Bahnanschluss MUC

Iarn

Mitglied
Ich sage das mal so. Der Ausbau der Flughafen Bahnhofs Frankfurt nutzt im Wesentlichen der Bahn da der Umweg über den Frankfurter Hauptbahnhof nicht genommen werden muss. Das waren Milliarden für den Bahnausbau.
Das Problem mit der Lage des Münchner Flughafens ist, dass er für keine Fernverkehrsstrecke eine Abkürzung ist (außer man zählt die zweistündigen Züge nach Prag als Fernverkehr). Wirklich relevant wäre der Flughafen für den Bahn Fernverkehr lediglich wenn München Prag als HGV Strecke ausgebaut würde, aber auch hier setzt man ja eher auf einen behutsamen Ausbau. Insofern wäre ein Fernbahnanschluss des Münchner Flughafens halt ein Milliardenprojekt für die Verbesserung eines Flughafen Anschlusses, was halt bei der aktuellen politischen Großwetterlage schwierig ist.
 

pkautzsch

Mitglied
Falsch. So gut wie alle Fernverkehrszüge steuern nach einem Halt am Fernbahnhof des Flughafens auch den Hauptbahnhof an. Sowohl in der einen wie der anderen Richtung.
Auch falsch ;) alle Züge, die vom Hauptbahnhof kommen, steuern anschließend die Richtung Mainz/Limburg/Köln an. Also etwa 50% aller Züge.

Was Iarn sicherlich meint: in FRA muss der Passagier nicht erst mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof fahren, um dann in einen ICE/IC/EC umzusteigen. In MUC schon.
 

Iarn

Mitglied
Falsch. So gut wie alle Fernverkehrszüge steuern nach einem Halt am Fernbahnhof des Flughafens auch den Hauptbahnhof an. Sowohl in der einen wie der anderen Richtung.

Die ICE Linie 42 (München - Dortmund ) fährt definitiv nicht den Hauptbahnhof an und zwar mit keinem Kurs. Das wäre mit einer Minute Recherche auf Wikipedia oder bahn.de auch selbst zu klären gewesen. Sorry, aber bei so viel Ignoranz fällt mir nur das Dieter Nuhr Zitat ein.

PS das gilt auch für diejenigen die zu so einem Unfug auch noch den Danke Button klicken!
 
Zuletzt bearbeitet:

moddin

Mitglied
Die ICE Linie 42 (München - Dortmund ) fährt definitiv nicht den Hauptbahnhof an und zwar mit keinem Kurs. Das wäre mit einer Minute Recherche auf Wikipedia oder bahn.de auch selbst zu klären gewesen. Sorry, aber bei so viel Ignoranz fällt mir nur das Dieter Nuhr Zitat ein.

PS das gilt auch für diejenigen die zu so einem Unfug auch noch den Danke Button klicken!

Was 'so gut wie alle' heißt, weißt du aber schon, oder?
 

AlexKa

Mitglied
Dazu kommen noch die ICE-Linien 11,13,43,47, die den Frankfurter Hbf nicht bedienen (Wikipedia Wissen, ohne Gewähr). Ich denke schon, dass es folgerichtig ist zu sagen, dass der Fernbahnhof Flughafen nicht allein dem Flughafen dient und exklusiv für ihn errichtet wurde, sondern auch abseits dieser Nutzung einen Knotenpunkt im (Fern)-Verkehr der DB darstellt.
Solch eine Nutzung ist in München doch nur schwer ( in den nächsten 15+x Jahren) möglich und vorstellbar, auch wenn sich die meisten ( inklusive mir) eine deutlich bessere Anbindung wünschen.
Und abseits davon, empfehle ich uns allen etwas zu entspannen, ändern können wir’s eh nicht ;)
 

Jetstream

Mitglied
Die ICE Linie 42 (München - Dortmund ) fährt definitiv nicht den Hauptbahnhof an und zwar mit keinem Kurs. Das wäre mit einer Minute Recherche auf Wikipedia oder bahn.de auch selbst zu klären gewesen. Sorry, aber bei so viel Ignoranz fällt mir nur das Dieter Nuhr Zitat ein.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich sprach bewusst von „so gut wie allen“. Soviel zum Thema „Ignoranz“...
 

Iarn

Mitglied
"so gut wie allen" sehe ich persönlich dann nicht erfüllt, wenn dies regelmäßig passiert (komplette ICE Linie) und nicht etwa nur bei den bei der Bahn beliebten "einzelne Züge nur in Tagesrandlagen an bestimmten Verkehrstagen". Dazu kommen noch die weiteren von AlexKa genannten Züge.

Dazu kommt, für die die Lesen können, dass über eine Möglichkeit der Bahn geschrieben habe, Umwege zu vermeiden zu können. Das ist natürlich nur bei den Zügen der Fall, die durch die Route über Frankfurt Flughafen einen Umweg vermeiden können (z.B. Mannheim nach Köln). Züge von Mannheim nach Fulda nehmen natürlich den Weg über den Hauptbahnhof, da dies auch auf ihrem direkten Weg liegt.
 

oliver2002

Mitglied
M-N-FRA, somit ist MUC-NUE und FRA-NUE Geschichte. Da die Nürnberger kaum von M-Hbf in 5 Minuten in MUC sind wird das LH Geschäft wohl auf FRA ausweichen.
 

pkautzsch

Mitglied
M-N-FRA, somit ist MUC-NUE und FRA-NUE Geschichte. Da die Nürnberger kaum von M-Hbf in 5 Minuten in MUC sind wird das LH Geschäft wohl auf FRA ausweichen.
Und wieder landen wir bei "die beste Lösung wäre gewesen, die NBS München-Ingolstadt über den Flughafen zu schicken". WÄRE GEWESEN.

Ob MUC-NUE Geschichte ist, bezweifle ich. Niemand Vernünftiges, der originär von München nach Nürnberg kommen will, nimmt den Flieger, wenn er in einer Stunde von Hauptbahnhof zu Hauptbahnhof kommt, und gute 40 Minuten braucht zwischen Hauptbahnhof M und Flughafen. Der ist noch nichmal am Gate bis sein Kollege schon aus dem ICE aussteigt. --> MUC-NUE dürfte 99% Umsteiger haben.
Von Freising nach Nürnberg schauts schon anders aus...
 

AlexKa

Mitglied
Könnte der ÜFEX bis NUE weiterfahren? Wenn ja, wie sieht es mit der Fahrzeit aus?
Gibt bereits den RE50 der alle 2 Stunden von München Hbf via Freising/Regensburg bis Nürnberg fährt, Fahrzeit NUE-MUC könnte dann bei ca. 2:25h liegen nach meiner Berechnung.
Wäre also zum einen langsamer als mit dem ICE via Hbf (2h), zum anderen stellt sich die Frage ob dafür überhaupt genügend Platz auf der Trasse vorhanden ist (wenn man einen ordentlichen Takt anbieten will) ?
 

Flo2429

Mitglied
Gab es nicht mal eine Zwangsarbeit von Lufthansa mit dem Postbus? Mit einem Fernbus-Netzwerk könnte man zumindest die fehlende Bahnanbindung etwas kompensieren und wenigstens den bayerischen Raum anbinden.
Die Strecke nach Nürnberg sollte mit Halt in Ingolstadt in knapp 2h zu machen sein.
 

nopilot

Mitglied
Gab es überhaupt schon konkrete Überlegungen, eine Verbindungsstrecke vom Flughafen nach Westen zur Bahnstrecke München Ingolstadt zu bauen? Sie könnte an der A92 entlang führen und dann südlich oder nördlich von Dachau in die Bahnstrecke Richtung Ingolstadt münden. Dann wäre eine Flügelverbindung möglich: Ein ICE-Teil fährt vom HBF und Ostbahnhof über die S8-Strecke oder aus Salzburg über die Walpertskirchner Spange und Erding zum Flughafen und dann weiter zur Bahnstrecke Richtung Nürnberg. In Ingolstadt erfolgt die Verbindung mit dem zweiten Zugteil, der direkt vom HBF kommt, und zusammen fahren sie weiter nach Nürnberg.
 

S-Bahner

Mitglied
Gab es überhaupt schon konkrete Überlegungen, eine Verbindungsstrecke vom Flughafen nach Westen zur Bahnstrecke München Ingolstadt zu bauen? Sie könnte an der A92 entlang führen und dann südlich oder nördlich von Dachau in die Bahnstrecke Richtung Ingolstadt münden. Dann wäre eine Flügelverbindung möglich: Ein ICE-Teil fährt vom HBF und Ostbahnhof über die S8-Strecke oder aus Salzburg über die Walpertskirchner Spange und Erding zum Flughafen und dann weiter zur Bahnstrecke Richtung Nürnberg. In Ingolstadt erfolgt die Verbindung mit dem zweiten Zugteil, der direkt vom HBF kommt, und zusammen fahren sie weiter nach Nürnberg.
Gibts doch schon:

Feldmoching - München-Nord Rbf - Karlsfeld
 

nopilot

Mitglied
Gibts doch schon:

Feldmoching - München-Nord Rbf - Karlsfeld
Richtig, stimmt - eingleisig und für sehr niedrige Geschwindigkeiten von Güterzügen. Aber es wäre sicher möglich und viel günstiger, diese auszubauen. Mich würde interessieren, ob es bereits konkrete Überlegungen für derartige Verbindungen gab. Bzw. wenn ja, was dagegen sprach, sie weiter zu verfolgen. Bei den Bauplänen der Bahn für den Großraum München habe ich nichts derartiges gefunden.
 
Oben