News zu Lufthansa Töchtern : LX, OS, 4U, CLH, EN, EW, SN

Tomm

Mitglied
Und wieder ruckelt es auf Eurowings' Langstrecke

Hallo zusammen,

ich habe gestern den Artikel auf aerotelegraph gelesen.
Im Artikel stand da auch:
"Ebenfalls gravierend: Am Abend des 3. März wurde Flug EW1135 von Montego Bay in Jamaika nach Düsseldorf gestrichen. Eigentlich sollte der von Sun Express für Eurowings betriebene A330 mit der Registrierung D-AXGG zum Einsatz kommen, geflogen ist dann aber die D-AXGC. Sie startete am Abend des 5. März und kam am Mittwochmorgen (6. März) um 6:54 Uhr an – also mit fast 48 Stunden Verspätung."

An diesem Abend bin auch ich in Montego Bay gewesen. Wir sind (fast) pünktlich mit der aus Düsseldorf gekommenen D-AXGF nach München zurück geflogen.
Am Flughafen MBJ hab ich schon mitbekommen das der Rückflug nach DUS verspätet ist.

Wie kann das dann sein, der Flieger ist gut 9 Stunden (!) unterwegs, dass es erst heißt verspätet und dann anulliert/gestrichen wird???? o_O Gut, ich bin froh, dass es uns nicht erwischt hat.

Vielleicht kann mir das hier jemand erklären.

Schönen Abend noch ;)

 
Zuletzt bearbeitet:

MUCfreak

Mitglied
Bei EW wird wieder an der Zukunft geschraubt.

- bis 2020 wird eine vollwertige Business und Premium Economy in die A332 gebaut
- im FRA und MUC jeweils eine A332 als Reserve-Maschine eingeplant ( wenn das nur reicht)
-P2P auf Langstrecke wohl nur selten profitabel
-LH übernimmt den Vertrieb der Langstrecke ab den Hubs
-mehr Vollcharter geplant ( dafür müssen sie aber unbedingt die Zuverlässigkeit der 332 erhöhen, sonst können sie für die Strafzahlungen gleich einen Dauerauftrag einrichten)

https://www.aerotelegraph.com/das-steckt-hinter-lufthansas-plaenen-fuer-eurowings
 

PlaneHunter

Mitglied
Eurowings fliegt bekanntlich einmal pro Woche EW9000 DUS-MUC bzw. EW9001 DUS-MUC mit A332 der SunExpress Deutschland. Wie es aussieht, werden damit Maschinen für die Langstrecke hin- und herpositioniert. Weiß jemand, ob es noch einen anderen Grund gibt? Und wie zuverlässig sind diese Flüge zu werten?

Habe mir für nächsten Donnerstag einen Ausflug auf EW9001 gegönnt, aber in dieser Woche wurden EW9000 (Mi) und EW9001 (Do) schon mal gestrichen - und angesichts der aktuellen Dauerverspätungen auf den EW-Langstrecken habe ich so meine Zweifel, ob das nächste Woche klappt.
 

woodstock

Mitglied
Kehrtwende für SN Brussels: bleibt netzwerkfähig.

Und: Punkt-zu-Punkt-Langstrecke gescheitert.
Die Präsentation enthält noch ein paar Infos mehr (presentation):
Seite 16: "Exit long-haul (shift to Network Airlines)" im Kontext mit Eurowings
Seite 63: "4 A320neo 2021 und 16 A320neo 2022" für Eurowings
Seite 73: Nur noch 7 long haul Muster bis "Mid of decade" d.h. 744, 772, 346, 343, 332 763 und MD-11F weg.
Soviel nach dem ersten Überfliegen...
 

Seljuk

Mitglied
Die Präsentation enthält noch ein paar Infos mehr (presentation):
Seite 63: "4 A320neo 2021 und 16 A320neo 2022" für Eurowings
Interessant auch die vorherigen Seiten 61 & 62: Erhöhung der Blockhours per Crew sowie Blockhour per Aircraft ("Aircraft productivity target of 3,600 BH / A/C p.a for program fleet") bei gleichzeitiger Reduzierung der Short haul Flotte um 10-20%

Wird bei der Belegschaft sicher keine Jubelstürme auslösen..

Weiß man wie hoch die BH / Crew sowie BH / Aircraft bei der europäischen LCC-Konkurrenz ist, um mal einzuschätzen wo sich EW derzeit am Markt bewegt?

Seite 80:
"Healthy competition between the airports drives better quality and lower cost" und im weiteren "Capacity is allocated to hubs based on capacity, cost and quality"

Bei 4 Hubs hat LH die Qual der Wahl und ist nicht wie BA, AF, IB, KL auf einen Standort angewiesen. LH kann, muss aber nicht ab hier fliegen...

MUC sollte bei Quality (steht aber hinter Capacity und Cost nur an 3. Stelle) kornzernweit vornliegen, nur ob das langfristig ausreicht wenn dem höhere Kosten und ausgeschöpfte Kapazitäten gegenüber stehen? Wird spannend wenn VIE die 3. Bahn eröffnet und ggf. billiger produziert, ob und wieviel Traffic gen Asien dann woanders abgezogen wird.

 
Oben