 115 statt. Und deswegen stehen AA und DL draußen.
Macht tatsächlich Sinn, danke.

zu 3) Keine Ahnung warum du "Die gehören doch genauso wie die anderen IMMER ans T2" so nen Quark schreibst. Hier gilt das gleiche wie bei 2. Wenn keine Gebäudeposition mehr frei ist, an der die Kontrollen für die USA durchgeführt werden können, dann steht die Möhre halt auf ner Außenposition.
Ja aber das wissen die ja. Müssen sie halt die 5 Positionen für United frei halten. Die paar LH Airbuse können sie ja überall hinstellen. Außerdem was ist mit den Lufthansa USA Flügen? Gibts da keine speziellen Kontrollen? Weil die stehen ja beliebig am T2 verteilt.
 

muc-driver

Mitglied
Ja aber das wissen die ja. Müssen sie halt die 5 Positionen für United frei halten. Die paar LH Airbuse können sie ja überall hinstellen. Außerdem was ist mit den Lufthansa USA Flügen? Gibts da keine speziellen Kontrollen? Weil die stehen ja beliebig am T2 verteilt.
Im T2 (Nordseite) sind es nur 4. Und meist kann man nicht alle dort unterbringen weil die teilweise länger stehen.
Und die LH USA Flüge sind nicht beliebig im T2 verteilt, sondern haben genau die gleichen Kontrollen.
Du tust ja fast so, als würden da nur Deppen sitzen die das entscheiden. Zumindest suggeriert das deine Wortwahl.
 

YVR

Mitglied
Um USA Verkehr mal zu präzisieren, vormittags finden die Abflüge im Sat und z.T. über H-Nord statt, zusätzlich zu den United Maschinen. Nachmittags nutzt man ebenfalls den Sat und die Soko Süd, die am Vormittag durch den Flug nach TLV belegt ist. Die Sokobereiche können nicht nach belieben vergrößert werden, da bleibt halt für den einen oder anderen Flieger nur eine Außenposition übrig. Ankommende USA Flüge können sich in der Tat über alle Gatepositionen verteilen, da hier keine Besonderheiten beachtet werden müssen.
 

757

Mitglied
Auf den 160er Positionen wird schon mal gar nichts „abgefertigt“. Das ist nur einfach eine Aussenposition wie andere auch, nur halt mit Dach. Ob der Bus mit den Paxen vom T1 kommt oder vom T2 ist doch schnuppe.
Die Flugzeugabfertigung mit allem was dazugehört findet auf den 160er Positionen statt. Unabhängig ob die Passagierabfertigung im T1, T2 oder wo auch immer stattfindet.
 

eupemuc

Mitglied

tobi

Mitglied
Um USA Verkehr mal zu präzisieren, vormittags finden die Abflüge im Sat und z.T. über H-Nord statt, zusätzlich zu den United Maschinen. Nachmittags nutzt man ebenfalls den Sat und die Soko Süd, die am Vormittag durch den Flug nach TLV belegt ist. Die Sokobereiche können nicht nach belieben vergrößert werden, da bleibt halt für den einen oder anderen Flieger nur eine Außenposition übrig. Ankommende USA Flüge können sich in der Tat über alle Gatepositionen verteilen, da hier keine Besonderheiten beachtet werden müssen.
In diesem Sommer wären ja gegenüber letztem Jahr ohne COVID-19 mehrere zusätzliche USA-Flüge geplant gewesen, z. B. mit Condor nach SEA, welche wohl wie die zwei täglichen AA- und DL-Flüge über C-West abgefertigt worden wäre. Für LH und EW hätte man an T2 oder Sat für die neuen Strecken nach DTW, SEA, LAS und MCO entweder zusätzliche freie Gatepositionen finden müssen oder am T2 einige USA-Flüge ebenfalls regelmäßig übers Vorfeld abfertigen müssen. Und für die Strecke nach BLR hätte man im Nicht-USA-Bereich von T2 auch noch Platz im Mittagsknoten gebraucht.
 

MichaelJ17

Mitglied
In LHR gibt es keine mixed mode weil die Anwohner sich das Recht auf einen halben Tag Ruhe erkämpft haben. Mixed mode würde die Kapazität von 480 000 auf 560 000 anheben.
Woher kommen diese Zahlen?

Das ist mir schon klar. @MichaelJ17 meinte aber wohl, dass dort auch die Paxabfertigung stattfindet.
Nein ich meinte den Flieger. Das die Passagiere mit dem Bus vom/zum T2 gefahren werden is mir klar.

Erstens hat MUC weniger Bewegungen als LHR; diese treffen andererseits auf eine höhere Kapazität durch den mixed mode auf beiden Bahnen.

Dabei gilt auch für eine einzelne Bahn, daß ihre Verwendung für gemischte Starts und Landungen mehr Bewegungen erlaubt, als nur für Starts, als nur für Landungen. Daraus folgt, daß man im seg mode im Prinzip auf das Doppelte der (zu optimierenden) Landekapa der Einzelbahn beschränkt ist, zuzüglich eines Puffers auf der Startbahn, der für milde Abflugwellen oder -verspätungen genutzt werden kann. Die besondere Belastung für die Anwohner von LHR resultiert denn auch aus dem nimmermüden Landestrom auf die jeweilige einzige Landebahn. Der Flughafen hamstert praktisch ununterbrochen Flugzeuge, während das Ausspucken etwas mehr Freiheitsgrade hat.
Gibts da evtl. irgendwo eine fachliche Erklärung dafür? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das mixed mehr Kapazität bringt. Mir sagt der Hausverstand schon das man durch das Abwechseln zwischen Start und Landung ständig wertvolle Sekunden verliert weil keine Lotse das so perfekt timen kann als wenn er nur Starts oder Landungen staffeln muss. Warum werden dann auf Flughäfen wie Atlanta, Orlando oder Los Angeles eine Bahn auch immer nur für das eine oder das andere verwendet?

In diesem Sommer wären ja gegenüber letztem Jahr ohne COVID-19 mehrere zusätzliche USA-Flüge geplant gewesen, z. B. mit Condor nach SEA, welche wohl wie die zwei täglichen AA- und DL-Flüge über C-West abgefertigt worden wäre. Für LH und EW hätte man an T2 oder Sat für die neuen Strecken nach DTW, SEA, LAS und MCO entweder zusätzliche freie Gatepositionen finden müssen oder am T2 einige USA-Flüge ebenfalls regelmäßig übers Vorfeld abfertigen müssen. Und für die Strecke nach BLR hätte man im Nicht-USA-Bereich von T2 auch noch Platz im Mittagsknoten gebraucht.
Ja aber wie konnte sowas überhaupt passieren? Wollte man den nicht mehr USA Flüge haben? Klar die Bestimmungen haben sich erst nach dem Bau geändert aber als man dann die Sicherheitskontrollen ergänzt hat hätte man doch absehen können das es immer mehr werden wird.
 

BA937

Mitglied
Zuletzt bearbeitet:

MS777

Mitglied
Ich hätte eine Frage:
Wie lange bleibt die Südbahn eigentlich noch für den regulären Flugverkehr gesperrt?

Falls diese Frage hier fehl am Platz ist, entschuldige ich mich vielmals.
Viele Grüße!
 
Oben