LH A380 Betrieb in MUC

Netto

Mitglied
Ansonsten greift Gerücht Nr. 2 und einige B748 oder B744 werden nach München verlegt. Halte ich aber für ausgeschlossen.
 

tobi

Mitglied
Ansonsten greift Gerücht Nr. 2 und einige B748 oder B744 werden nach München verlegt. Halte ich aber für ausgeschlossen.
Wenn die A380 alle ab FRA eingesetzt würden und sonst keine Flieger nach MUC verschoben würden (z. B. auch A333/343), bekäme MUC wohl frühestens gegen Ende des nächsten SFP neue Langstreckenflieger in Form der A359 mit First, wodurch dann auch kaum Fernstrecken neu- bzw. wiederaufgenommen werden könnten. Wenn MUC dagegen die A380 bekommen würde, wäre wohl mit einer Verlegung der A346 nach FRA zu rechnen.
 

MS777

Mitglied
Ich dachte, die A346 würden wieder ausgemustert werden, wenn die neuen A359 mit der First-Class kommen?
Und was spricht gegen eine homogene A350- Flotte in MUC?

Passt jetzt zwar nicht zum Thema aber wollte ich auch mal loswerden: Wieso beschränkt sich LH auf der Fernstrecke nicht auf a) Einen Hersteller (Airbus) respektive b) Wenigere Flugzeugmuster mit einer höheren jeweiligen Flottenanzahl?

Wieso muss man A330-300, A340-300, A340-600, A350-900, A380-800, 777X (irgendwann Mal), 747-400 747-8 und 787-9 betreiben? Geht damit nicht ein höherer Wartungsaufwand einher?

Andere Airlines in Europa haben ja auch eine wesentlich weniger typenreiche Langstreckenflotte...
 

Jetstream

Mitglied
Es sollen alle acht noch im Besitz der Lufthansa befindlichen A380 eingeflottet werden.
Nur weil’s hier so aufgeführt ist, bedeutet es noch lange nicht, dass es auch wirklich so kommt. In der offiziellen Lufthansa-Mitteilung zur Reaktivierung ist die Anzahl der Exemplare jedenfalls nicht fixiert. Dort steht: „Das Unternehmen prüft aktuell, wie viele A380 wieder abheben werden und welche Ziele der Airbus anfliegen wird.“
 
Zuletzt bearbeitet:

tobi

Mitglied
Letztes Jahr im Juli gab es ja auf aero.de schon Spekulationen, dass LH anstatt der A346 doch lieber die A380 reaktivieren wolle. Und jetzt sollen drei Jahre nach Pandemiebeginn beide wieder teilweise für Lufthansa fliegen, nachdem dies ja schon recht früh (im September 2020) von der Airline als äußerst unwahrscheinlich bezeichnet wurde. Ich habe auch schon Gerüchte über eine Reaktivierung des Riesenfliegers bei Etihad gelesen. Air France, Thai Airways und Malaysian dürften also die einzigen Airlines sein, die sich endgültig davon verabschiedet haben. Wobei die Riesenflieger dieser Gesellschaften sicher noch nicht alle verschrottet sind.
 

Jetstream

Mitglied
Auch Korean aktiviert erste A380 ab Dezember. Geht halt überall schneller als bei uns.
Korean fliegt seit gestern bereits wieder mit dem A380 nach JFK. ASIANA ist mit dem Dickschiff seit wenigen Tagen auf der BKK-Route unterwegs. LAX soll im Juli folgen. Auch fest eingeplant ist die Wiederaufnahme von FRA zum WFP.
 

tobi

Mitglied
Weil‘s so gut zum Thema A380, MUC und sowieso ganz in die Zeit passt … Einfach mal genießen, und sich freuen, dass der „Dicke“ wiederkommt.
An dem Datum dieses Fotos ist ja auch mitt der D-AIHI die erste A346 in neuer LH-Lackierung in MUC gelandet und außerdem ist damals erstmals eine E190-E2 der einen norwegischen Airline aus BGO gelandet, die leider bisher nicht wiedergekommen. Wegen dieser zwei Flieger habe ich mir damals auch überlegt, zum MUC zu fahren, dies aber wegen des Wetters verworfen.
 

Netto

Mitglied
Nur weil’s hier so aufgeführt ist, bedeutet es noch lange nicht, dass es auch wirklich so kommt. In der offiziellen Lufthansa-Mitteilung zur Reaktivierung ist die Anzahl der Exemplare jedenfalls nicht fixiert. Dort steht: „Das Unternehmen prüft aktuell, wie viele A380 wieder abheben werden und welche Ziele der Airbus anfliegen wird.“
Für jedes Posting mit EAF Hinweis hier oder bei a.de werde ich zukünftig dich ansprechen, ob es wirklich korrekt ist.
 

mucplane

Mitglied
Ich habs ja schon immer vorhergesagt, wieviele Zacken müssen Spohr da nur aus der Krone gefallen sein um den A380 wieder anzukündigen? Ein "Hoch" auf Boeing und deren Unvermögen :D
 

br403

Mitglied
Ich dachte, die A346 würden wieder ausgemustert werden, wenn die neuen A359 mit der First-Class kommen?
Und was spricht gegen eine homogene A350- Flotte in MUC?

Passt jetzt zwar nicht zum Thema aber wollte ich auch mal loswerden: Wieso beschränkt sich LH auf der Fernstrecke nicht auf a) Einen Hersteller (Airbus) respektive b) Wenigere Flugzeugmuster mit einer höheren jeweiligen Flottenanzahl?

Wieso muss man A330-300, A340-300, A340-600, A350-900, A380-800, 777X (irgendwann Mal), 747-400 747-8 und 787-9 betreiben? Geht damit nicht ein höherer Wartungsaufwand einher?

Andere Airlines in Europa haben ja auch eine wesentlich weniger typenreiche Langstreckenflotte...
Langfristig sollen ja alle A340, 747-400 und eigentlich auch die A380 wegfallen. Gab mal eine Präsentation dazu. Nur auf einen Hersteller wird man nicht setzen wollen, könnte auch mal bei Airbus Probleme geben, siehe Boeing.
 
Oben