Condor, TUI und dt. Chartergesellschaften

Nochmal eine Frage zu den 'neuen' 767 (ex Transaero) bei Condor. Wie ursprünglich geplant, sollten die ja ab SFP 16 im Einsatz sein. Laut FR24 ist nur die D-ABUT auf Strecke. Die D-ABUP findet FR24 gar nicht und die D-ABUO fliegt immer mal wieder FRA-PEK. Weiß jemand, was es damit auf sich hat und wann die beiden Maschinen in den regulären Dienst gehen?
 
Die D-ABUO wurde gestern ex PEK nach Cabin Config und Wartung ausgeliefert nach FRA. Die D-ABUP befindet sich noch in der Umrüstung und Wartung in PEK.
 
Zuletzt bearbeitet:
Insofern auch überraschend, als dass Condor ja sehr solide wirtschaftet, sprich deutlich positiv bilanziert die letzten Jahre ...
 
Insofern auch überraschend, als dass Condor ja sehr solide wirtschaftet, sprich deutlich positiv bilanziert die letzten Jahre ...
Das Geld für Dinge nicht ausgeben, die nichts einbringen (außer Sympathiepunkten einer kleinen, aber ausgesprochen sympathischen Gruppe Flugzeugverrückter), ist geradezu ein Musterbeispiel für solides Wirtschaften.
Auch wenn das Spotterherz das natürlich lieber anders sähe :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
Wäre dies nicht bereits das vierte Sonderdesign gewesen? DAICA, DABUM und Janosch, noch während das grau-gelbe Standarddesign nicht vollständig umgesetzt ist. Vielleicht tun es ja auch Sticker auf beiden Erstgenannten. Oder eine Schmuckausgabe beim Bordmagazin. Der Stichtag ist ohnehin längst passé...

ps: Ein Retrojet wäre natürlich ziemlich easy umzusetzen (gewesen): die ganzgraue Variante mit weißen Türrahmen und dem klassischen Heck (wie ABUM) für die gerade so populären 80er... Oder man teilt sich überhaupt mal wieder was hübsches mit Cargo...
 
Zuletzt bearbeitet:
Wäre dies nicht bereits das vierte Sonderdesign gewesen? DAICA, DABUM und Janosch, noch während das grau-gelbe Standarddesign nicht vollständig umgesetzt ist. Vielleicht tun es ja auch Sticker auf beiden Erstgenannten. Oder eine Schmuckausgabe beim Bordmagazin. Der Stichtag ist ohnehin längst passé...

ps: Ein Retrojet wäre natürlich ziemlich easy umzusetzen (gewesen): die ganzgraue Variante mit weißen Türrahmen und dem klassischen Heck (wie ABUM) für die gerade so populären 80er... Oder man teilt sich überhaupt mal wieder was hübsches mit Cargo...
Die Janosch ist schon länger Geschichte, gibt momentan die DAICA und DABUM in Retro Farben und dann noch den Klassiker, den Willi :D
Wäre zu hoffen, dass man noch sticker auf die DABUP macht, das ursprünglich geplante Design soll angeblich sehr schick gewesen sein... :/
 
Ist ja noch gar kein "Deal" beschlossen. Und da das alles AGs sind, sollten die Verhandlungen auch erst abgeschlossen sein bevor man was verkündet. Jetzt schon wieder zu auf das böse Unternehmertum zu hetzen, wie manchmal zu lesen, bringt ja nicht viel. Aber manche Leute hier in diesem Land wünschen sich anscheinend den Kommunismus...
 
Die Menschen wünschen sich eher das alles umsonst ist. Würde man für den urlaub angemessen zahlen wollen gäbe es keine Probleme. Irgendwie muss nunmal das Personal und die Technik bezahlt werden die hinter so einem Flug stehen. Das geht nicht wenn die Leute es immer billiger haben wollen. Irgendwann ist auch mal Schluss. Spart man dann immer weiter beginnt ein Kreislauf in dem wir uns nun befinden. Es geht ja allen deutschen Airlines so, von daher läuft dannicht unbedingt im Management was falsch.
 
Oben