Sommer 2020 - Allgemein

Spongolino

Mitglied
Wohl wegen der größeren Cargo Kapazität ...
Oder vielleicht weil die 330 ausgeflottet/geparkt werden!?

 

moddin

Mitglied
Oder vielleicht weil die 330 ausgeflottet/geparkt werden!?

Jup. Die A330-Routen werden entweder ausgesetzt oder mit B772 bedient.
 

Meckl

Mitglied
Ich meine Anfang August gelesen zu haben.
Der Restart im August hängt davon ab ob die USA ihre Grenzen für Europäer wieder aufmachen und CLT wieder als zugelassener Point of Entry aufgenommen wird. Derzeit sind nur 14 Flughäfen in den USA als PoE aus "Risikogebieten" gelistet:

2. Passengers who have been in one of the countries listed in bullet number 1 in the past 14 days but are exempt from the restriction to enter the USA, must arrive at one of the following airports: Atlanta (ATL), Boston (BOS), Chicago (ORD), Dallas, (DFW), Detroit (DTW), Ft. Lauderdale (FLL), Honolulu (HNL), Houston (IAH), Los Angeles (LAX), Miami (MIA), New York (JFK or EWR), San Francisco (SFO), Seattle (SEA) and Washington (IAD).

DFW nach MUC ist für den kompletten Sommer gecancelled.

AA shiftet die 777 von MIA nach CLT, nimmt in MIA Dreamliner-Betrieb auf und plant ex CLT derzeit nur MUC und LHR. Es gibt allerdings auch schon Gerüchte hier, dass der Restart erst mit dem Winterflugplan im Oktober beginnen könnte...

Grüsse aus Charlotte, Meckl
 

muc-driver

Mitglied
Lt. Spiegel wird die Reisewarnung für Drittstaaten von der Bundesregierung bis Ende August verlängert.
Das würde sich stark auf Langstreckenverbindungen auswirken. Die Frage wäre trotzdem, wie es mit dem Einreiseverbot von Bürgern aus Drittstaaten weitergeht.

Die Liste scheint nun zu stehen:
Konkret sind das Algerien, Australien, Georgien, Japan, Kanada, Marokko, Montenegro, Neuseeland, Ruanda, Serbien, Südkorea, Thailand, Tunesien und Uruguay. China soll nur dann berücksichtigt werden, wenn es im Gegenzug auch Einreisebeschränkungen für Europäer aufhebt.
 

tobi

Mitglied
Die Liste scheint nun zu stehen:
Aber nur von China wird verlangt, dass Einreisebeschränkungen für Europäer aufgehoben werden? Wie ich gelesen habe, durften ja in letzter Zeit auch nach Japan, Australien, Neuseeland etc. viele Europäer überhaupt nicht einreisen. Und Australier dürfen ja angeblich immer noch nur aus dringenden Gründen aus ihrem Heimatland ausreisen. Dort seien auch Reisen zwischen den Bundesstaaten eingeschränkt. Auf a-net wird ja immer spekuliert, dass erst dann, wenn ein Impfstoff gegen das Virus gefunden sei, wieder normaler Reiseverkehr von/nach AUS/NZ möglich sei.
 

muc-driver

Mitglied
Aber nur von China wird verlangt, dass Einreisebeschränkungen für Europäer aufgehoben werden? Wie ich gelesen habe, durften ja in letzter Zeit auch nach Japan, Australien, Neuseeland etc. viele Europäer überhaupt nicht einreisen. Und Australier dürfen ja angeblich immer noch nur aus dringenden Gründen aus ihrem Heimatland ausreisen. Dort seien auch Reisen zwischen den Bundesstaaten eingeschränkt. Auf a-net wird ja immer spekuliert, dass erst dann, wenn ein Impfstoff gegen das Virus gefunden sei, wieder normaler Reiseverkehr von/nach AUS/NZ möglich sei.
Im Vorfeld hatte es ja geheißen, dass die EU Wert darauf legt, das die Länder, für die die Einreise in die EU wieder möglich sein soll, im Gegenzug auch die EU Bürger wieder in ihr Land lassen sollen. Die kurze Liste lässt dies vermuten. Aber gelesen hab ich noch nichts.
 

Seljuk

Mitglied
EZY's STN-MUC steht in den Sternen, da die Base in STN geschlossen wird.

TUIfly startet ab Juli
 
Zuletzt bearbeitet:

Netto

Mitglied
Easyjet stellt alle Inlandflüge in Deutschland ein. Somit wird es auch nicht mehr Berlin - München geben.

Somit stehen viele Slots in München für Sommer 2021 ff. zur Verfügung. Slottechnisch sind ja immer nur die Sommerflugpläne ein Problem.
 

Netto

Mitglied
Das ist wirklich schade, vor allem wenn bestimmte Ausbeuter-Airlines in die Lücke stoßen.
Aber was sollen die Flughäfen machen, entweder weniger Verkehr und Entlassungen, Baumaßnahmen stoppen usw. oder in den sauren Apfel beißen und warten.
Zudem gibt es speziell in Deutschland und in der EU auch die permanente Verkehrsrechteproblematik, die oftmals nicht mehr zeitgemäß ist. Somit dürfen ja oftmals Airlines gar nicht die Flughäfen anfliegen, die sie auch anfliegen möchten. Hier die Begrenzung von Airlines aus Russland, China usw.. Also kann man nicht so einfach das Geschäftsfeld erweitern, auch wenn Slots, Vorfeld und eigentlich wieder steigende Nachfrage bestehen sollte.
 

muc-driver

Mitglied
Aber was sollen die Flughäfen machen, entweder weniger Verkehr und Entlassungen, Baumaßnahmen stoppen usw. oder in den sauren Apfel beißen und warten.
Die Flughäfen haben da gar nix zu entscheiden. Wäre ja noch schöner. Wenn eine Airline Slots bekommt, kann sie den Flughafen auch anfliegen. Das einzige was der Flughafen machen kann, ist sich über mehr Verkehr zu freuen.
 

PlaneHunter

Mitglied
Aber was sollen die Flughäfen machen, entweder weniger Verkehr und Entlassungen, Baumaßnahmen stoppen usw. oder in den sauren Apfel beißen und warten.
Zudem gibt es speziell in Deutschland und in der EU auch die permanente Verkehrsrechteproblematik, die oftmals nicht mehr zeitgemäß ist. Somit dürfen ja oftmals Airlines gar nicht die Flughäfen anfliegen, die sie auch anfliegen möchten. Hier die Begrenzung von Airlines aus Russland, China usw.. Also kann man nicht so einfach das Geschäftsfeld erweitern, auch wenn Slots, Vorfeld und eigentlich wieder steigende Nachfrage bestehen sollte.
Ich habe doch gar nicht andeuten wollen, was der Flughafen machen sollte oder nicht. Natürlich freut sich der Flughafen über jeden, der in die Lücke springt. Ich finde es allein bedauerlich, dass ein seriöser Anbieter wie Easyjet Strecken streicht und einer der bekannten Ausbeuter diese übernehmen oder durch andere ersetzen könnte.
 

Netto

Mitglied
Laut dieser Meldung streicht AA dauerhaft DFW-MUC und beginnt CLT-MUC erst zum WFP 2020/2021.

 
Oben