Kurze Frage, kurze Antwort

Soweit mir bekannt ist es so, dass am Anfang des Starts (Triebwerk bzw. APU) mehr Kraftstoff eingespritzt wird als nach erfolgtem Start für die Leerlaufdrehzahl benötigt wird. Der Grund dafür sind kürzere (schnellere) Beschleunigungszeiten, der Motor erreicht also in kürzerer Zeit seine stabile Leerlaufdrehzahl. Das genannte EGT Verhalten lässt sich auch bei diversen Triebwerken beobachten. Die APU hat eine Drehzahl von etwa 50000 RPM. Bei 90% ist man kurz vor Abschluss des Starts. Es wird dann bereits die Fuelmenge reduziert, was eine Absenkung der EGT zur Folge hat.
 
Hallo zusammen, bin neulich MUC-MCT und dann weiter MCT-Delhi geflogen. Beim umsteigen in den "neuen" wivri es das gleiche Flugzeug war ist mir beim boarden aufgefallen, dass Wasser aus "dem Rohr" unter dem Flugzeug kurz hinter den Flügeln geflossen ist (geflossen nicht nur getropft) ist. Kann mir jmd sagen was das war?
 
Am Boden läuft das Wasser von den Waschbecken nicht in den Sammeltank vom Flieger sondern einfach auf den Boden. Hierfür ist auf der Unterseite vom Flieger ein (oder mehrere) sog. "Drain Mast" angebaut. Dieser sind meist auch beheizt, damit diese im Winter nicht zufrieren.
 
Kurze Frage zur Flugplanung:
Und zwar gehts um EDDM - OMDB. Auf Grundlage welcher NOTAM (oder ähnlichem) wird der Weg über Syrien und den Irak vermieden?
Oder gibts hier gar nix "offizielles" und die Dispatcher machen das nach Airline-spezifischen Vorgaben so?

Evtl. wäre die Frage auch bei den Lotsen gut aufgehoben, ich hoffe es weiß trotzdem jemand.

Danke!

Schöne Grüße,
Stefan
 
Kurze Frage zur Flugplanung:
Und zwar gehts um EDDM - OMDB. Auf Grundlage welcher NOTAM (oder ähnlichem) wird der Weg über Syrien und den Irak vermieden?
Oder gibts hier gar nix "offizielles" und die Dispatcher machen das nach Airline-spezifischen Vorgaben so?
Evtl. wäre die Frage auch bei den Lotsen gut aufgehoben, ich hoffe es weiß trotzdem jemand.
Danke!
Schöne Grüße,
Stefan
Du kannst theoretisch immer so planen, wie du moechtest. Also je nach naturgegebenen Zustand.
Wenn aber die Zustaendigen der Fluglanung einen Weg nicht zulassen, bist du eingeschraenkt.
Wenn Staaten etwas nicht zulassen koennen, werden sie per zB NOTAM Flugwege sperren.
Wie uebrigens in der Seefahrt auch.
 
Zu diesem Thema hier hätte ich ne Frage:
http://winfuture.de/news,89864.html

Wie kann sich denn eine falsche Gewichtseingabe im "iPad" bzw. EFB so bemerkbar machen?
Werden die TO Performance Daten vom EFB direkt in die CDU / FMS geladen? Muss der Pilot das nicht mehr manuell in die CDU klopfen?
Dachte im EFB ist zwar dann das Zeug alles berechnet worden (Wind / Wetter / Piste / ZFW / TOW / Flapsetting / Intersection / Derated Thrust usw.) aber die Eingabe erfolgt manuell?

Dass es bei falscher Gewichtseingabe zum Tailstrike kommt kann ich mir grad noch erklären, den Ablauf davor nicht.

Wäre nett wenn mir ein Profi die Prozeduren schildern könnte.

Danke!
 
Du kannst theoretisch immer so planen, wie du moechtest. Also je nach naturgegebenen Zustand.
Wenn aber die Zustaendigen der Fluglanung einen Weg nicht zulassen, bist du eingeschraenkt.
Wenn Staaten etwas nicht zulassen koennen, werden sie per zB NOTAM Flugwege sperren.
Wie uebrigens in der Seefahrt auch.
Gneau so dachte ich mir das.
Gibts dann für Irak / Syrien ne Notam oder ist das einfach "Best practice" der Fluggesellschaften dort nicht drüber zu fliegen?

Sprich: Offiziell verboten oder einfach von sämtlichen Fluggesellschaften so praktiziert?
 
Mit der Frage blamier ich mich warscheinlich, aber Google sagt mir nix und ich wills wissen :D

Immer wieder wenn ich mir auf YT Cockpit Views ansehe, sehe ich kleine Buntglas-Scheiben im Gesichtsfeld der Piloten. Worum handelt es sich dabei?
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
Diese?

Frei nach Max Goldt:

"Hat dieses Flugzeug Buntglas-Scheiben im Führerstand?"

"Aber nein, mein Sohn, dieses Tail hat ein HUD im FD."

Oder aber Du meinst schwenkbare Sonnenblenden? (Hint: Link hülfe fast immer.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen,

am Donnerstag bei der Landung in RLG ist mir aufgefallen, dass am Ende der Landebahn 10, kurz vor dem Taxiway A, ein Stahlseil quer über die gesamte Breite der SLB gespannt war. Unsere Embraer hat kurz davor bis auf Schrittgeschwindigkeit abgebremst und ist dann deutlich merkbar darüber gerollt. Das Seil ist genau über dem Boden gespannt und hat in regelmäßigen Abständen Distanzringe.

Kann jemand erklären, aus welchem Grund ein Stahlseil quer über eine Runway gespannt wird?

Ich kenne das sonst nur aus einem der Airport Filme, wo die Concorde mit Stahlseilen abgebremst wurde. Ist aber nur ein Film. Und das die in RLG stationierten Eurofighter damit abgebremst werden könnten, kann ich mir nur schwer vorstellen. Landungen auf Flugzeugträgern üben?

 

Anhänge

Oben