Alles zum Thema LCC-Airlines

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
Aber wie paßt das zu der Wahrnehmung, daß heute dutzende Lufthansae in MUC gestartet sind, aber kein einziger LoCo? Warten die einfach auf die perfekte Welle, oder auf die Impfung - oder sind diese letztlich Ankündigungsweltmeister? Ich betrachte die Ankündigungsorgien, die Routesonline seit Monaten aus irgendwelchen Tools vorliest, mit einer gewissen amusierten Milde, denn angesichts aktuell rund einem Promille infizierter Weltbürger remainen Changes natürlich noch lange highly possible.

Dabei versäumt er (sich und uns) weitestgehend die tatsächlich stattfindenden Ops in dieser historischen Stunde; Kaninchen und Schlange kommen mir da in den Sinn.

Daher mein Rat: verwechseln wir nicht die Speisekarte mit dem Inhalt des Tellers.
 
Zuletzt bearbeitet:

Netto

Mitglied
Aber wie paßt das zu der Wahrnehmung, daß heute dutzende Lufthansae in MUC gestartet sind, aber kein einziger LoCo? Warten die einfach auf die perfekte Welle, oder auf die Impfung - oder sind diese letztlich Ankündigungsweltmeister? Ich betrachte die Ankündigungsorgien, die Routesonline seit Monaten aus irgendwelchen Tools vorliest, mit einer gewissen amusierten Milde, denn angesichts aktuell rund einem Promille infizierter Weltbürger remainen Changes natürlich noch lange highly possible.

Dabei versäumt er (sich und uns) weitestgehend die tatsächlich stattfindenden Ops in dieser historischen Stunde; Kaninchen und Schlange kommen mir da in den Sinn.

Daher mein Rat: verwechseln wir nicht die Speisekarte mit dem Inhalt des Tellers.
Woanders dominieren die LCC'ler. In München ist Anteil doch eher gering gewesen, auch außerhalb der Krise.
Ryanair, Easyjet und Volotea haben reduziert in MUC. Bei Streckennews ganz allgemein der letzten 2 Monate gibt es nur Neuaufnahmen (meine nicht Wiederaufnahmen) in Asien, Amerika und Europa. Klar durch Vernetzung Langstrecke und Kurzstrecke haben die Hubairlines deutlich schwieriger Bedingungen, die möchte ich nicht einfach mit de Tierwelt vergleichen, sondern sind Fakten die leider noch länger Bestand haben werden. Wizzair in FMM und DTM ist bereits auf 50% oder mehr seiner ursprünglichen Kapazität. Ab Juli bei über 70% in Wien als Beispiel.
 

MatthiasKNU

Mitglied
Der LCC-Carrier "Level", Tochter der IAG-Gruppe ist insolvent und hat den Flugbetrieb eingestellt:
 

Seljuk

Mitglied
Wizz Air ab Mitte September mit neuer Base in St. Petersburg (u.a. Flüge nach SZG)

Zudem wird DTM ab 01.08. neue Base mit 3 A320 und 18 neuen Zielen (48 Strecken insgesamt ab DTM)

Ryanair ab Juli wieder ab STR und DUS unterwegs

easyJet will ebenfalls ab Juli wieder loslegen
easyJet plans to fly 50% of its 1022 routes in July and 75% in August, although with a lower frequency of flights equating to around 30% of normal July to September capacity.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seljuk

Mitglied
Wizz Air baut die Basen in Bukarest (+1 auf 13 Maschinen) und Varna (+1 auf 3 Maschinen) weiter aus. NUE, FMM und SZG bekommen hierdurch neue Verbindungen.
Zudem wird die erst kürzlich neu verkündete Basis in Larnaca (Start im Juli) zum August schon um eine weitere Maschine aufgestockt.

Dabei werden nun vermehrt klassische Urlaubsziele wie Sardinien, griechische Inseln, Zypern, Schwarzmeerküste ... und weniger Ethno-Verkehr angesprochen. Gerade in den Urlaubsmonaten Juli-September kann dies kurzfristig Einnahmen bringen, danach (Herbst/Winter) muss man sehen, wie und auf welchen Strecken man all die Flieger füllen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seljuk

Mitglied
Wizz Air Abu Dhabi geht zum 1. Oktober mit 2 A321neo und 6 neuen Strecken an den Start. In den darauffolgenden 6 Monaten sollen weitere 4 Maschinen in AUH stationiert werden

Ab morgen (14. Juli) startet schon Air Arabia Abu Dhabi (mit Etihad Code-Share) u.a. wie auch Wizz nach Alexandria
 

Jetstream

Mitglied
Wie das Handelsblatt berichtet, will sich die irische RYANAIR an den Flughäfen Frankfurt und München auf jeden Fall um jene 24 Slots bewerben, welche die Lufthansa als Auflage der EU-Kommission abgeben musste, damit die Wettbewerbshüter dem staatlichen Rettungspaket zustimmen. Ryanair wolle „seine Chancen im deutschen Markt wahrnehmen“.
 
Zuletzt bearbeitet:

moddin

Mitglied
Wie das Handelsblatt berichtet, will sich die irische RYANAIR an den Flughäfen Frankfurt und München auf jeden Fall um jene 24 Slots bewerben, welche die Lufthansa als Auflage der EU-Kommission abgeben musste, damit die Wettbewerbshüter dem staatlichen Rettungspaket zustimmen. Ryanair wolle „seine Chancen im deutschen Markt wahrnehmen“.
Aber Ryanair fliegt doch schon ab FRA und MUC, und kommt somit ja nicht in Frage. Oder wurde da schon wieder was geändert, von dem die Öffentlichkeit nix wissen darf?
 

BA937

Mitglied
Es geht um zusätzliche Slots...
Ja schon klar - aber laut den EU-Auflagen ist das für Neuanbieter an den Airports gedacht. Ryanair ist aber bereits Kunde dort...

Das Unternehmen wird demnach verpflichtet, an den Flughäfen Frankfurt und München je einem Wettbewerber die Stationierung von je bis zu vier Flugzeugen samt bis zu 24 Start- und Landerechten zu übertragen. Diese Option stehe für zumindest anderthalb Jahre nur neuen Wettbewerbern an den Flughäfen Frankfurt und München zur Verfügung.
Quelle: Tagesschau
 

starflyer

Mitglied
Wie das Handelsblatt berichtet, will sich die irische RYANAIR an den Flughäfen Frankfurt und München auf jeden Fall um jene 24 Slots bewerben, welche die Lufthansa als Auflage der EU-Kommission abgeben musste, damit die Wettbewerbshüter dem staatlichen Rettungspaket zustimmen. Ryanair wolle „seine Chancen im deutschen Markt wahrnehmen“.
MOL wollte einfach mal wieder in die News und hat wie immer einen gefunden der seinen Schmarn verbreitet. So what?
 

Jetstream

Mitglied
MOL wollte einfach mal wieder in die News und hat wie immer einen gefunden der seinen Schmarn verbreitet. So what?
Ich würde die Aussage von MOL (bzw. seiner Sprecherine) mal nicht so abtun.
Wer sagt denn, dass der Passus hinsichtlich der restriktiven Anwendbarkeit der Slotregelung nur auf neue Wettbewerber „in Stein gegossen“ ist?
 

Seljuk

Mitglied
Wizz Air UK mit neuen Basen in Doncaster und Gatwick

Base in Riga wird Mitte Oktober und die Base St. Petersburg ab Mitte Dezember auf je 2 Maschinen erweitert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jetstream

Mitglied
Wizz Air UK mit neuen Basen in Doncaster und Gatwick

Base in Riga wird Mitte Oktober und die Base St. Petersburg ab Mitte Dezember auf je 2 Maschinen erweitert.
Die wittern „Morgenluft“...
 

YHZ

Mitglied
In LGW gabs bisher keine Slots ... und die Angebote der Airports dürften derzeit ziemlich günstig sein für neue Airlines, noch dazu eine sehr gesunde, wie Wizz Air. Jede Krise ist halt immer eine Chance, gerade für die relativ gesehen Stärkeren ;)
 

Netto

Mitglied
In LGW gabs bisher keine Slots ... und die Angebote der Airports dürften derzeit ziemlich günstig sein für neue Airlines, noch dazu eine sehr gesunde, wie Wizz Air. Jede Krise ist halt immer eine Chance, gerade für die relativ gesehen Stärkeren ;)
Gatwick dürfte die nächsten Jahre keine Slot Probleme haben. British wird sich ja von allen Europaflügen in Gatwick trennen. Auch andere haben stark reduziert und etliche Flüge werden nach Heathrow verlegt, weil dort ja auch viele Slots aktuell frei sind, aber diese zunächst genutzt werden sollen, damit die Slotpreise in Heathrow nicht in den Keller fallen.
 

Seljuk

Mitglied
Wizz ist sehr flexibel und verschiebt gerne mal Flugzeuge von A nach B, je nachdem was gerade möglich/angesagt ist. Würde mich nicht wundern, wenn vom Balkan (wieder steigende Fallzallen) einige Flieger abgezogen werden, die nun in UK oder Baltikum (hier beruhigt sich das Geschehen wieder) untergebracht werden.
 

BA937

Mitglied
Die kriegen jetzt so viele Neos - da muss gar nix groß verschoben werden, sondern schauen einfach, wo die Neuzugänge am besten beschäftigt werden können...
 
Oben