LH Flotteninfos

nopilot

Mitglied
Aber nochmal konkret die Frage: gibt es technisch einen Unterschied zwischen der heute angegebenen 'Long-Term Storage' und der bisherigen Storage in TEV bzw. FRA? Oder mit Blick auf die Abschreibungen?
 

Jetstream

Mitglied
Da wüsste ich wohl auch ganz gerne mal... bin noch neu in der Szene und möchte mehr dazu lernen. :)
Dieser Beitrag erklärt‘s ganz gut
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
Velkom to da fliet, DAIJA: https://twitter.com/lufthansaNews/status/1309140308102459392



Richtig kurios wird's ja erst bei India India...
 

nopilot

Mitglied
Dieser Beitrag erklärt‘s ganz gut
Danke. Aber zu meiner Frage - ich kann keinen Unterschied zwischen bisherigem Storage z.B. in TEV und dem beschriebenen Long Term Storage erkennen. Lufthansa hat in der Pressemitteilung also eigentlich nur etwas verkündet, das Status Quo ist.
 

tobi

Mitglied
dann wird ja in FRA gar nicht viel geändert an der Langstreckenflotte. Schwierige Zeiten dafür in MUC: die Hälfte der Flotte droht in TEV zu bleiben (A388, A346), und Ocean startet erstmal auch nur in FRA.
Es besteht höchstens die Hoffung, dass sich die Lufthansa erbarmt und wenigstens einige A333/343 nach MUC verlegt, bevor sie neue A350 erhält.
 

Fabian

Mitglied
Es besteht höchstens die Hoffung, dass sich die Lufthansa erbarmt und wenigstens einige A333/343 nach MUC verlegt, bevor sie neue A350 erhält.

Darauf würde ich momentan nicht spekulieren. Das Flugprogramm wird eher reduziert als erweitert, da benötigt man keine 333/343 in MUC. Sollte nächstes Jahr unerwartet stark die Nachfrage wieder anziehen, wird vermutlich der 346 zurück kommen.
 

Fabian

Mitglied
Ja, gerade sind ja gerade die Hälfte in Bewegung - und auch die beileibe nicht ausgelastet. Aber ich frage mich auf der anderen Seite, wie die ganzen verbleibenden Maschinen in FRA künftig ausgelastet werden sollen.

Wie schon @Machrihanish geschrieben hat, unsere 350 sind noch nicht mal voll ausgelastet, daher wird man die verbleibenden Maschinen auch in München nicht brauchen.
In Frankfurt sind zudem absolut gesehen mehr Ziele und Frequenzen pausiert, da wird man die Maschinen eher auslasten können als in München.
 
Oben