Lufthansa außerhalb München - Allgemein

oliver2002

Mitglied
BT kommt wieder im SFP20 mit CS3, diesmal nach FRA...? Die Flüge nach BLL sind schon umgestellt... gibt es noch andere Routen?
 

ahhhmgn

Mitglied
Interessanter Artikel bei faz.net

„Als gäbe es keine Coronavirus-Krise“

Dazu die zwei letzten Sätze:
"Auch deshalb, weil die Lufthansa, wie es am Dienstag hieß, von April bis September an die gesamte Flotte grounden, also den kommerziellen Flugverkehr einstellen wird. Von Oktober an will der Kranich dann wieder mit 25 Prozent starten und bis Dezember die Kapazität auf 75 steigern."

Leider ohne Quellenangabe, wer und wo dies am Dienstag gesagt wurde.
 

moddin

Mitglied
Interessanter Artikel bei faz.net

„Als gäbe es keine Coronavirus-Krise“

Dazu die zwei letzten Sätze:
"Auch deshalb, weil die Lufthansa, wie es am Dienstag hieß, von April bis September an die gesamte Flotte grounden, also den kommerziellen Flugverkehr einstellen wird. Von Oktober an will der Kranich dann wieder mit 25 Prozent starten und bis Dezember die Kapazität auf 75 steigern."

Leider ohne Quellenangabe, wer und wo dies am Dienstag gesagt wurde.
Dieser Passus stammt aus einem Fake-Schreiben von angeblich Lufthansa Technik Turbine Shannon, welches per Mail an die Mitarbeiter versandt worden sein soll.

Edit: sehe gerade, die FAZ hat es auch schon mitbekommen, dass es Fake war und hat den Passus entfernt.
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
Am Fraport gibt es per heute eine erste größere Flugplanänderung; erstens wird Helsinki täglich mit Airbus wiederaufgenommen; sodann Oslo täglich in einem morgens/mittags Wechselflugplan; während Stockholm von einem solchen auf eine zweimal tägliche Bedienung mit Embraer umgestellt wird. Mailand und Rom erhalten neue Zeitlagen.
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
Mittlerweile hat LH Cargo die neue Strecke nach Shenzhen vermeldet; m.W. der erstmalige Fall, daß eine neue Interkontstrecke mit 14/7 aufgenommen wird. Dabei die bis heute längste Planstrecke im A333-Netz mit über 12 Stunden währenden Sektoren in Ostwest-Richtung. Durch den in beiden Richtungen annähernden 12-Stunden-Takt dürften fortan zu jedem Zeitpunkt ein bis zwei Maschinen zwischen beiden Städten in der Luft sein, LH784/85/88/89.
 

Jetstream

Mitglied
Lufthansa schafft Fakten: Das Unternehmen hat Mitarbeitern an den Stationen in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Köln, Nürnberg und Stuttgart mitgeteilt, dass es ab Ende Mai kommenden Jahres keine Möglichkeit der Weiterbeschäftigung mehr gebe. Betroffen von dieser Ankündigung sind hierbei Stationsleiter, Referenten und Mitarbeiter in den operativen Abfertigungsbereichen. Gleichzeitig setzt der Konzern den weiteren Abbau von hunderten Stellen in der Technik, dort vor allem in Hamburg um. Einstmals unterbreitete Übernahmeangebote für andere Standorte wurden sowohl für die Angestellten der dezentralen Stationen als auch für die Mitarbeiter in der Technik zurückgezogen.
 

Merpati

Mitglied
Lufthansa schafft Fakten: Das Unternehmen hat Mitarbeitern an den Stationen in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Köln, Nürnberg und Stuttgart mitgeteilt, dass es ab Ende Mai kommenden Jahres keine Möglichkeit der Weiterbeschäftigung mehr gebe. ...
Diese Fakten wurden im wesentlichen bereits 2015 geschaffen. (siehe Handelsblatt)
Das Personal sollte über sechs Jahre hinweg mittels Altersteilzeit, Abfindungen und Versetzungen abgebaut werden. Die Möglichkeit der Versetzungen nach MUC oder FRA wurde jetzt storniert.
 
Oben