Sommer 2020 - Allgemein

Netto

Mitglied
Doch. Der Load wird aber dementsprechend niedrig sein wie in die USA auch. NH wird vermutlich hauptsächlich wegen der Fracht fliegen. Japan verweigert die Einreise von Passagieren aus derzeit 146 Ländern :oops: aber in viele EU Staaten dürfen sie einreisen......:rolleyes:
Die Zentralisierung in Frankfurt mag zwar aus fehlender Paxanzahl hier Sinn machen, ist aber bezüglich Gebühren und Personalabbau aber nicht fair aufgeteilt in Deutschland.
Hier gibt es derzeit ja viele Airlines, die dies genauso machen. Ich denke hier wird es nach der Krise einige Gespräche zwischen den Flughäfen geben.
 

pkautzsch

Mitglied
Die Zentralisierung in Frankfurt mag zwar aus fehlender Paxanzahl hier Sinn machen, ist aber bezüglich Gebühren und Personalabbau aber nicht fair aufgeteilt in Deutschland.
Die Zentralisierung in Frankfurt macht offensichtlich aus wirtschaftlicher Sicht Sinn. Solange alles locker über einen Hub bewältigt werden kann, wieso sollte ich einen zweiten Hub wieder aufmachen?
Hier dürfte übrigens auch ein Grund liegen, warum viele europäische Star-Partner (=Langstrecken-Zubringer) noch nicht wieder nach München kommen. Man kommt nicht so gut weiter wie von FRA.
Seit wann müssen wirtschaftliche Entscheidungen "fair" sein?
 

Jetstream

Mitglied
... und weshalb bitte sollte man über Fairness zwischen den Flughäfen diskutieren? Da wird Jeder zunächst einmal selbst sehen wo er bleibt. Die meisten Airlines ziehen bei der Bedienung Deutschlands aktuell eine Fokussierung auf FRA einer Dualbedienung zweier Hubs vor, basta. Vielleicht, weil es der Markt/die Nachfrage (zumindest im Augenblick) nicht anders hergibt und deshalb aus Sicht der Airlines wirtschaftlich mehr Sinn macht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
Man kann vor allem vor dem Hintergrund nicht klagen, daß selbst Paris und London nur 2-3/7 auf NHs Flugplan stehen.

Die Bündelung mit dem Partner LH in FRA wird hier allenfalls dazu beitragen, daß die Ergebnisse Deutschland-Japan in Summe nicht ganz so fürchterlich ausfallen, wie viele andere Märkte.

Die Situation, daß ex MUC zwar exclusiv Seoul, Tokyo aber gar nicht bedient wird, darf man getrost als Provisorium einordnen. Geduld, Gemach.
 

starflyer

Mitglied
Lufthansa wird ab 01.08 3/7 nach Haneda fliegen, womit Tokyo dann angebunden ist. Die Flüge nach Osaka wurden für August wieder aus dem Flugplan gestrichen, dort geht es frühestens im September wieder los.
 

Netto

Mitglied
In Italien klappt es zwischen Rom und Mailand besser. Ebenso in UK mit London und Manchester. Luftverkehrstechnisch sind wir doch sehr zentralistisch aufgestellt hier in Deutschland während der Krise.
Selbst Genf und Zürich hat bei der Langstrecke eine zweigeteilte Strategie.
 

nopilot

Mitglied
Lufthansa wird ab 01.08 3/7 nach Haneda fliegen, womit Tokyo dann angebunden ist. Die Flüge nach Osaka wurden für August wieder aus dem Flugplan gestrichen, dort geht es frühestens im September wieder los.
Es waren ja ab MUC auch Denver und Charlotte geplant - die tauchen im August auch nicht mehr auf.
Frage an die FRA-Experten: werden dort die geplanten Verbindungen gerade ähnlich verschoben oder gestrichen?
 

tobi

Mitglied
FC
Es waren ja ab MUC auch Denver und Charlotte geplant - die tauchen im August auch nicht mehr auf.
Frage an die FRA-Experten: werden dort die geplanten Verbindungen gerade ähnlich verschoben oder gestrichen?
Das mit DEN und CLT liegt wohl daran, dass diese Flughäfen wohl auch im August noch keine Flüge aus Deutschland bzw. dem gesamten Schengenraum empfangen dürfen, so wie es seit Inkrafttreten grundsätzlichen Einreisesperre für Ankünfte von Ausländern Mitte März der Fall ist.
 

Netto

Mitglied
MUC-DEN/CLT/KIX sind auf September verschoben, Aufstockung nach LAX auf 5/7 auch.

Auch in FRA wird/wurde einiges verschoben. Z.B. SJO und PTY, außerden JNB und CPT, SIN war mal 5/7 geplant und wird nur 3/7 geflogen...
Fliegt ja auch SQ ab FRA.
KLM, Air France und British sind schon deutlich mehr unterwegs. Nach Allianzen hat die Star Alliance Prozentual die wenigsten Flüge gegenüber vor der Krise bisher.
 

Jetstream

Mitglied
Frage an die FRA-Experten: werden dort die geplanten Verbindungen gerade ähnlich verschoben oder gestrichen?
Einiges kommt später, in der Tat (letzter LH Update vom 3.7.):
Frankfurt – Cape Town eff 01SEP20 3 weekly A340-300 (5 weekly from 30SEP20)
Frankfurt – Johannesburg eff 31AUG20 5 weekly 747-8I (1 daily from 29SEP20)
Frankfurt – San Jose (Costa Rica) eff 01AUG20 2 weekly A340-300
Frankfurt – Singapore eff 31JUL20 5 weekly A340-300 (1 daily from 02SEP20)
 

Jetstream

Mitglied
Die Zentralisierung in Frankfurt macht offensichtlich aus wirtschaftlicher Sicht Sinn. Solange alles locker über einen Hub bewältigt werden kann, wieso sollte ich einen zweiten Hub wieder aufmachen?
Dazu passt auch diese Meldung:
Selbst FRA liegt aktuell immer noch rund 80% unter den Verkehrszahlen des Vorjahres.
 
Oben