Christian Magerl erbitteter Gegner der 3. Bahn tritt ab.

Vielleicht werden ja Umsteiger mal zu Gästen ... oder ist das dann auch nicht gewollt ?

Ich glaube, dass uns viele um diesen Flughafen beneiden ob in Stuttgart, Hamburg oder Berlin.
Aber ich weiß, eine Startbahn für Juli und August wenn die Gegner alle in den Urlaub wollen reicht und dann wieder dicht machen für 10 Monate.
Und die Wirtschaft kann ja mit dem Radl nach New York oder Tokio oder Bogota fahren.

Und wenn wir das lange genug machen will gar keiner mehr nach New York oder Tokio oder Bogota
 
Vor allem werden die Flugzeuge dank moderner Triebwerke immer leiser, während das seelische Empfinden der Gegner scheinbar umgekehrt exponentiell dazu immer sensibler wird.

Aber komisch: Wenn die z.B. in Freising so derart lärmempfindlich sind, warum fordern sie dann nicht auch, dass auf der Bahnstrecke München-Landshut zwischen 22 und 6 Uhr keine Zpge mehr fahren dürfen? In Summe sind die nämlich wohl deutlich lauter...
 
Ich wohnte auf dem Tuchinger Berg, direkt nördlich vom Flughafen. Aus 16 Jahren Erfahrung mit diesem Wohnort, kann ich bestätigen, dass die nächtlichen Güterzüge um ein vielfaches lauter sind als der Fluglärm. Ausgenommen davon sind lediglich Schlecht Wetter Ops und Go Arounds bei 26 Betrieb.
Allerdings liegt unser Haus auch nicht direkt "auf" einer SID oder STAR drauf.
 
Gefällt mir: Iarn
Zur Info: Alle Waggoneinsteller sind verpflichtet, die Graugussbremssohlen gegen LL-Bremssohlen auszutauschen. Ab 2021 dürfen keine Graugussbremssohlen mehr verwendet werden. Neue Güterwagen werden von Haus aus mit leisen Bremssohlen ausgeliefert.
 
Nur sind die Züge und v.a. Güterzüge auch ihne Bremsen deutlich lauter als ein drüberfliegender Jet. Allein das Rattern der Räder und das "Klingen" der Schienen sind für Anwohner auch weiter entfernt eine massive Lärmbelastung.

Aber bei der Bahn sorgt ja deren Lobby dafür, dass die während der normalen Fahrt gesetzlich so laut bleiben darf. Bei Neubauten darf die Bahn doppelt so laut sein als eine Straße, ehe Lärmschutzmaßnahmen vorgeschrieben sind...
 
Ich stimme dir teils zu. Ein großer Vorteil der LL- und Kunststoffbremssohlen sind die glatten Laufflächen der Radsätze. Die Graugussbremssohlen rauhen die Laufflächen auf, deshalb sind die Laufgeräusche sehr hoch.
 
Das ist leider wahr. Warum gibt es von der FMG keine speziellen Besucherrundfahrten zum Thema "3.Bahn"? Warum gibt es keinen Infocontainer an der Nordbahn, vergleichbar mit dem damaligen Besucherzentrum zum Bau des Airports an der Nordallee. So könnte das Projekt "3. Bahn" erklärt werden und Interessierte könnten sehen, dass Freising nicht direkt überflogen würde, dass Flugzeuge heute nicht mehr die "Dreck- und Lärmschleudern" sind wie vor 20 Jahren, dass der Standort keine unberührte Naturlandschaft ist, etc... Sogar die Stadt Freising bietet derzeit solch eine Informationsmöglichkeit zum Bau der Westtangente. aber jetzt ist's eh zu spät.


Diese Aussage bzgl. 2030 dürfte durchaus taktisch plaziert worden sein, es ist ja nicht so dass Spohr als Münchner von der kurz bevorstehenden Bayern-Wahl nichts wusste. Mit der Äußerung sollten eventuell Startbahnkritische Wähler kurzfristig ermutigt werden, doch noch einmal das Kreuz bei der CSU zu machen, weil die "3.Bahn" die nächsten 10 Jahre sowieso kein Thema sei...


Zum Thema hier ein Interview mit M. Kerkloh:
"Es werden nur noch Knappheiten verwaltet"
So wie der Infostand für den Transrapid? In 5 Minuten....:cool:
 
Ich war gestern auf MUC-STR-MUC unterwegs.
Die Strecke gibt es wegen dem Hub München und den Anschlussverbindungen. Auf dem Abendflug STR - MUC waren Kunden für Mexico City, Shanghai (und das eher nicht Economy) us.w. drauf. Von den ca. 50 Paxen sind 3 in MUC ausgestiegen.
Irgendwie müssen die Leute sinnvoll und schnell von Stuttgart nach München kommen.
Mit den Zuständen bei der Bahn und unseren Autobahnen würde ich es auch nicht, wenn ich im Anschluss nach Schanghai muss, darauf ankommen lassen, ob zufällig mal alles funktioniert oder wieder mal nicht.
Und dass die Lufthansa einen Markt wie Baden Württemberg der mit der wirtschaftsstärkste in Deutschland ist, nicht den Konkurrenten überläßt, sollte man auch verstehen.
Das ist für mich ein Henne und Ei Thema.
Wenn es sinnvolle Alternativen gibt, dann werden die Leute diese auch nutzen. (siehe ICE Köln - Frankfurt) Aber momentan gibt es oft keine sinnvollen Alternativen.
Na ja, STR/ZWS ist eigentlich super an FRA angebunden. Der MUC-STR Flug ist wie NUE-FRA/MUC ziemlich gaga.
 
Der MUC-STR Flug ist wie NUE-FRA/MUC ziemlich gaga.
Von und nach STR und NUE sind annähernd 100% Umsteiger an Bord. Und beide Airports werden auch von anderen Netzwerk-Airlines angeflogen.
Wenn es auf diesen Strecken nach MUC keine komfortable Anbindung für die Kunden gibt, sondern mit Zug via München Hbf und S-Bahn, dann buchen sie eben BA, AF, TK, KL, IB, TP, AY oder andere.
Also nicht im Sinne von LH und BRD.
 
Oben