Sonstiges rund um MUC

moddin

Mitglied
Bin grad beim Bearbeiten der Bilder von heute auf folgendes gestoßen:



Weiß jemand, was da im Hintergrund am P20 gemacht wird? Kommt da noch eine Etage oben drauf?
 

muc-driver

Mitglied
Haben die vom BMW Fahrertraining die Zelte abgebrochen?
Es sieht fast so aus...

Weiß man schon was da passiert? Kommt eine neue Wartungshalle?
 

BA937

Mitglied
Ist auch dringend notwendig - die DWD-Vorhersagen für den Airport (und somit auch Flugbetrieb), waren bisher auch eher dürftig :rolleyes:
Hoffe das verbessert sich dann damit in Zukunft
 

T.H.

Mitglied
Ratet mal wer für 2,5 Mio € / Jahr seine bisher von außen werbefreien Fluggastbrücken vermarken will...

http://www.airport-media-muc.de/de/micro/mediacenter/#/werbemedien/werbeflaechen/sonderwerbung/fluggastbruecken

Zitat: "Eine prominentere und dominantere Platzierung Ihrer Werbung als an den insgesamt 54 Fluggastbrücken der beiden Terminals bietet Ihnen keine andere Fläche am Flughafen München. Nutzen Sie diese einmalige Möglichkeit der Markeninszenierung. Nutzen Sie die einmalige Chance, diese herausragenden Werbeflächen als erster Kunde überhaupt zu belegen und erreichen Sie rund 35 Mio. Menschen jährlich. Da die Fluggastbrücken sowohl zum Boarding als auch zum Aussteigen der Flugzeuge genutzt werden, begrüßt bzw. verabschiedet Ihre Botschaft alle Passagiere exklusiv und hinterlässt somit einen nachhaltigen Eindruck."

Gruß
T.H.
 
Zuletzt bearbeitet:

moddin

Mitglied
Oder man stelle sich vor, Air Berlin macht Werbung im T2 oder Lufthansa im T1 ;) So nach dem Motto: 'wieder unzufrieden? Fliegen Sie doch das nächste mal mit uns. Sie werden begeistert sein!'
 

Fabian

Mitglied
Ich finde es ehrlich gesagt sehr angenehm, dass in München die Fluggastbrücken aus Glas sind und man nach draußen sehen kann.
Ich habe bisher oft die Erfahrung gemacht, dass die Fluggastbrücken oft aus anderen Materialien sind und man nicht nach draußen sehen kann.
Ich fände es schade, wenn man die in München zukleistern würde...
 

nonstop

Mitglied
Grundsätzlich können auch beschriftete/beklebte Fingerpostionen durchsehbar bleiben.

Aber man sollte der FMG schon zustehen, dass sie Geld verdienen möchte und die Ästhetik nicht die allerhöchste Priorität hat...
 

checc

Mitglied
Ich finde es ehrlich gesagt sehr angenehm, dass in München die Fluggastbrücken aus Glas sind und man nach draußen sehen kann.
Ich habe bisher oft die Erfahrung gemacht, dass die Fluggastbrücken oft aus anderen Materialien sind und man nicht nach draußen sehen kann.
Ich fände es schade, wenn man die in München zukleistern würde...
Das mit den durchsichtigen Fluggastbrücken gilt aber leider nur fürs T2...
Aber es ist schon angenehm mal nicht mit Werbung konfrontiert wird.
In den Metallröhren in LHR entwickelt man ja fast schon claustrophobische Tendenzen...:think:
 

LaPlanche

Mitglied
Ich finde es ehrlich gesagt sehr angenehm, dass in München die Fluggastbrücken aus Glas sind und man nach draußen sehen kann.
Ich habe bisher oft die Erfahrung gemacht, dass die Fluggastbrücken oft aus anderen Materialien sind und man nicht nach draußen sehen kann.
Ich fände es schade, wenn man die in München zukleistern würde...
Im Sommer hast du dafür brutkastenähnliche Zustände! Insbesondere wenn im Finger gewartet werden muss finde ich das unangenehm. Und im Winter ist es zu kalt. Andere Flughäfen haben das deutlich besser gelöst mit einer Belüftungs- oder sogar eine Klimaanlage. Aber ich will nicht zu viel meckern. Es sieht natürlich gut aus.

Könnte es nicht auch sein, dass mit der Vermarktung der Werbeflächen die Flächen gemeint sind, die ohnehin schon von Europcar genutzt werden? Also nicht direkt am Finger, sondern im "Turm" wo die Rolltreppen sind?
 

nonstop

Mitglied
Wenn dir also Öffnungen dieser Größe reichen, kann man ja 99,5% der Finger zukleben und du wärst immer noch zufrieden?
 

moddin

Mitglied
Also für mich reicht das Fenster, weil ich da die ganze Zeit rausschau. Die Verkleidung ist allerdings schon sehr augenkrebsgefährdend.
 
Oben