Langstrecken in MUC - was kommt in den nächsten Jahren

Nachdem MUC-Kanada im Juni eine Auslastung von 89,1% (29.487PAX bei 120 Flügen) hatte und diese Zahl schon seit Jahren kontinuierlich hoch ist, welche Hoffnungen kann man sich denn machen, dass Air Canada weitere Ziele aufnimmt bzw. Toronto (89,7%) auf zweimal täglich aufstockt ? Die Aufstockung von A333 auf A359 z.B. nach YVR wurde anscheinend auch gut angenommen

Ab Frankfurt das gleiche Spiel, 88.590 Passagiere bei 346 Flügen, das entspricht einer Auslastung von sogar 89,3%.
Durchschnittauslastung Dtl-Kanada: 88,4%

Ausreißer nach unten war im Juni Berlin-Tegel mit 2.518 Passagieren bei 15 Flügen, was 60,7% Auslastung entspricht
 
Das Frage ich mich schon länger. Hier wäre durchaus viel mehr möglich was Strecken nach Kanada anbetrifft. Angeblich will Air Canada neu München - Montreal aufnehmen, was aber da wirklich dran ist weiß ich nicht.
Es scheint ja so das Wien eine neue Verbindung durch Air Canada bekommt, womöglich zu Lasten von München was neue Destination oder Frequenzaufstockungen betrifft ?
 
Das Frage ich mich schon länger. Hier wäre durchaus viel mehr möglich was Strecken nach Kanada anbetrifft. Angeblich will Air Canada neu München - Montreal aufnehmen, was aber da wirklich dran ist weiß ich nicht.
Es scheint ja so das Wien eine neue Verbindung durch Air Canada bekommt, womöglich zu Lasten von München was neue Destination oder Frequenzaufstockungen betrifft ?
YUL (Montreal) soll ja ab MUC ganz gut laufen. Da würde es sich natürlich anbieten, weiter aufzustocken. Entweder von LH oder AC.
Bei LH kann ich mir mehr Frequenzen kaum vorstellen, höchstens ein Upgrade von A330 auf A350 (sowohl bei Toronto als auch Montreal).
Bei AC warte ich, wie viele, schon länger, dass bezüglich MUC etwas in der Richtung kommt.

Ich denke, es kommt auch darauf an, was in VIE passiert: Kommt AC dort (Toronto ist ja im Gespräch) und OS wechselt auf YUL, dann wird es in MUC nichts.
Mal schauen, was A++ bringt...

Alternativ gäbe es noch andere interessante Ziele: Calgary (mit AC) und Vancouver (entweder LH ganzjährig oder durch AC).
Ottawa oder Edmonton kann ich mir weniger vorstellen.

Edit: Zum SFP19 sollen doch alle MUC-A330 nach FRA bzw. ein paar zu EW gehen? Man wird also etliche Ziele auf A346 oder A350 umstellen müssen und hätte dadurch auch schon eine gewisse Aufstockung...
 
Zuletzt bearbeitet:
Calgary wurde doch vor Jahren mal durch Air Transat bedient. Auch wenn ich nicht erwarte, dass die in den nächsten Jahren wieder nach Deutschland fliegt, mit den A321LR könnte das wieder interessant werden.

OS bedient VIE-YYZ doch schon seit Jahren, wieso sollte man das jetzt mit AC tauschen, vor allem, da diese in YUL ebenfalls einen Hub betreibt.

Ich hoffe nicht, dass das Ersetzen der A333 durch A359 das einzige ist, was die nächsten Jahre zu erwarten ist. Andererseits hat MUC-ICN auch seit Jahren hohe Auslastungen und da wurde auch nie ausgebaut, Asiana wäre dafür auch mal ein Kandidat. Gerade nach Südosteuropa dürfte es keinen Flughafen geben, der bessere Verbindungen bietet, da sollte doch was zu holen sein
 
Zuletzt bearbeitet:
Nachdem der 330 von LH aus MUC abgezogen werden soll, bietet sich der 350 nach YUL und YYZ an.

MUC-YYC (7836km) mit 321LR ist den Angaben zufolge, die ich gefunden habe (7400 bis 8000km Reichweite), nicht möglich oder schon sehr ambitioniert. Davon abgesehen hat LH derzeit noch keine bestellt.

Eine Asiana fliegt auch nach Istanbul und da dürfte mit TK als Star Partner (wie eng deren Codeshare ist, weiß ich leider nicht) eine bessere Anbindung nach Südosteuropa mit kürzerer Reisezeit gegeben sein, als via MUC.

Eine hohe Auslastung sollte nicht mit einem hohen Gewinn, gerade bei Asien, gleich gesetzt werden. Die Europäer waren lange Zeit durch die Golfkonsorten extrem unter Druck und langsam erholt sich für sie das Geschäft dorthin. Etihad ist in tiefroten Zahlen, Qatar hat politisch einige Probleme, das spielt anderen Carriern in die Karten. Die Korea-Kapizitäten wurden seitens LH ja für den Sommer 2018 im Vergleich zum Vorjahr reduziert (S17: 346+747 S18: 359+346).

Warten wir mal ab, was Lufthansa für den kommenden Sommer endlich konkret zu verkünden hat.
 
AC und LH sind teil des Konsortiums von AC/UA/SN/LH/LX/OS und die Kapazität zwischen Kanada und Europa wird gemeinsam abgestimmt. Wenn der Bedarf vorhanden ist wird AC& LH sicherlich neue Routen/Frequenzen von MUC nach/von Kanada einstellen. Aktuell läuft das Geschäft des Konsortiums recht gut, aber dafür Kapazitäten nach z.B. Asien abzuziehen ist eher unwarscheinlich.
 
Nachdem die Lufthansa wohl 2020 weitere A380 nach MUC abstellt, könnten neue Ziele wie Seattle und Detroit im SFP 2020 ex MUC folgen. Evtl. auch wieder Riad und ein weiteres Ziel in Indien.
 
Wer hätte das mal vor 20 Jahren gedacht? Osaka hatten wir aber mit LH schon mal in MUC, wenn ich mich richtig erinnere.
Damals hab ich als Loader am Flughafen gearbeitet. Der 340er kam aus Osaka und ging dann nach Bangkok.
Vorarbeiter kommt zu mir und zeigt mir die Auftragskarte und meint "Osaka-Bangkok."
Frag ich "Wieso fliegt der nicht gleich von Osaka nach Bangkok? Ist doch viel kürzer!"
Hat er lang überlegt und meinte dann "Ja des woas ih jetzt ah ned!"
 
YUL (Montreal) soll ja ab MUC ganz gut laufen. Da würde es sich natürlich anbieten, weiter aufzustocken. Entweder von LH oder AC.
Bei LH kann ich mir mehr Frequenzen kaum vorstellen, höchstens ein Upgrade von A330 auf A350 (sowohl bei Toronto als auch Montreal).
Bei AC warte ich, wie viele, schon länger, dass bezüglich MUC etwas in der Richtung kommt.

Ich denke, es kommt auch darauf an, was in VIE passiert: Kommt AC dort (Toronto ist ja im Gespräch) und OS wechselt auf YUL, dann wird es in MUC nichts.
Mal schauen, was A++ bringt...

Alternativ gäbe es noch andere interessante Ziele: Calgary (mit AC) und Vancouver (entweder LH ganzjährig oder durch AC).
Ottawa oder Edmonton kann ich mir weniger vorstellen.

Edit: Zum SFP19 sollen doch alle MUC-A330 nach FRA bzw. ein paar zu EW gehen? Man wird also etliche Ziele auf A346 oder A350 umstellen müssen und hätte dadurch auch schon eine gewisse Aufstockung...
AC fliegt zuküftig ex VIE n. Toronto und OS wechselt im Gegenzug nach Montreal
https://www.aero.de/news-30110/Austrian-tauscht-Toronto-gegen-Montreal.html
 
Nachdem die Lufthansa wohl 2020 weitere A380 nach MUC abstellt, könnten neue Ziele wie Seattle und Detroit im SFP 2020 ex MUC folgen. Evtl. auch wieder Riad und ein weiteres Ziel in Indien.
DTW head-to head gegen DL? Würde mich über Ziele wie SEA, als auch noch was in Florida (MCO oder TPA), Südamerika (GRU, GIG oder EZE), ein Afrika-Drehkreuz (ADD, JNB) oder BLR freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben