Zentralbereich und Terminal 1 - Umbau bzw. Neugestaltung

BA937

Mitglied
Bin vor 2 Wochen mit Delta geflogen und war mehr als positiv überrascht vom guten Service und Essen bei denen.
Sitze waren zwar nicht so pralle bei denen in der 764 - im neuen A350 geht's aber wiederum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leon99tv

Mitglied
Delta bin ich noch nicht geflogen, United aber insbesondere American fand ich bisher immer mies. Schlechter bis kein Service, alte abgerockte Maschinen, desinteressierte Crews...

Und T1: könnte man das nicht abreissen und wie T2 neu bauen ;) .. wäre ja auch der Wunschgedanke von LAX:D
 

A340-500

Mitglied
Hat nichts mit Delta zu tun. War alles der FLH MUC. 3h vor Abflug eingecheckt, dann von den "netten" FMG Mitarbeitern trotz mehrmaligen daraufhinweisens, dass ich mit Kids unter 16 fliege zur Security geschickt, die nur automatische Passkontrollen hat, also von C den ganzen weg zurück zu A dann endlich durch die Passkontrolle, mal abgesehen dass die Security ein Drama war, dann rennend mit hungrigen Kindern zum Gate, weil Boarding schon fast vorbei. Die netten Mitarbeiter von Delta sind dann mit den Kids zum Shop und haben die nach ganz vorne an die Schlange begleitet damit wir unseren Flug erwischen. Delta Top, T1 Flop. Im T2 selbst im Sommer nie mehr als 30 Min vom Check-in zum Gate. 3h ist eine Zumutung!
A340-500
 

muc-driver

Mitglied
[...]dann von den "netten" FMG Mitarbeitern trotz mehrmaligen daraufhinweisens, dass ich mit Kids unter 16 fliege zur Security geschickt, die nur automatische Passkontrollen hat, also von C den ganzen weg zurück zu A[...]
Wo soll das denn bitte sein? Eine Security die nur automat. Passkontrollen hat? Das sind doch schonmal zwei verschiedene Paar Schuhe. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
Und in A ist bestimmt keine Passkontrolle.
 

A340-500

Mitglied
Ja die security oben geht nur zur automatischen Passkontrolle (nach der security). Die unten hat reguläre. Aber da hat man uns vehement nicht hingelassen. Also auf dem schmalen gang oben fast bis nach A (war wahrscheinlich B oder so) und dann den ganzen Weg wieder zurück. Ist ja auch egal. Dieses Jahr wieder T2.
A340-500
 

Lucky Luke

Mitglied
Ja die security oben geht nur zur automatischen Passkontrolle (nach der security). Die unten hat reguläre. Aber da hat man uns vehement nicht hingelassen. Also auf dem schmalen gang oben fast bis nach A (war wahrscheinlich B oder so) und dann den ganzen Weg wieder zurück. Ist ja auch egal. Dieses Jahr wieder T2.
A340-500
Und wo habt ihr dabei 2,5h verloren?
 

A340-500

Mitglied
Nein hab ich nicht. Erst zum check-in bei Delta (25 minuten). Dann zur security obere Etage (statt der unten). Das hat dann schon mal 45 Minuten gedauert. Dann direkt hinter der security nur automatisierte Passkontrolle. Also erst mal durchfragen wo es denn hier noch eine normale gibt. Dann den Gang ewig nach links. Endlich Passkontrolle. Das dauerte dann auch noch mal locker 30 Minuten. Dann den Ganzen weg unten wieder zurück zu dem Aussengebaeude wo die Delta Gates sind. Da dann leider nochmal security... Und schwubs war die Zeit aufgebraucht.
Denk bitte daran, dass mit Kindern man nicht mal ganz eben schnell durch die Hallen rennen kann, als wenn ich alleine unterwegs bin.
Im Vergleich zum T2, ist das schon ein großer Unterschied. Ich hatte so etwas dort noch nicht erlebt.
Das war nur der Kommentar zu dem Passagiererlebnis im T1. Und das ist bei weitem unter 5* Niveau. Da ist sowohl Denver oder auch Detroit 100 mal besser als das T1. T2 sticht die genannten Airports allerdings aus. Deshalb, wird es gut sein, dass die FMG das mal aufräumt.
A340-500
 

tobi

Mitglied
Gehen die Bauarbeiten an diesem Projekt (neuer Flugsteig) eigentlich wie geplant weiter? Denn andere Projekte wie das neue Mietwagenzentrum oder die neue FMG-Konzernzentrale sollen ja schon zurückgestellt worden sein, und auch bei der Erweiterung des T2-Satellitengebäudes wurde schon diesbezüglich spekuliert. Allerdings ist bei all diesen Projekten im Gegensatz zum T1-Flugsteig wohl noch nicht mit dem Bau begonnen worden.
 

Hephaistos

Mitglied
Muss ja wohl auch weitergehen. Das Vorfeld ist aufgerissen. Im jetzigen Zustand so stehen lassen macht ja irgendwie auch keinen Sinn. Alternative wäre doch nur der "Rückbau" des Baufortschritts.
Ich stelle mir eher die Frage ob die gegenwärtige Situation einen schnelleren Baufortschritt möglich macht? Auf dem Vorfeld und im Terminal ist zur Zeit ja wenig los.
 

YVR

Mitglied
Ich stelle mir eher die Frage ob die gegenwärtige Situation einen schnelleren Baufortschritt möglich macht? Auf dem Vorfeld und im Terminal ist zur Zeit ja wenig los.
Da die Baustelle weder den Flugbetrieb auf dem Vorfeld noch die Passagierabfertigung im Terminal beeinträchtigt gehe ich nicht von einem schnelleren Baufortschritt aus. Im Gegenteil, da auch auf Baustellen entsprechende Sicherheitsmaßnahmen bezüglich Covid-19 gelten könnte es eher zu Verzögerungen kommen.
 

marsianer

Mitglied
Da die Baustelle weder den Flugbetrieb auf dem Vorfeld noch die Passagierabfertigung im Terminal beeinträchtigt gehe ich nicht von einem schnelleren Baufortschritt aus. Im Gegenteil, da auch auf Baustellen entsprechende Sicherheitsmaßnahmen bezüglich Covid-19 gelten könnte es eher zu Verzögerungen kommen.
Da bin ich der gleichen Meinung, die ganzen Sicherheitsmaßnahmen (die sicherlich angebracht sind!) machen es den Leuten auf der Baustelle unmöglich zum Business as usual zurückzukehren. Baufortschritt ja, schnell mMn nein.
 

BA937

Mitglied
Hat das eigentlich irgendeinen tieferren Sinn, dass die 4 Eurowings A330 nicht mehr alle nebeneinander stehen, sondern die eine von 161(Y) auf 135 umgeparkt wurde?
 

muc-driver

Mitglied
Kann mir nur vorstellen, das die Position für irgendwelche Wartungs- oder Bauarbeiten gebraucht wurde und deswegen der Flieger weg musste.
 
Oben