STAR ALLIANCE NEWS: UA, TG, SQ, SK, AC, NH etc.

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
Richtig. Was mich ähnlich MatthiasKNU schon verschiedentlich irritiert(e), denn in the good old days beschaffte eine Airline entweder DC-10 oder TriStar oder fusionierte mit einem Operator des anderen Musters... zB PA, UA, BA. Überlappungen gab es aber auch damals schon, Delta hat Widebodies in der Reihenfolge 747 > D10 > L10 in Dienst gestellt und erstere beide schnell wieder abgestoßen, um dann Ende der 1980er mit Western nochmals zu DC-10 zu kommen. Vom Größen-/Massenverhältnis waren diese aber vielleicht noch ähnlicher als 787 und A350.
 
Zuletzt bearbeitet:
Als Laie find ich das ein wenig sonderbar, sind der A350 und der Dreamliner doch recht vergleichbar und man möchte meinen, eine homogene Flotte würde sich positiv aus Wartungs- und Ausbildungskosten auswirken.

Ist es möglich, dass sich die Hersteller mit Kampfpreisen derartig beharken, dass es für die Airlines Sinn macht, einmal hier und einmal dort zu kaufen?
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
Es ist eher so, daß die Hersteller ihre Modelle "auf Lücke" positionieren, so daß es Sinn geben kann, beide Muster zu nehmen. Die kleinen Stückzahlen gleichwohl hochkomplexer Industriepodukte scheinen es zu erzwingen, sich bei der Dimensionierung aus dem Weg zu gehen, so weit man in der gleichen technischen Generation produziert. I.e., Airbus hat die A359 auf die Ablösung der (alten) B772 zugeschnitten (dabei natürlich auf die Fortentwickelbarkeit der Neuen geachtet), statt etwas kleiner zu bleiben und die (neue) B789 anzupeilen.

Wenn man sich darauf einigen kann, daß die A350-900 (Basisflugzeug) am besten mit der 787-10 (Doppelstretch) zu vergleichen ist, wird man finden, daß nur wenige Airlines eine Flottenposition tatsächlich doppelt besetzen; SIA ist aber so ein Fall, allerdings wohl vor allem, weil deren 787-8 und -9 zu Scoot wanderten. In dem aktuellen Setting könnten die 787-10 und 777-300ER von einer Pilotengruppe geflogen werden, und die A359 und A388 von einer zweiten. So verteilt man technische Risiken bei zurückhaltendem organisatorischem Einsatz.

Bei JAL dagegen sind nur die beiden "kleinen" 787 eingestellt, und dazu die A359 und A35J - also eine uneigentliche Doppelbesetzung.
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
ET bestätigt 777X, MUC muß noch warten:

https://www.airlineratings.com/news/ethiopian-wants-addis-ababa-africas-dubai/

“We delayed the 777X order because Airbus promised us the A350-1000, but then we saw the figures and it was clear the -1000 will not perform well out of Addis.
“The Boeing 777-300ERs will be replaced by the 777-9 with about 50 seats more, while the 777-8 will replace our 777-200LRs.”
Also high on the priority list is Munich, hub of Star Alliance partner Lufthansa. Frankfurt is already one of Ethiopian’s main European gateways, having been served continuously for 60 years.
“We only want to go to Munich in cooperation with Lufthansa, but currently we are working to form a joint venture first on the Frankfurt to Addis route,” says Gebremariam.
 
... wobei LH-ET fuer ADD-FRA schon weit sein dürfte, da LH von 333 auf 73W wechselt (Privatair, FRA-JED-ADD glaube ich). Das würde ich mal als Zeichen so werten.
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
Zuletzt bearbeitet:
Und diese Maschine soll zufälligerweise auch morgen (28.03) an ihrem Heimatflughafen landen, wo ja zudem schon die LH790 zum ersten Mal nach knapp fünfeinhalb Jahren wieder aus MUC ankommen soll.
 
Ethiopian hat Flüge nach Chicago (via Dublin) aufgenommen. Weiterhin wird im Juli Jakarta in das Streckennetz integriert und ab November/Dezember werden die europäischen Ziele Manchester, Istanbul und Moskau angeflogen. Zudem umfasst die Flotte der größten afrikanischen Airline nun 100 Maschinen.
https://www.ethiopianairlines.com/corporate/media/media-relations/press-release/detail/963

Damit werden von den großen europäischen Airports/Städten folgende bislang nicht bedient: AMS (SkyTeam Fokus auf Kenya Airlines), MUC, ZRH, CPH, LIS, DUS, ATH, TXL, HEL, HAM + Osteuropa (z.B. WAW, BUD, OTP, KBP).

Air Canada unterzeichnet Joint-Venture mit Air China
https://aircanada.mediaroom.com/201...rst-China-North-America-Airline-Joint-Venture

Derzeit gibt es Nonstopflüge zwischen PEK/PVG auf der einen und YYZ/YUL/YVR auf der anderen Seite.
 
Oben