LH Flotteninfos

EDDMinfo

Mitglied
Welche 5?
Sie hatten 2 A330-300, der erste wird gerade in EW Discover umlackiert und der andere folgt in den nächsten Tagen.

Hallo gexx.

Stimmt. Swiss war hier gemeint, welche fünf ihrer 14 A333 dauerhaft abstellen. Bin da etwas durcheinander gekommen mit den ganzen Verschiebungen in der Lufthansa Gruppe.

VG
 

Flo2429

Mitglied
Dass Swiss A330 statt A340 abgibt habe ich auch gehört. Die wären von der Größe und mit First denke ich für München gut geeignet. Bleibt nur das Reichweitenproblem.
Die Rückkehr der A340-600 kann ich mir nicht vorstellen. Der Flieger ist so unwirtschaftlich und die halbe Welt hat bessere/modernere Flugzeuge auf dem Hof stehen, für die sie Einsatzgebiete suchen. Ich kann mir nicht vorstellen, wie LH damit wettbewerbsfähig sein will.
 

#Dani

Mitglied
LH hat auf der Langstrecke ex MUC Gewinn eingeflogen, mit den ja ach so teuren A340-600 und A380 in Betrieb... scheint also durchaus zu funktionieren. Das funktioniert nach der Pandemie nicht weniger gut. Wie bereits jemand geschrieben hat, die bestehende A350 Flotte umrüsten, dass sie First Class hat, geht nicht, weil die Kapazität gebraucht wird. Die Nachfrage wäre also da. Wenn man einige der First Sitze im A346 voll bekommt, dann hat man auch da bereits einen guten Teil der Kosten, die ein A346 mehr verursacht, als ein A359 kompensiert. Die Tickets werden ja offenbar tendenziell auch eher teurer, also verstehe ich nicht so ganz, wie LH bei teureren Tickets eine A346 plötzlich nicht mehr wirtschaftlich betreiben können soll...
Dass die halbe Welt modernere Flieger am Hof stehen hat, das war bereits vor der Pandemie so, also hat sich auch daran nichts geändert. Wenn die Airlines ebenfalls ältere Maschinen geparkt haben (siehe Iberia A340, BA 744 etc.) und sich wehren, die trotz des eigentlich bestehenden Bedarfs wieder in die Luft zu schicken, dann haben diese Airlines über kurz oder lang ein Problem, wenn sie PAX am Boden lassen, denn die fliegen dann gemütlich über MUC und steigen da in ihren Kranich A346, denen Lufthansa eventuell dann sogar noch :p auf den Bauch lackiert und im Low Approach über Airports wie Madrid oder Heathrow fliegt.
 

Flo2429

Mitglied
Nur wird die Nachfrage post covid vor allem im Business Verkehr dauerhaft unter die Räder kommen, worunter die Margen leiden.
Somit kann man die Lage auch in den nächsten Jahren nicht mit 2019 vergleichen.
 

Flo2429

Mitglied
Natürlich wird die Zeit zeigen, wer Recht hat. Da wir alle im gleichen Boot sitzen, hoffe ich, dass du es sein wirst.
 

oliver2002

Mitglied
Ihr seid lustig... LH hat sich öffentlich klar von den Vierstrahlern verabschiedet, nur die B748 bleiben noch in der >2025- Flotte.

Die Boeing 787-9 und der Airbus A350-900 werden dabei vor allem viermotorige Langstreckenflugzeuge der Airbus A340-Baureihe ersetzen. Bis Mitte des Jahrzehnts soll der Anteil von viermotorigen Flugzeugen in der Langstreckenflotte insgesamt auf unter 15 Prozent sinken. Vor der Krise lag der Anteil bei rund 50 Prozent.

15% von 125 = 19 B748. Die A346 waren beim Kranich günstig weil Airbus den höheren Treibstoffverbrauch für 10 Jahre vergütet hat und anderorts auch Rabatte eingeräumt hat damit die LH keine B77W kauft.
 

starflyer

Mitglied
Ihr seid lustig... LH hat sich öffentlich klar von den Vierstrahlern verabschiedet, nur die B748 bleiben noch in der >2025- Flotte.



15% von 125 = 19 B748. Die A346 waren beim Kranich günstig weil Airbus den höheren Treibstoffverbrauch für 10 Jahre vergütet hat und anderorts auch Rabatte eingeräumt hat damit die LH keine B77W kauft.
> 2025 ist in viereinhalb Jahren, die 346 sollen gegebenenfalls die Zeit überbrücken bis die nächsten 10 A350 ausgeliefert sind, mehr erstmal nicht.
 

#Dani

Mitglied
Ihr seid lustig... LH hat sich öffentlich klar von den Vierstrahlern verabschiedet, nur die B748 bleiben noch in der >2025- Flotte.



15% von 125 = 19 B748. Die A346 waren beim Kranich günstig weil Airbus den höheren Treibstoffverbrauch für 10 Jahre vergütet hat und anderorts auch Rabatte eingeräumt hat damit die LH keine B77W kauft.
Abgesehen davon, was die anderen geschrieben haben, hast du einen Artikel verlinkt, in dem nix von der A380 steht. Oder hat die mittlerweile nur mehr 2 Triebwerke? Auseinander nehmen lassen tut man sie ganz bewusst nicht. Ich kann dir versichern, an allen 14 A380, sogar an denen 6, die prinzipiell schon gar nicht mehr zur Flotte gehören, hängen jeweils alle 4 Triebwerke dran;)
 

flyEmirates

Mitglied
Dass nach 2025 nur die B748 bleibt war ja klar. Es gilt ja jetzt einen Zeitraum von sagen wir SFP2022 bis WFP 2025/26 zu überbrücken bis alle neuen A359 mit First zur Verfügung stehen. Für diese 3 Jahre evtl die A346 zu reaktivieren macht für mich durchaus Sinn, oder soll LH die nächsten 3Jahre allein mit den 17 A359 ab MUC fliegen? Die Konkurrenz würd sich freuen.
 

EDDMinfo

Mitglied
Ihr seid lustig... LH hat sich öffentlich klar von den Vierstrahlern verabschiedet, nur die B748 bleiben noch in der >2025- Flotte.



15% von 125 = 19 B748. Die A346 waren beim Kranich günstig weil Airbus den höheren Treibstoffverbrauch für 10 Jahre vergütet hat und anderorts auch Rabatte eingeräumt hat damit die LH keine B77W kauft.

Hallo Oliver.

Die Aussage mit den A340-600ern stammt vom CEO Spohr höchstpersönlich.

VG
 

oliver2002

Mitglied
Lt. LHG fleets ist sie in SOF gelagert. Ich kann mir aber nicht vorstellen das man so einen Testflug macht, wenn ein A321 nicht reaktiviert wird.
 

Flo2429

Mitglied

Das magische "Aus heutiger Sicht"
Denke, das wäre vor allem für Münchner nicht schlecht ;)

Aktuell werden wohl drei Varianten geprüft, um die First wieder nach München zu bekommen:
1. Reaktivierung der A340-600
2. Übernahme von A340 der Swiss
3. Temporärer Einsatz von 747 mit Frankfurter Crew.
 

tobi

Mitglied
Aktuell werden wohl drei Varianten geprüft, um die First wieder nach München zu bekommen:
1. Reaktivierung der A340-600
2. Übernahme von A340 der Swiss
3. Temporärer Einsatz von 747 mit Frankfurter Crew.
Der Einsatz der 747-8 wäre für MUC wohl vorerst die beste Entschädigung für die ziemlich sicher geplante A380-Ausmusterung, da dann immerhin wieder das größte Langstreckenflugzeug von LH auch ab MUC eingesetzt würde. Gestern vor vier Jahren kam ja, wie von mir im März schonmal erwähnt, die damalige Pressemitteilung von LH über den A380-Einsatz ab MUC im Sommer 2018 heraus.
 

Nils438

Mitglied
von der Überlegung die 747 in MUC einzusetzen kann ich in diesem Artikel aber nichts finden.
Der Artikel ist auch nur der Ursprung der Debatte, Flo2429 hat wohl darauf aufbauend weitergehende Infos.

Ich weiß immer nicht wie teuer es ist, ein Flieger außerhalb der Basis einzusetzen und Flieger (zum warten) und Crew shuttlen zu lassen. Von daher würde ich wenn es dazu kommt eine der 340er Option als wahrscheinlicher ansehen. Die 747 werden ja auch in FRA gebraucht, sonst müsste dafür wieder Ersatz her. Vermutlich werden momentan einfach mehrere Szenarien für (vermutlich) S22 durchgespielt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben